Rauchen aufgeben

Hallo,

eine Frage an die ehem. Raucherinnen unter euch: wann habt ihr in der Schwangerschaft das Rauchen aufgegeben? Wie schwer war es für euch? Habt ihr es überhaupt geschafft??

Ich habe immer sehr sehr gerne geraucht und habe am Sonntag positiv getestet und habe direkt alle meine Zigaretten weggegeben.

Und ich bin ehrlich: ich hab soooooo Schmacht!!! Ich würde sooo gern eine rauchen, obwohl ich natürlich weiß, dass es schädlich ist und es NATÜRLICH auch nicht tun werde.

Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr „drüber weg“ wart und das für euch kein Thema mehr war??

Bitte macht mir Mut….

LG
Memi

1

Herzlichen Glückwunsch!
Ich hatte einen positiven Test, an diesem Tag habe ich die letzte Zigarette geraucht. Seitdem habe ich nicht einen Tag dran gedacht, wieder anzufangen.
Das ist jetzt > 3 Jahre her.

Du schaffst das. Lenk dich ab, geh an die Luft.
Wenn du ein paar Tage die Gewohnheitsmomente überstanden hast, ist das schlimmste geschafft.

Alles Gute!

2

Ich hab jedes Mal (ja, ich war doof und hab so 2 Jahre nach den Schwangerschaften wieder angefangen) mit positivem Test aufgehört.

Ich hoffe diesmal bleibe ich danach auch standhaft.

Schmachter hatte ich die ersten 2 bis 3 Wochen.

3

Die ersten 3 Monate ging es mir nicht gut, da fiel es mir relativ leicht. Im 4 bis 6 Monat wars echt grenzwertig und ich hatte starkes Verlagen. Dann wurde es wieder leichter. Jetzt bin ich in der 38 ssw und ich würde lügen, wenns mir nicht fehlen würde. Aber es ist nicht so, dass ich viel daran denke.
Alles Gute :-)

4

Hallo also ich muss sagen ich war froh das ich wusste schwanger zu sein da ich endlich einen richtigen Grund hatte endlich mit den kak aufzuhören ich hatte auch Glück da mein Mann mit mir aufgehört hat und das ist mittlerweile 4 Jahre her und es ist da beste überhaupt klar hat ich mal Gedanken daran aber die waren gleich wieder weg als ich sehe für was es ist liebe Grüße 😍

5

Huhu 🍀

Also ich muss da ein wenig ausholen 😂
Habe bis vor ca 4 Jahren super viel geraucht.. Minimum 2 Schachteln pro Tag.
Mein Mann hat nie geraucht und ihn hat es verständlicherweise super gestört das ich andauernd nach Aschenbecher gerochen habe..
Habe dann angefangen zu dampfen, mein Mann hat mich dabei unterstützt. Habe dann ca 4 Jahre nur E-Zigarette geraucht und wollte dieses Jahr eh vom Nikotin weg (da man e-ziggis ja auch ohne Nikotin dampfen kann) und habe den Nikotin bereits so weit herunter geschraubt, sodass es eigentlich nicht mal mehr erwähnenswert gewesen wäre! 😂 habe dann positiv getestet (war bereits in der 6.ssw) und habe es dann einfach sein gelassen und ich muss sagen es fehlt mir überhaupt nicht 🤷🏻‍♀️
Ich glaube aber auch das es einfach Kopfsache ist! Ich möchte meinem Baby nicht den ganzen Kram aussetzen, da er sich nicht dagegen wehren kann!
Halte durch! Glaub mir, es lohnt sich!!

6

Herzlichen Glückwunsch 😍

Es ist wirklich toll wie du es handhabst :-) ich kenne einige die es nicht lassen konnten weil „es gesagt wird das es schädlich ist direkt schlagartig aufzuhören“ SCHWACHSINN
Ich habe auch gerne geraucht, aber jetzt in der Ss und in der letzten hatte ich keine Probleme gehabt aufzuhören direkt ab positiven Test . Ehrlicherweise habe ich in der 1 Ss keinen einzigen Gedanken daran verschwendet, jetzt denke ich ganz selten dran. Aber niemals würde ich auch nur 1 Zigarette rauchen. Bei jedem Zigarettenzug bekommt das Baby für ca 10 sek keinen Sauerstoff.. und wie oft zieht man an einer Zigarette..?
Das ist genauso wie wenn man nachts zum schlafen das Fenster offen haben muss, sonst kriegt man keine Luft.
Der Gedanke meinem Kind so etwas anzutun ist schrecklich.
Ich hoffe ich werde auch nach der Schwangerschaft nicht wieder das Rauchen anfangen 🙈

Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und alles gute 🍀

7

Hallo.

Ich habe am Tag des positiven Schwangerschaftstests meine letzte Zigarette geraucht. Das war Ende August.
Seit dem habe ich keine mehr angerührt, obwohl meine beste Freundin und meine Lueblingsnachbarin Raucherinnen sind.
Manchmal denke ich immer noch daran und muss mich echt zusammen reißen, dass ich keine rauche. Mir hilft der Gedanke ungemein, dass ich dem kleinen Krümelchen nicht schaden möchte.

Ich weiß wirklich nicht, ob ich stark genug bin, nach der Entbindung nicht zur Zigarette zu greifen.

Ich wünsche dir super viel Kraft!

8

Hallo, erst mal herzlichen Glückwunsch! 🥰
Ich hab am 17.10.21 positiv getestet, bis dahin auch leider noch geraucht. Habe dann nach dem positiven Test noch eine geraucht und am nächsten Tag auch noch eine letzte und seit dem keine einzige mehr angefasst. Ich sag mal die ersten 3-4 Tage war die Lust noch da, aber seit dem überhaupt nicht mehr ! Ich hab mich die ersten Tage wenn mich die Lust überkam damit überreden können es nicht zu tun, dass ich mir dachte dass ich es nun schon so und so lange geschafft hab ohne und ich wenn ich nun eine rauchen würde wieder bei Null anfangen würde. Der Gedanke hat mir gut geholfen und natürlich auch der Gedanke, dass ich meinem Würmchen nicht schaden möchte 🥰
Du schaffst das ! Lade dir eine „rauchfrei-App“ runter, war für mich auch spannend zu sehen wie viele ich nun schon nicht geraucht habe und wie viel Geld ich mir schon gespart habe 😍
Ich drücke dir die Daumen und gutes Durchhaltevermögen ! 🍀🥰

9

Hallo :)

in der ersten Schwangerschaft habe ich - steinigt mich- tatsächlich noch 2 Tage „geraucht“ (war ES +10) also 1 Zigarette am Tag. Die letze habe ich dann bewusst geraucht und ja es war nicht leicht.

1, ich habe auch gerne geraucht, besonders diese gewohnheits Zigaretten haben extrem gefehlt

2. mein Partner hat geraucht (nicht mehr vor mir oder in meiner Nähe)

Abeeeer: ab der 6.?! Woche konnte ich kein Zigarettenrauch riechen und die Vorstellung war zum brechen 😂

Ich habe dann als meine Tochter 1 war wieder angefangen ….

Bei der jetzigen Schwangerschaft hatte ich davor schon aufgehört wegen dem KiWu ubd es war null leicht, besonders auf der Arbeit etc.

Es wird leichter, der Körper macht es einem aber auch leichter wegen dem Geruch etc 🤮 jetzt die Vorstellung ich müsste dran ziehen 🤢 (wie gesagt sonst echt gerne geraucht)

Einen ultimativen Tipp habe ich leider nicht. Die Situationen umgehen wo man gerne geraucht hat (mit Freunden usw) immer Kaugummis da oder was zu knabbern (Möhren sind super, da kannste so viel von essen 😂😊)

Ansonsten nicht versuchen durchzudrehen, du schaffst das ♥️