Laute Wellensittiche mit Neugeborenem vereinbar?

Hi,

wir haben seit ca. 2 Jahren Wellensittiche. Mittlerweile sind es 4 und die stehen in einer schönen Voliere hier im Wohnzimmer.
Sie sind wirklich die meiste Zeit extrem laut... pfeifen, zwitschern, meckern, kreischen... und haben den ganzen Tag Freiflug. Ich frage mich, wie das mit dem neugeborenen Baby dann sein wird. Es wird ja die meiste Zeit in meiner Nähe sein und nur im Kinderzimmer werde ich mich ja auch nicht aufhalten, sondern wollte das kleine auch hier im Wohnzimmer in einem Stubenwagen schlafen haben.

Ich frag mich schon manchmal, wie das gehen soll. Wenn die 4 loslegen, kommt das Baby ja nie zur Ruhe.
Und unsere anderen Kinder möchten die Vögel nicht in ihren Zimmern.
Mal davon abgesehen schallt deren Geschreie durch die ganze Wohnung.

🤷‍♀️

1

Ich sag mal so, wenn mein sohn nicht schlafen wollte musste ich mich nur wie ein Depp an den Bahnhof setzen. Er hat Güterzüge geliebt und ist davon eingeschlafen.

Auch die Wellensittiche bei meiner oma haben noch nie etwas ausgemacht, egal in welchem alter er war. Da gewöhnen die sich dran, kann man sich als erwachsener kaum vorstellen 😂

2

Ich sag's mal so: Wir haben eine Einjährige, die ist genauso schrill und geräuschvoll wie 4 Wellensittiche - nur können wir ihr kein Handtuch über die Voliere werfen. ;-)

Im Ernst: Es gibt Geräusche, die nicht zuträglich sind für einen gesunden Babyschlaf und meine kleine Tochter kommt manchesmal nicht zur Ruhe, wenn die Große ihr ins Ohr kreischt. Dann suche ich mir einfach einen anderen (ruhigeren) Ohr und ein Kind wechselt das Zimmer oder irgendwer geht raus. Auf dem Arm schläft das Baby auch wesentlich tiefer, selbst mit Kreischie daneben.

3

Meine Tochter hat sogar geschlafen mit Staubsauger.

4

Das Baby kennt diese Geräusche dann aus dem Mutterleib. Es wird daher nichts unbekanntes sein. Aus Erfahrung: Babys schlafen immer und überall, außer sie haben Probleme mit dem Schlafen oder Tiefschlafen. Das hat dann aber nichts mit Umgebungsgeräuschen zu tun. Ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen. Freiflug würde ich aus hygienischen Gründen dann aber auf jeden Fall lassen.

5

Also wir haben keine Wellensittiche, aber ich wollte den oberen Antworten mal gegenhalten, dass Babys nicht unbedingt bei jedem Lärm schlafen, das stimmt einfach nicht. Und sie gewöhnen sich auch nicht an alles.
Und wenn sie sich an Hintergrundgeräusche gewöhnen, dann vermutlich eher monotone, aber das trifft auf die Wellensittiche ja eher nicht zu. Die schreien vermutlich überraschend und schrill und ich kann mir schon vorstellen, dass das ein Baby beim Schlafen stört.

Mein Sohn hat sich an die Geräusche, die seine 2,5 Jahre ältere Schwester nebenher gemacht hat, nicht gewöhnt und er konnte so nicht schlafen, auch wenn er es nicht anders kannte, weil sie damals noch nicht im Kindergarten war. Sie hat ihn ständig aufgeweckt. Da war gar nichts von wegen "sie gewöhnen sich an alles und schlafen einfach trotzdem".

6

Desto mehr Baulärm, desto entspannter der Babyschlaf. 😉

Da das kleine diesem Lärm gewohnt ist - auch bereits jetzt, sollte das kein Problem darstellen.

Babies schlafen im speziellen dann nicht, wenn man besonders viel Mühe darin investiert es super leise zu machen, alles besonders dunkel etc. 😉