Bewegung in der Frühschwangerschaft

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe euch allen geht es gut.

Ich hatte heute einen Termin bei einer Hebamme und wir haben uns zum Thema Bewegung und Sport in der Schwangerschaft ausgetauscht .ich bin nun SSW 7 + 1 und mir fehlt wirklich jede Art von Bewegung da ich den ganzen Tag so müde bin und wirklich den ganzen Tag schlafen könnte. ich schlaf sogar im Home-Office die ganze Zeit vor dem Laptop ein 😬

Die Hebamme hat mir zur Bewegung geraten die natürlich sehr förderlich ist und das weiß ich natürlich auch. Aber ich bin froh wenn ich mal nicht schlafe 🥲 Ich komme an manchen Tagen nicht einmal auf 1000 Schritte 😩 und habe jetzt natürlich ein total schlechtes Gewissen. Wie geht es euch denn dabei?

1

Hallo, mir ging es genauso. Hatte auch diese furchtbare Übelkeit und war froh, mich von Tag zu Tag zu hangeln. Aber jetzt Ende Woche 11 sehe ich langsam ein Licht am Ende des Tunnels. 😊 ich habe plötzlich wieder Energie und auch die Übelkeit lässt so langsam nach. Das schreiben viele, dass die Beschwerden mit den 12 Wochen aufhören.
Ich habe auch Tage gehabt, wo ich nur auf dem Sofa lag, weil mich sofortige Übelkeit überfiel, sobald ich eine Treppe gelaufen bin.

Ich denke, der Körper holt sich was er braucht. Wenn man mal überlegt, was in den ersten Wochen alles passiert. Ein kleiner Mensch wird zusammengebaut und dieser verdoppelt und verdreifacht sich von Woche zu Woche... vielleicht soll man dem Körper einfach die Ruhe gönnen, wenn er es so deutlich zeigt.
Ich habe schon oft gelesen, dass die Energie im 2. Trimester zurück kommt. Aber auch ich hatte ein super schlechtes Gewissen. ;-)

2

Oh deine Antwort beruhigt mich so sehr 🥲😅🥲😅🥲 Vielen Dank, dann kann ich nur hoffen dass es bald bergauf geht 😬

3

Ich kenne das aktuell sehr gut und mir geht es ganz ähnlich 🙈 aber mein Gewissen plagt mich auch sehr und ich hatte mir total vorgenommen, dass ich in der Schwangerschaft jeden Tag mindestens 10.000 Schritte gehe 🙈 ganz am Anfang ging das sogar auch - bis diese schlimme Übelkeit und Müdigkeit dann kam. Jetzt probiere ich einen Mittelweg zu finden. Wenn ich mal gar nicht kann, akzeptiere ich das auch und an anderen Tagen zwinge ich mich, wenigstens kleine Runden spazieren zu gehen und meistens geht es mir danach auch sogar echt besser ☺️

4

Ich verstehe dich total! Mir geht es genauso. Aktuell kann ich mich zu nichts richtig aufraffen. Bin jetzt bei 9+0 und an 7+4 habe ich das letzte mal Sport gemacht. Bis dahin sogar regelmäßig weil ich normalerweise Volleyball spiele und ich nicht direkt mit allem aufhören wollte. Also wurde ich zu 2x Training die Woche + Spiel am Wochenende "gezwungen". Seitdem liege ich viel rum, schlafe unglaublich viel und will mich nicht bewegen 😀 und das ist okay. Mein Körper braucht offensichtlich diese Ruhe und den Schlaf. Es werden bessere Zeiten kommen und da werde ich wieder mit Workouts und Spaziergängen einsteigen. Bis dahin gebe ich meinen Körper die Ruhe, damit er aus dem Baby in mir etwas ganz wundervolles machen kann 😉
Vielleicht kannst du es auch versuchen etwas entspannter zu sehen. Habe mir die Deadline 12. Woche gesetzt um mit regelmäßigen Workouts zu beginnen. Vielleicht schaffe ich es sogar schon eher 🥳