Verzweifelt 3te schwnagerschaft

Hallo ihr lieben,

Ich bin komplett überfordert und weiss nicht weiter. Wir haben zwei Kinder gerade 1 und 2 geworden... Jetzt bin ich in der 10ssw mit Kind Nummer drei, ungeplant. Ich habe den ginoring benutzt und er hat wohl nicht gewirkt hatte die letzen 2 Monate mit ihm auch nur Blutungen mein Frauenarzt meinte das sei normal das dauert Minimum 6 Monate bis sich das richtig einpendelt. Ich weiss nicht wie ich das körperlich schaffen soll bei der ersten geburt hab ich Recht viel Blut verloren und bei der zweiten eine schwangerschaftsvergiftung. Mein Mann geht dem Thema aus dem Weg ... Und ich habe seit zwei Wochen extreme körperliche Beschwerden so starke Kopfschmerzen wie nie und dauerhaft Übelkeit ...

Wenn das Baby kommen würde hätten wir drei unter 3 Jahren, hat damit jemand Erfahrungen ?

Danke für jede antwort und Liebe Grüsse ❤️

1

Hallo, ich kann dich gut verstehen dass man sich da erst einmal viele Gedanken macht. Meine Tochter hat mit 3 Jahren schon angefangen mit ihrem Bruder zu spielen, obwohl er noch ein Baby war. Deine Große ist dann schon fast 3 und die kleine fast 2. Sie werden sicherlich schön miteinander spielen und du hast auch mal Spielraum um dich um das Baby zu kümmern.
Anstrengend wird es so oder so werden, das wäre es auch wenn die Kids älter sind. Wir bekommen im Mai das 3. Kind, da ist die Große dann schon 4 und der Bruder fast 2. Ich habe auch schon Respekt vor der Zeit, aber das wird alles irgendwie werden 🙂

2

Das der Schock erstmal groß ist verstehe ich. Bei unseren 3 Kids (Nr 4 im Bauch) ist der Abstand größer, ich hatte immer nur 2 unter 3. Aber bei dir kommt Kind Nr 1 dann ja schon in den Kindergarten, Kind 2 könntest du unter Umständen ja auch 2 Vormittage oder so fremdbetreuen lassen, bei uns gibt es dafür extra so "Spielgruppen", wo die Kinder 2 x wöchentlich für 2-3 Stunden hingehen bzw. alternativ könnte eine Tagesmutter vielleicht eine Lösung sein. Zudem kann ich dir nur eine Haushaltshilfe/ Putzfrau ans Herz legen, die hat zumindest bei uns dafür gesorgt, dass das Chaos nicht überhand nimmt. Wenn der Platz vorhanden ist wäre ein Au Pair vielleicht auch eine Lösung für euch, das haben Freunde von uns mit 3 Kindern unter 3 (der Große war erst 1,5 Jahre alt als seine Zwillingsgeschwister geboren wurden) in den ersten Jahren gemacht.
Alles Gute für euch 🍀

3

Wir haben auch gerade 3 unter 2 (knapp 21 Monate und 2x fast 3 Monate, und noch ein paar ältere Kinder).

In meiner Erfahrung bekommt man immer die Kraft, die man gerade braucht (manchmal auch in Form von anderen Menschen, die einem unter die Arme greifen).
Ich hatte das Glück, verhältnismäßig leichte Schwangerschaften zu haben, obwohl die letzte für mich auch sehr hart war. Da hat dann mein Mann viel übernommen und auch meine Schwiegereltern kamen mal vorbei.
Jetzt, wo sie da sind, ist es deutlich entspannter.
Ja, anstrengend auf jeden Fall. Aber auch immer wieder sehr schön.

Vielleicht kann dir ein Gespräch mit der Frauenärztin bezüglich der Geburt eurer Nr. 1 und der Schwangerschaftsvergiftung bei Nr. 2 helfen, ruhiger zu werden - wie sind die Risiken? wie ist die Vorsorge? etc.

Macht dir das Thema Schwangerschaft/Geburt mehr Angst, oder der Umstand, später 3 Kinder mit einem Abstand von 3 Jahren zu haben?

4

Ich hatte 3 Kinder unter 3. Allerdings geplant. Man wächst da rein. Es geht immer irgendwie. Wichtig fand ich damals feste Strukturen und feste Zeiten. Du könntest dich mittags mit hinlegen, wenn die Kinder schlafen oder auch abends mit hinlegen, wenn alle im Bett sind. Ich war eine Zeitlang sehr müde und bin mit der Wäsche nicht hinterher gekommen. Aber das sind dann nur Phasen. Es geht vorbei.