Hilfe ... sodbrennen

Hallo ihr lieben ....

Die ersten Wochen huschten vorbei und ich dachte mensch toll , die 3. Schwangerschaft und kein wehwehchen.
Tja Pustekuchen...
Seid wenigen Tagen schwanke ich zwischen sodbrennen und damit einhergehenden Übelkeit.

Im grossen www stehen soviele Tipps.
Aber was hat euch wirklich geholfen ?

Bisher war nur banane essen hilfreich. Davon kann ich mich aber nicht den ganzen Tag ernähren :-/
Bei Milch kommt es mir schon beim Gedanken hoch...

Und das gute Mittel aus der Apotheke, das ging schon in der ersten ss nicht an mich ran ...brrrr

Also Herr mit euren Geheimtipps, ich möchte gern mal wieder einen halbwegs normalen Tag ;-)
Auch wenn ich weiss es ist bald vorbei, es ist einfach ganz eklig

Danke euch

1

Probier mal das Stille Wasser von staatliches Fachingen. Härte ich nie geglaubt, rettet mich aber schon durch die zweite Schwangerschaft.

2

Mir helfen Käsestückchen... und Rennie (die minzig schmeckenden Tabletten.) Die Hebamme vom Geburtsvorbereitungskurs sagte, dass ihr und vielen anderen (so absurd das klingt) Grapefruit-Saft geholfen habe.

3

Ob man's glaubt oder nicht probiere mal ahoi Brausepulver

Gibt's auch praktisch für untwegs als Brausebrocken.

Das Natrium neutralisiert die säure.

Hat mir in meiner ersten SS den po gerettet.
Und nun hab ich noch kein Sodbrennen.

4

Vorbeugend hilft mir Kohlenhydratarmes Essen insbesondere Verzicht auf Süßes.
Wenn aber Sodbrennen bereits da ist hilft mittlerweile kaum noch was (auch wenn ich trotzdem die von den anderen erwähnten Sachen immer da habe und anwende). Ich nehme vorm Zubettgehen letztlich eine Rennie und hoffe schnell einzuschlafen bevor die Wirkung nachlässt (ca 15min).

Vielleicht kannst du einen speziellen Auslöser ausfindig machen und den gezielt meiden?

5

Mein Tipp wäre eine Tasse Milch mit einer Scheibe Toastbrot... Am besten leicht getoastet.... Die Milch neutralisiert und das Toast ditscht auf... Ansonsten Heilerdekapseln aus der Drogerie ... 😎

Gute Besserung

6

Mir helfen Mandeln! Lange kauen und dann ist’s meistens gut. Wenn’s unerträglich doll ist nehme ich Gaviscon Dual als Gel, schmeckt minzig und man hat sofort Ruhe.

7

Wenn’s ganz schlimm ist und hausmittelchen oder Rennie nicht mehr helfen dann Probier mal „gaviscon“. Gibts in der Apotheke, darf man schwanger auch nehmen. Schmeckt aber nicht besonders.

8

Ihr seid super ... Lieben Dank.

Ich werde wohl wirklich auf stilles Wasser umsteigen ...
Und gaviscon zur Not mal im Haus haben .
Rennen bekam mir nie

9

Also ich lit an Sodbrennen ab der 26 ssw oder so. Da war es schlimm aber erträglich. Da halfen auch Hausmittelchen wie banane Natur Joghurt haferbrei oder Haferflocken Mandeln Milch. Zum Ende hin wurde es brutal und ekelig. Ständige Übelkeit, aufstoßen von erbrochenen und dieses brennen was schon sehr schlimm schmerzte und dieses Gefühl von einem Kloß in der Speiseröhre. Da Half am Ende auch kein Hausmittel da musste ich dann mit Gaviscon dran um es zu lindern und manchmal sogar mit drei Päckchen pro Tag