Sodbrennen, erbrechen, ratlos (28 SSW)

Ihr Lieben, Sodbrennen quält mich schon eine ganze Zeit lang. Ich habe viel ausprobiert, nichts hilft. Aktuell nehme ich Gaviscon, wenn es gar nicht anders geht. Sonst versuche ich es auszuhalten.
Seit kurzem kommt jedoch auch Erbrechen hinzu. Mir ist nicht wirklich übel, es kündigt sich meist sehr kurzfristig an.
Heute ist es wieder recht häufig.
Hat jemand Erfahrungen/ Tipps? Was kann ich dagegen tun? Kann auch etwas ernstes dahinter stecken?

1

Hallo!
Tipps habe ich leider keine 🥺
aber dein Bauchzwerg wächst immer mehr und deine Organe verschieben sich. daher kommt das Sodbrennen und wahrscheinlich auch das erbrechen.
Ich habe auch seit paar Tagen wieder Sodbrennen (30. Woche).
Meine Maus hat aber mittlerweile auch mit den Füßen meinen Magen und meine Rippen erkundet.
Vielleicht kommt das Erbrechen von Tritten?

Alles Liebe 🍀

2

Hallo kenne es auch aus meiner letzten ss und war auch so in der Woche wie bei dir. Nachdem ich alle möglichen Hausmittel im Netz durch hatte und auch Gaviscon nicht mehr wirkte, habe ich mir vom Arzt ein Rezept für Pantozol ( auch Omeprazol oder Pantoprazol) geholt und auch laut Embryotox ungefährlich. Das brachte dann endlich gewünschte Besserung....

Alles Gute und gute Besserung

3

In der ersten Schwangerschaft hatte ich das nicht, aber dafür ist es diesmal wie verhext. Aktuell bin ich SSW 27 und ich hatte vor einigen Wochen jeden Tag das Problem. Super brennender Magen und morgens auf nüchternem Magen und zwischendurch auch nach dem Essen Erbrechen kurz nachdem der Magen richtig gekrampft hat. Das ging super schnell.

Seitdem ist es etwas besser geworden, sodass ich es nur ca jeden 3. Tag habe.

Mit ist aufgefallen, dass ich es aktuell immer habe, wenn ich einen Tag kein "Groß" gemacht habe. Als wenn dadurch der Platz im Bauch zu gering ist.

Gaviscon etc. hatte überhaupt keine Auswirkungen in irgendeiner Form bei mir.

4

Ich habe es in der letzten ss extrem gehabt und in dieser jetzt schon seit der 19ssw und es wird schlimmer. Mir hilft dann immer fenchel-anis-kümmel Tee ungetoasteter Toast ohne irgendwas und viel Wasser trinken. Und vorallem mich lang legen mit dem Rücken und Kopf erhöht sodass der Magen nicht gedrückt wird.