Langanhaltendes ziehen einseitig bei wem war alles gut?:)

Wer hatte langanhaltendes ziehen einseitig und da war alles gut ?😊 WĂŒrde mich mal interessieren 🍀

1

Immernoch Angst vor einer ELSS?

Ich bin mittlerweile in eher 18 ssw, KrĂŒmel wĂ€chst und ich fĂŒhle schon kleine stupser.
Trotzdem tut es immernoch vorwiegend rechts weh. Und zwar doll đŸ€·â€â™€ïž Magnesium hilft und ab und zu kann ich halt auf der Seite nicht schlafen.. Aber so ist das halt.
Mutterbandschmerzen sind sehr individuell und anfangs lag das kleine auch mehr links, sodass rechts wohl ziehen musste fĂŒr die mittige Lage.

Es ist vollkommen normal, dass eine Seite mal mehr weh tut als die andere. Das kann einem sogar unter PMS passieren - der Eierstock musste sich schließlich anstrengen und auch noch ein Ei transportieren. Dann liegt auch noch die GebĂ€rmutter nicht komplett mittig.

2

am Anfang zieht es immer, die GebÀrmutter wÀchst.
Also werden hier im Schwangerenforum die meisten dasselbe sagen: das ist normal und sagt nichts ĂŒber eine ELSS aus.
Das kann dir nur der Arzt beim US sagen.
Alles Liebe 🍀

3

Ich bin seit heute in der 26. Ssw..
Bei mir haben die MutterbÀnder wirklich IMMER abwechselnd gezogen, links öfter als rechts. Aber nie gleichzeitig. Und ja, durchaus auch in der Eierstockregion. Das gehört dazu :-)

4

Ich bin jetzt in der 14 Ssw und habe auch seit 2 Tagen ein ziehen in der rechten Seite, Höhe Bauchnabel. Eigentlich bin ich mir sicher dass es die MutterbÀnder sind. Aber die ziehen ja eigentlich auch nur ab und zu und nicht 2 Tage durchgehend. Aber dann sind wir ja schonmal zu zweit, die sich Sorgen machen.