Insulinresistenz - direkt großer OGTT?

Hallo

Hat hier jemand auch eine Insulinresistenz und hat bei dem Zuckerbelastungstest direkt den großen Test gemacht, anstatt den Kleinen?

Würde persönlich den Kleinen eigentlich umgehen wollen, weil der so oder so etwas häufiger anfällig auffällig ist.
Werde das nächste Mal meinen Gyn fragen, aber würde mich einfach interessieren, ob jemand einfach den kleinen Test übersprungen hat oder wurde gesagt, ne machen wir nicht, es kommt immer erst der kleine Test aufgrund der Kosten etc?

Lg 🤞

1

Huhu,
in der Schwangerschaft mit meiner Tochter habe ich gleich den großen Test gemacht, musste dann aber selber zahlen. Hatte das damals so gemacht, da ich selbst als Baby mit Diabetes geboren wurde. Nach ein paar Monaten verschwand der allerdings.
Der Test war damals dann auch unauffällig.

In der jetzigen Schwangerschaft hab ich erst den kleinen Test gemacht und der war auffällig. 😅
Dann also auch noch den großen und der war auch auffällig. Aber diesmal musste ich eben nix bezahlen.

Die Frage, wäre ob du den großen selbst bezahlen musst, wenn du den kleinen nicht machst und ob dich das stört.

Alles Gute!

3

Ne zur Not würde ich ihn auch tatsächlich selber zahlen, das würde mir nichts ausmachen.
Danke!

2

Hallöchen :) ich war im Nov bei meinem Diabetologen um den nüchtern BZ und den Hba1c zu bestimmen. Wir hatten dann ausgemacht das ich gleich den großen zuckertest mache das ich nicht zwei mal kommen muss und dieses eklig süße Zeug trinken müsste 🙈 hatte den Test dann Ende der 28 SSW weil dort wohl die Spitze der insulinerhöhung ist. Mein Diabetologe hat dann alles zusammen gefasst und ein Brief an mein Frauenarzt geschrieben mit der Bitte um eine Überweisung für den großen Zuckertest und mit den Infos was an diesem Tag rausgekommen ist plus das ich den Test gleich beim Diabetologe machen werde.

Hab dann von Nov bis zum Testtag täglich den nüchtern BZ gemessen und zwei mal wöchentlich ein Tagesprofil erstellt. Meine Ernährung habe ich auch angepasst. Test war zum Glück negativ 💪

Jetzt haben wir ausgemacht ich teste sporadisch weiter. Werde 2-3 mal die Woche den nüchtern BZ messen und alle 2 Wochen ein Tagesprofil machen.

Wenn die Werte auffällig sind (dauerhaft) oder irgendwas bei dem US in der 32 SSW (in 1,5 Wochen) auf ein SSDiabetes hindeuten, soll ich mich melden dann wird nochmal der nüchtern wert unf Hba1c in der Praxis bestimmt.

Entschuldige bitte das es jetzt so viel geworden ist, dachte das Vll ein Erfahrungsbericht ganz geschickt ist🙈🙈

Kannst ja berichten wie es bei dir und dem Thema weiter gegangen ist wenn du beim FA warst.

Liebe Grüße 🌸

4

Ach was alles gut 😇
Danke!
Mein hba1c von direkt zu Beginn der Schwangerschaft weiß ich, der ist zum Glück komplett unauffällig gewesen.
Aber ich dachte einfach, weil man schon eine Insulinresistenz hat, dass man direkt den großen Test machen könnte, ohne Probleme.
Wie du sagst, ist dieses Zeug auch echt nicht gerade lecker.

5

Ja mein hba1c ist auch super 🙃
Ich würde einfach mal anfragen. Ne Freundin hatte heute ihren großen zuckertest und hat den kleinen somit Übersprungen 🙈 kommt Vll auch etwas auf den Arzt an. Hab von der Lösung fast 🤮🤮 müssen und mir war danach echt Schwindlig - hab seit Ende nov kein Industriezucker mehr gegessen 😂

weitere Kommentare laden
6

Ja, mach den großen Test! Zur Not bezahlst du die 20 Euro selber. Ich habe mir in dieser Schwangerschaft den kleinen auch gespart, habe PCO und in der letzten Schwangerschaft schon Diabetes gehabt. Warum zwei mal das Zuckerzeug trinken und dem Kind die Belastung aufdrücken, wenn man eine IR hat.

Misst du denn zuhause schon probeweise?

8

Hallo,
Ich hatte bereits vor der schwangerschaft eine insulieresistenz und habe auch metformin genommen, da ich auch PCO.
Meine kiwu Klinik meinte ich könnte es weiternehmen, meine gyn war aber dann dagegen, sollte metformin sofort absetzen und zum großen zuckertest zum Diabetologen.
Da war ich in der 8ssw.
Der zuckertest war dann grenzwertig aber auch noch verfälscht durch die nach wirkung des metformin.
3 Wochen später nochmal einen großen zuckertest, Ergebnis Schwangerschaftsdiabetes.
Selber zahlen musste ich die tests nicht.

10

Super danke!

16

Wegen der Insulinresistenz war ich zur Diagnostik beim Endokrinologen. Er hatte mich dann auch mit Metformin eingestellt und im Arztbrief für den Gyn reingeschrieben, dass ich in Woche X direkt wieder zum Endokrinologen zum großen OGTT muss. Ich glaube 16. und 32. SSW.

17

Also bei einer erfolgreichen Schwangerschaft soll ich dann in der 16. und 32. Woche direkt zum großen OGTT.

18

Interessant.
Ich habe nur am Anfang für wenige Wochen Metformin eingenommen, leider gar nicht vertragen.
Habe dann meine Ernährung umgestellt und das hat erst mal gereicht.
Werde erst mal warten, was mein Fa sagt.
Zur Not würde ich das auch selber zahlen, aber vielleicht würde meine Endokrinologin auch etwas ausstellen.

19

Ich hatte bei meinem Großen Gestationsdiabetes. So 4 Jahre nach der Geburt stand Insulinresitenz im Raum, hab ich aber mit getreidefreier und zuckerfreier Ernährung wieder hin bekommen.
Nun bin ich mit Kind 2 Schwanger und musste direkt zum großen Ogtt zum Diabetologen. Dort war ich in der Frühschwangerschaft und nochmal 24. Ssw. Gestationsdiabetes konnte ausgeschlossen werden. Ich musste nicht zahlen.
Besprich mit deinem FA, ob du eine Überweisung bekommen kannst, da bei dir ja schon eine Insulinresitenz vorliegt.

20

Achso, ich war bei meinem Sohn Insulinpflichtig