Silopo- Ganzer Tag Wehen umsonst

Eigentlich weiß ich gar nicht, was ich mit diesem Beitrag will. Ich glaube, ich will mich einfach nur ein bisschen beschweren 😀

Seit nun fast 2 Wochen ist der Muttermund fingerdurchlĂ€ssig und der GebĂ€rmutterhals verkĂŒrzt, die FÄ sagte, das Baby braucht nicht mehr lange. Ich hab außerdem immer ordentliche Senkwehen. Gestern fingen bereits mittags Wehen an, waren auch recht intensiv und kamen mehrmals pro Stunde. Das ganze zog sich bis in die Nacht hinein und ich dachte, dann geht es bestimmt los.

Pustekuchen!

Als wenn nix gewesen wÀre, bin ich vorhin aufgewacht, keine Wehen, nix. Ein ganzer Tag voller Schmerzen umsonst. Irgendwie bin ich frustriert.

Kennt ihr das?

1

Ja, das hatte ich gegen Ende meiner 2. Schwangerschaft auch... Einmal waren wir wegen der Wehen sogar im Krankenhaus. Ich hatte etwa 9h lang regelmĂ€ĂŸig ca alle 5min Wehen aber nichts passierte. Immer wieder NĂ€chte voller Wehen, ohne irgendwelche Auswirkungen.
Letztlich in der Nacht von 37+4 auf 37+5 dann ca um Mitternacht Blasensprung und den Rest der Nacht mehr oder weniger regelmĂ€ĂŸige Wehen. Morgens um 9 hatte ich eh einen FA Termin. Meine Ärztin sagte der Muttermund sei 1-2cm auf und sie gab mir eine Überweisung zur Einleitung falls nicht von selbst wieder Wehen beginnen sollten. Wir also am frĂŒhen Nachmittag (mein Mann musste erst auf der Arbeit auf Ablöse warten) ins KH. Ich bekam irgendwann dann regelmĂ€ĂŸig Antibiotikum und Blut abgenommen. Am nĂ€chsten Mittag (also 37+6) wurde Gel gelegt und 3-4h spĂ€ter fingen heftige Wehen an, die aber erstmal auch wenig brachten...letztlich war mein Sohn dann nachts um halb 3 da... Also die viele Übung meines Körpers hat irgendwie nicht so viel gebracht...

2

😂 das hatte ich vor kurzem ne ganze Nacht lang.. dachte na wenigstens ist das Baby bestimmt jetzt ins Becken gerutscht .. pfeifendeckel! Die Maus schwimmt fröhlich umher und der mumu ist fest zu🙈
Mein Frauenarzt meinte aber es gibt keine sinnlosen Wehen😅ich soll mir vorstellen es ist wie ein vögelchen das von innen an die Schale klopft🙈 man sieht zwar noch nix aber macht die Schale auch mĂŒrbe🙈 na mal sehen wann die vögelchen dann tatsĂ€chlich schlĂŒpfen😂
Lg hibbeline mit Christopher (2 1/2) Und MĂ€uschen im Bauch (39.ssw)

3

Ich kann deinen Frust verstehen - habe mit vielen vielen Senk- und Übungswehen 12 Tage ĂŒber den ET ĂŒbertragen. Was geholfen hat, war die Sichtweise: Keine Wehen sind umsonst. Jede Wehe hilft, das Gewebe vorzubereiten und zu dehnen und umso mehr der Körper vorher tut, umso weniger muss er dann spĂ€ter machen. Dein Körper bereitet sich vor - das ist ein gutes Zeichen. Ich wĂŒnsche dir alles Gute #herzlich

4

Oh mann- ich habe heute ET und seit einer Woche immer wieder regelmĂ€ĂŸige Wehen (alle 10 Minuten, werden in Wanne stĂ€rker etc.) ĂŒber 12 Stunden und dann hören sie plötzlich wieder auf.
Deine Sichtweise versuche ich auch irgendwie mir anzueignen, aber es ist super schwer, nicht extrem frustriert zu sein, wenn die Wehen wieder aufhören und die Kliniktasche quasi an der TĂŒr steht. Zu Mal das ja auch körperlich anstregend ist, nicht nur emotional belastend... Bei 12 Tagen ĂŒber ET stelle ich mir die Belastung noch extremer vor...
Darf ich fragen, wie deine Geburt am Ende war? Hattest du das GefĂŒhl, dass du irgendwie gut darauf vorbereitet warst- emotional und körperlich? Irgendwie kann ich mich noch nicht auf den Gedanken einlassen, dass keine Wehe umsonst ist... weil es einfach gerade so frustrierend ist 😖

6

Emotional auf jeden Fall - hatte mich nach meiner ersten Geburt (Blase gesprungen 8 Tage vor ET), bei der ich sehr verkrampft war, und die (zumindest zum Teil dadurch) sehr lange gedauert hat, ein bisschen mit Entspannungstechniken beschĂ€ftigt und habe es ganz gut geschafft, die Wehen zu veratmen. Bei mir war es allerdings so (bei der 2. Geburt, bei der ich dann eingeleitet wurde), dass 14 Stunde nach Start der Einleitung die Blase gesprungen ist (Vorher hatte ich trotz Wehen ganz gut schlafen können) und ich danach recht starke Wehen hatte, allerdings der MuMu erst auf 1 cm und sehr weit hinten - und der Kopf noch abschiebbar. Die Wehen (das war schon bei Nummer 1 so) waren nicht gut auf dem Schreiber zu sehen, da sie vor allem im RĂŒcken spĂŒrbar waren. Nach eineinhalb Stunden im Kreißsaal haben sie mich aufs Zimmer zurĂŒckgebracht, weil ich anscheinend nicht so gewirkt habe, als wĂ€re es schon heftig, und kaum waren sie aus dem Zimmer, hatte ich 2 Presswehen und das Baby war da - zum GlĂŒck hat meine Zimmernachbarin es gut aufgenommen. Im Nachhinein bin ich schon der Meinung, dasss die Wehen vorher da schon viel vorbereitet haben bzgl. Dehnbarkeit und KontraktionsfĂ€higkeit der GebĂ€rmutter.

5

Stresst du dich zwischendurch? Wehen brauchen ja Oxytocins und das Hormon ist recht flĂŒchtig. Viel kuscheln mĂŒsste es unterstĂŒtzen. :)