Frage an die Mädels mit Schilddrüsenproblemen bzw. gar keiner Schilddrüse mehr! 😊

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht so recht, ob ich bei euch richtig bin, ich denke teilweise schon. Ich bin auf der Suche nach Mädels, die vor der Schwangerschaft bereits SD Probleme hatten, auf L-Thyroxin angewiesen waren und schwanger wurden.

Ich nehme derzeit 150 L-Thyroxin.
Wie verhält sich das, wenn es mit einer Schwangerschaft klappt? Wie zeitig muss man die Dosis erhöhen und um wieviel?

Mir ist klar, dass der Arzt das entscheidet, aber mir geht es mehr um die Frage, ob hier Mädels sind, die trotz der Umstände schwanger geworden sind und wie das verlief 😊

Liebe Grüße! 🥰

1

Hallo du,
ich habe mich im September einmal komplett durchchecken lassen für den Kinderwunsch (habe eine Unterfunktion) und wir haben dann die L Thyroxin Dosis nochmal angepasst von 75 auf 100. Nach 4 Wochen nochmal kontrolliert und dann war der Wert wieder okay. Die Dosis nehme ich jetzt also seit Oktober und durfte vor einer Woche im 4.ÜZ positiv testen :)

2

Oh wie schön 🤩
Herzlichen Glückwunsch!

Du könntest mich ja auf dem laufenden halten, wie das dann weiterging mit der Erhöhung oder so 😊

7

Vielen Dank :) Das mache ich gerne. Ich habe allerdings erst in 2 Wochen meinen ersten Termin beim Gynäkologen. Diese Wartezeit ist sooo lang und ich bin soo ungeduldig :D

3

Auch ich bin bereits mit einer Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto) in die Schwangerschaft gestartet. Meine Werte werden nun alle 4 Wochen vom Frauenarzt durch Blutabnahme kontrolliert - wenn etwas nicht passt, werde ich informiert und ich erhöhe oder senke meine Dosis.

4

Hey,

Ich habe schon seit Jahren einen diagnostizierten Hashimoto. War schon immer sehr hoch eingestellt (zwischen 225 und 250), bin trotzdem im 6. ÜZ schwanger geworden. War dann in der 7. SSW beim FA, der hat abet noch kein Blut abgenommen. Hatte den FA dann gewechselt (nicht wegen der SD ;-)) und der 2. FA hat in der 10. SSW Blut abgenommen. Da war der TSH irgendwo bei 25. Weil der Arzt eine Fehlmesdung befürchtete, eine Woche später nochmal Blutabnahme, TSH bei 35 #schock. Dann wurde meine Thyroxin Dosis auf 300 erhöht und nach 4 Wochen kontrolliert, TSH wieder bei 2,irgendwas. Bin jetzt in der 19. SSW, Baby geht es prächtig, und warte auf die aktuellen Ergebnisse. Kontrolle ist jetzt so alle 6-8 Wochen, das wird auch beibehalten. Ich würde empfehlen, direkt beim ersten FA Termin dran zu erinnern, dass der TSH kontrolliert wird, hätte nämlich auch anders ausgehen können bei mir...hab nur selber nicht dran gedacht.

5

Wahnsinn 😣😨

Ist ja echt hoch gewesen, umso mehr freut es mich, dass alles gut verlaufen ist! 🙏🏻
Okay, dann weiß ich ungefähr Bescheid ☺️🙏🏻

Vielen Dank 😊

6

Gerne 😊 mir ging es dabei interessanterweise auch gar nicht sooo schlecht, war halt müde und etwas depri, hätte aber auch von der Schwangerschaft kommen können.

8

Hallo,
wenn du gut eingestellt bist, ist es ja, als wenn nichts wäre.
Ich habe eine Unterfunktion und war gut eingestellt. In der Schwangerschaft haben wir dann von 100 auf 150 erhöht, dann auf 125 reduziert. In den Schwangerschaften war das bei mir immer ein hin und her, aber solange es kontrolliert und berichtigt wird, passts ja. Ich hab mir da keine großen Gedanken gemacht und auf die Ärzte vertraut.
Letzte Woche war ich as erste mal nach der Geburt zum tsh-Check und bin mal gespannt, wie die Werte sind.
LG

9

Huhu😊

Mein TSH war vor der Schwangerschaft auf 0,01-0,03 eingestellt, da mir aufgrund von metastasiertem Krebs die SD entfernt wurde.

Ab Kinderwunsch wurden die Medis reduziert, TSH ca. 1,0-1,5. Wurde im 7. ÜZ schwanger.

Medis mussten bisher einmal erhöht werden (TSH lag über 3, für mich zu hoch). Werde alle 4 Wochen kontrolliert.

LG

10

Ich habe Hashimoto und war bereits vor der Schwangerschaft gut eingestellt mit Eltroxin 100. Geklappt hat es im dritten ÜZ. Zu Beginn der Schwangerschaft habe ich auf Anraten meiner Endokrinologin die Dosis leicht erhöht, die genaue Anpassung weiss ich nicht mehr. Ich glaube, das war ca. 30% mehr. Die Werte wurden im Abstand von 4 Wochen kontrolliert und waren während der ganzen Schwangerschaft super.

Nun nach der Geburt brauche ich übrigens deutlich weniger Eltroxin, bin bei 62.5 :-)

11

Also ich habe ja Hashimoto und das wurde ca. 1 Jahr vor der Schwangerschaft diagnostiziert. Ich wusste lange nicht, das ich überhaupt mit so einer schlimmen Unterfunktion lebe und habe mich sehr lange Zeit gewundert, warum es mir oft so schlecht ging und ich so merkwürdig in der "Birne" war.

Ich war eigentlich noch gar nicht ganz perfekt eingestellt und wurde also im September letzten Jahres schwanger.

Die FA hat mir dann eine erhöhtere Dosis von L-Thyroxin aufgeschrieben (75) und vor einigen Wochen war ich immer noch bei 3,irgendwas... aber mein kleiner hat sich trotzdem super entwickelt. Nun wurde aber nochmal erhöht auf 100.

Man kann und soll es in der Schwangerschaft ganz normal weiter nehmen. Das ist sehr wichtig.

12

Hallo.

Ich habe als nicht schwangere einen Tsh Wert von 3,78 - 3,80 gehabt und wurde beide male beim ersten Versuch schwanger. Durch die Ss und Jod Tabletten (Folio Forte nehme ich nur), ist mein Wert beide male auf 2,2 iwas gesunken.

Meine Schwester hat gar keine SD mehr und muss Hormon Tabletten nehmen. Sie wurde ebenfalls im ersten Monat schwanger. Die Hormone wurden etwas angepasst, aber soviel ich weiss, wurde da keine grosse Änderunh sichtbar. Kann dir aber leider keine genaueren Angaben geben.

Alles Gute!

13

Ich befinde mich jetzt in meiner vierten Schwangerschaft mit Hashimoto. Alle Schwangerschaften verliefen soweit unauffällig, aber meine Schilddrüsenwerte sind bei allen Schwangerschaften erstmal ordentlich von den Normalwerten abgewichen, so dass ich neu eingestellt werden musste. Sehr häufig der Fall.
Bei mir hatte es leider immer Auswirkungen auf mein psychischen Befinden, womit ich unschwanger nie Probleme habe. Also, immer die Werte im Blicken haben.