Einnahme ASS100 bei hohen PrÀeklampsierisiko?

Hallo đŸ™‹â€â™€ïž
Ich bin in der 14. SSW und hatte gerade die ausgiebige PrÀnataldiagnostik im 1. Trimenon.
Dem Kind geht es prima! â˜ș
Nur leider besteht bei mir ein sehr hohes Risiko (1:34) an einer PrĂ€eklampsie zu erkranken. Die Ärztin hat mir dringend dazu geraten, tĂ€gl 150mg ASS einzunehmen.
Ich muss abends schon Insulin spritzen wegen Gestationsdiabetes, aber das hat wohl keine Wechselwirkungen.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Schadet ASS dem Kind?
Wie oft wurdet ihr im Laufe der Schwangerschaft zusÀtzlich zu den normalen Screenings kontrolliert?

Vielen Dank fĂŒr eure Antworten đŸ˜ŠđŸŒ»

1

Ich nehme es vorsorglich aus den gleichen GrĂŒnden wie du. Hat wohl keine Auswirkung aufs Kind

2

Hallo!

Ich nehme auch 150 mg ASS, weil ich schon 2 schwerere PrÀeklampsien hatte.

Bei meiner Tochter in der letzten Schwangerschaft nahm ich 100 mg ASS und habe keine PrÀeklampsie bekommen und nun bin ich auch schon in der 35 ssw und habe es immernoch nicht und werde ich wohlmöglich dank ASS auch nicht bekommen.

ASS schadet dem Ungeborenen auf keinen Fall. Im Gegenteil....es ist zur BlutverdĂŒnnung gedacht und die Durchblutung im Mutterkuchen ist dadurch super und besser und ich persönlich fĂŒhle mich damit sicherer. Mag das GefĂŒhl eher nicht, wenn ich es absetzen muss.

3

Hi
Ich nehme ass 150 mg auch in dieser Schwangerschaft wieder. Es hat keine Auswirkungen aufs Kind.
Ich weiß nicht wie es dein Arzt handhabt
In meiner letzten Schwangerschaft wurde ich engmaschig untersucht , war dreimal bei der Feindiagnostik und hatte viele doppleruntersuchungen. Diese Schwangerschaft denke ich wird sie es wieder so handhaben.

WĂŒnsche dir alles Gute
LG Tina

4

Hallo :) Ich hab es seit der 12.-37. Woche genommen und keinerlei Nebenwirkungen gespĂŒrt. Ich habe ebenfalls Diabetes & es hat keinerlei Auswirkungen auf den Blutzucker o.Ă€.

Eine PrĂ€klampsie ist dieses mal zum GlĂŒck (bisher) nicht aufgetreten :) bin nun in der 38. SSW

Alles liebe

5

Ich hatte auch ein erhöhtes PrÀklampsierisiko und habe daher ASS 150 genommen.
Und ich habe keine PrĂ€eklampsie bekommen 😊
Ich war ca. alle 4 Wochen in einer PrĂ€natalpraxis zur Doppleruntersuchung, außerdem wurde nach etwas fortgeschrittener Schwangerschaft (nach ca. 25 Wochen, wenn ich mich richtig erinnere) regelmĂ€ĂŸig das Blut auf mögliche PrĂ€eklampsieanzeichen untersucht.
Und ich habe zu Hause sehr regelmĂ€ĂŸig meinen Blutdruck gemessen, da Bluthochdruck ja auch ein hĂ€ufiges Anzeichen fĂŒr PrĂ€eklampsie ist.

Alles Gute und eine entspannte Schwangerschaft 🍀