Erstes Gespräch und Kennenlernen mit Hebamme

Hallo Mädels :-)

Ich bin in der 19.SSW und es ist meine erste Schwangerschaft, somit hab ich keinerlei Ahnung wie das alles so funktioniert 😅
Ich hab morgen mein erstes Gespräch mit meiner Hebamme bzw. ein Kennenlernen, was fragt man da so?

Schönen Tag euch! #winke

1

In erster Linie geht's darum, ob man sich gegenseitig halbwegs sympathisch ist. Insbesondere im Wochenbett sollte die Hebamme sehr feinfühlig sein und du solltest dich ihr öffnen können in einer hormonell sehr chaotischen Phase deines Lebens ;)

Dann solltet ihr klären, was ihr voneinander erwartet. Brauchst du die Hebamme nur fürs Wochenbett oder möchtest du auch die Vorsorge bei ihr machen.

Weitere Fragen wären:
-bietet sie Kurse an (wenn du denn möchtest)
-hat sie eine Vertretung, wenn sie krank/im Urlaub ist
-welche Leistungen bietet sie an (Akupunktur/taping/...)
-darfst du sie jederzeit kontaktieren bei Fragen und Problemen und wenn ja, über welches Medium

Aber das ergibt sich eigentlich im Gespräch alles ;)

Lg und alles gute

2

Super danke für deine Antwort! :-D

7

Da hätte ich auch folgende Frage: mir wurde heute beim FA gesagt in zwei Wochen bekomme ich meinen Mutterpass von der Hebamme.. auf Nachfrage ob ich den nicht selber meine Hebamme wählen könnte wurde mir gesagt es wird begrüßt wenn man die aus der Praxis nimmt. Was mir jetzt aber nicht klar ist: ist das die gleiche Hebamme die später zu mir nach der Geburt kommt? Zahlt die Krankenkasse nicht nur eine bestimmte Stundenzahl mit der Hebamme? Kann ich mir auch eine andere suchen für die Nachsorge? Wie man sieht ist das meine erste SS

weiteren Kommentar laden
3

Hallo
Ich habe eine private Hebamme (geht auch mit zur Geburt usw).
Wir hatten das Kennenlernen ziemlich am Anfang, noch im 1.Trimester.

Bei uns ging's hauptsächlich darum,dass ich ihr meine Vorgeschichte erzähle (habe bereits 3 Kinder geboren)....meine Sorgen und Ängste usw.
Man muss sich auch sympathisch sein.

Mache dir vielleicht ein paar Notizen,was du gerne fragen möchtest.

Ich habe im 3.Trimester nochmal ein Gespräch mit ihr,da geht's aber mehr um die Geburts Planung/Wünsche etc .

Alles Liebe

Mamamadl 23.ssw

5

Super danke dir! :-)

4

Ich war bei 2 Hebammen zum Kennen lernen, ging halt darum ein bisschen Vorgeschichte zu erzählen, was genau ich haben möchte (Vor-/Nachsorge), wie das so abläuft und was mir wichtig ist. Habe auch gefragt ob es Möglichkeiten der 1:1 Betreuung unter der Geburt gibt, weil ich das gern gehabt hätte, geht aber leider nicht. Entschieden habe ich dann rein nach Bauchgefühl und Sympathie.

6

Blöde Frage aber was ist eine 1:1 Betreuung? :-)
Danke für deine Antwort! :-)

9

Das wäre eine Betreuung einer bestimmten Hebamme für die gesamte Geburt, so wie du das bei einer Hausgeburt hättest. Eine Beleghebamme würde das auch anbieten.