Habe ich eine Fehlgeburt oder kann ich positiv denken?

Guten Morgen,
Ich hatte letztes Jahr im September eine frühe Fehlgeburt (circa 5. SSW).
Nach fast einem Jahr hat es endlich geklappt und ich bin wieder schwanger (Mittlerweile 5/6 SSW). Alles lief gut. Ich war noch nicht beim Frauenarzt weil ich noch warten wollte circa 1 Woche. Gestern habe ich plötzlich eine hellrote Blutung gehabt mit Rückenschmerzen. Und dadurch dass ich eine Fehlgeburt schonmal hatte, habe ich Angst dass es wieder eine ist. Ich habe also eine binde angezogen und bin enttäuscht ins Bett gegangen. Die Blutung hat aber nach circa 20min aufgehört und es war kein Gewebe dabei. Heute morgen hatte ich leichte Bauchschmerzen, aber keine Rückenschmerzen mehr. Ich bin auf Toilette und hatte plötzlich einen richtig starken Krampf den ich teilweise veratmen müsste. Seitdem habe ich so ein flaues Gefühl im Magen und mir ist richtig schlecht. Außerdem habe ich Kreislaufprobleme, was wahrscheinlich wegen der Angst entstanden ist, dass es eine Fehlgeburt sein könnte. Eine Blutung kam nicht mehr. Die Blutung gestern war mehr als eine Schmiedblutung, aber nicht periodenstark. Ich bin bisschen verwirrt. Ich kann erst heute Nachmittag einen Termin beim Frauenarzt machen. Und nur mit glück kann ich morgen oder übermorgen einen Termin haben. Ich habe echt Angst gerade. Was sind eure Erfahrungen?
PS: Ende letzte Woche habe ich noch klar und deutlich positiv getestet
LG🙂

1

solange du keine mens hast, würde ich versuchen ruhig zu bleiben. ich weiß, leichter gesagt als getan. da unten tut sich ja gerade so einiges. das kann schonmal gut zwicken und zwacken. FA ist wahrscheinlich trotzdem nicht verkehrt. danach ist man einfach ruhiger.
wenn du magst (weiß aber nicht wie viel dass für die seele bringt) kannst du nochmal sstests machen und gucken ob die gleich bleiben oder schwächer werden.

2

Danke für die schnelle Antwort. Mittlerweile habe ich auch keine schmerzen mehr. Also ich hoffe dass alles gut ist :-)

3

gerade wenn man das alles so im Hinterkopf hat nimmt man die ganzen Symptome auch viel intensiver war (finde ich)
wenn du zum FA gehst halte uns mal auf dem laufenden <3

weiteren Kommentar laden
4

Bei meiner biochemischen Schwangerschaft hatte ich heftige Rückenschmerzen und einseitige starke Unterleibsschmerzen die bis in den Oberschenkel gestrahlt haben. Und das über Tage hinweg. Ich glaube es waren so 2-3 Tage. Am 3./ 4. Tag hatte ich morgens hellrote Blutungen über insgesamt 4 Tage. Ohne Gewebe oder Ähnliches, aber danach waren alle Tests negativ und mein Ärztin bestätigte mir den Abgang bzw. die biochemische Schwangerschaft.