Beidseitige vergrößerte Plexuszyten

Hallo ihr lieben ich brauche mal bitte Erfahrungsberichte.

Ich bin mit meinem 4 Kind Schwanger, und habe 3 gesunde Söhne.

Jetzt war ich zur Feindiagnostik bei 20+6 und plötzlich wurden 2 vergrößerte Plexuszysten festgestellt. Eine vorne eine im hinteren Bereich.
Die eine ca 7-8mm die andere 10-12mm.
Ansonsten war das kind super aktiv , kein Anzeichen für einen Hydrocephalus, nasenknochen unauffällig, keine Lippen Spaltung, Herz unauffällig ebenso alle anderen Organe.

Die Oberärztin meinte , es wäre alles okay ,sie macht sich da jetzt keine So großen Sorgen es würde reichen , wenn man nach der 30 Ssw nochmal kontrolliert, da es sich wahrscheinlich/ " in der Regel" verwachsen/austrocknen würde.

Ich bin Gesundheits und Krankenpflegerin, ich kenne mich etwas aus , und ich bin trotzdem total beunruhigt, ich komme immer wieder in Heul Phasen. Ich spüre wie das Baby sich bewegt und gleichzeitig stelle ich mir vor , wie ich es sterbend im Arm halte und beerdigen muss weil es schwer krank ist.

Ich hätte nie geglaubt, dass mich das so aus der Fassung bringt, ich kann mich im Moment garnicht mehr freuen wenn ich an das Baby denke, weil ich so eine Angst habe. Es ist eine Katastrophe. Ich habe 3 Kinder der jüngste ist 1,5 Jahre alt. Ich stehe vor ihm und versuche das Unglück zu verbergen und manchmal muss ich einfach los weinen.....

Kann mir jmd helfen/ der ähnliches erlebt hat?


Liebe Grüße von mir vorab

1

Hallo :)

Vllt kann dir eher im Pränatalforum geholfen werden?

2

Genau so eine Diagnose hatte ich auf.. war glaub ich in der 25. SSW.. war dann in der 33. SSW im KH zur Anmeldung und da wurde danach explizit geschaut. Die Ärztin meinte, dass das eine typische Diagnose ist, wenn man „zu viel guckt“. Bei meiner Maus war dann auch alles gut. Hat sich ohne Probleme verwachsen und es war nichts mehr zu sehen. Ich bin jetzt bei 38+6 und hoffe jeden Tag auf ein kennenlernen.
Mach dir nicht zu viele Gedanken. Ich kenne das Spiel.. bin auch GuK.. aber Kopf hoch. Beim nächsten Termin sieht man gewiss nichts mehr von den Zysten.

3

Hallo

Ich kann dir evtl die Angst nehmen.

Habe sechs gesunde Mädels und bin aktuell mit eineiigen Zwillingsbuben schwanger.
Bei der Pränataldiagnostik in der 23 SSW wurden bei beiden Jungs Plexuszysten, jeweils 2 Stück, festgestellt.

Die Ärztin meinte auch, es ist kein Grund zur Besorgnis, da nichts anderes auffällig ist.

Wir hatten auch den Panoramatest anfangs gemacht, der in Ordnung war.

Meine Hebamme sagt, es gibt sehr sehr viele Babys die das haben, es sich aber wieder zum Ende der Schwangerschaft zurück bildet.

Letzte Woche, bin aktuell in der 28 SSW, war ich beim meinem Frauenarzt und der konnte bei einem Zwilling schon nur noch eine minimale Flüssigkeitsansammlung finden.

Das heißt, sie haben sich in den 5 Wochen schon zurück gebildet.

In der 31 SSW bin ich auch nochmal zur Kontrolle bei der Perinataldiagnostik.

Das ist der Flucht und Segen bei der Perinataldiagnostik.
Man sieht evtl auch Sachen, die ein normaler Frauenarzt gar nicht bemerkt hätte und man macht sich umsonst verrückt 🙈