32. ssw Kind ca 1942 g , FA macht mich verrĂŒckt đŸ„č

Thumbnail

Hallo ihr lieben. Ich bin in der 32. ssw ab heute und hatte heute ctg +Untersuchung. Vor 3 Wochen circa , waren wir bei 1200 g und 36 cm da sprach meine FA „omg das mĂŒssen wir beobachten sie wird bestimmt sehr schwer „ ich versuche mich wirklich gesund zu ernĂ€hren aber ich möchte auch nicht auf alles verzichten . Jedenfalls sagte sie gleich , wir mĂŒssen mal nach einem zuckertest sehen . Zack 2 Tage spĂ€ter bz gemessen mit Zuckerlösung . Ich hatte pco und eine Leiche IR , hatte vor Geburt 40 Kilo abgenommen sie war weg und dann war ich plötzlich schwanger. Mein nĂŒchtern wert war dann wohl bei 7,1 
. Bin dann zum diabetikerlogen, diese machte bluttest und sagte leicht erhöt nĂŒchtern 5,8 . Ich fĂŒhle mich wohl und habe bis jetzt auch „NUR“ 14 Kilo zugenommen . Naja jedenfalls heute Untersuchung , die kleine ist bei 43 cm und 1942 g und meine FA schie wieder , sie sei zu groß sie darf nicht so viel zu nehmen 
. Es macht mich fertig ehrlich gesagt , denn ich freue mich sie zu sehen und zu hören das alles gesund ist . Jedenfalls muss ich jetzt ein Tagesprofil erstellen und dann wird ausgewertet ob ich Insulin spritzen mĂŒssen ĂŒber Nacht das mein Wert zum morgen niedriger ist . Meine Werte sind zuhause jedoch top und teile die Meinung leider nicht . đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž Frage , ist das Gewicht relativ normal ?!!!! Oder was sagt ihr ? Muss icb mir einen Kopf machen das sie vor der 36. ssw kommt ? Ist sie wirklich zu dick wie sie sagte ? Lg đŸ«¶đŸ»#schwanger

1

Hi lass dich nicht verrĂŒckt machen.
Ich hatte zwar nie mit Übergewicht oder BZ Probleme aber ich weiß, dass mein erster bei 32+x laut US 11 Tage Ă€lter war. Er war auch so immer etwas Ă€lter als rechnerisch.
Gewicht weiß ich grad nicht mehr.
Er hat trotzdem bis 40+4 mit dem Blasensprung gewartet und kam dann an 40+6 (47std spÀter) auf die Welt mit 3500g.
Beobachten ja aber stress machen sicher nicht.
Ich lese hier oft was vom cm, meine hat das nie gemacht, dass geht ja auch voll schwer, muss man jedes Körperteil irgendwie extra ausmessen und dann zusammen rechnen? đŸ€”

Aber informieren bzgl Insulin wĂŒrde ich schon, sonst kann es kritisch werden wenn du es doch brauchst.

Viel Erfolg und ach ja, man kann alle deine persönlichen Daten sehen und den Arzt.

LG Yester mit đŸ§’đŸ§’â­â­â­đŸ€°7+4

2

Ich kann dir kurz von mir erzĂ€hlen. Mein "kleiner" Mann wurde immer mindestens 1 bis 3 Wochen grĂ¶ĂŸer bzw schwerer geschĂ€tzt. Dann plötzlich hieß es er hat innerhalb von 4 Wochen keine 100 gramm zu genommen bzw seine Knochen sind nicht gewachsen. Mir wurden gefĂŒhlt 100 Krankheiten genannt und das er vlt unter versorgt ist und vlt geholt werden muss (war c.a 36 ssw) ich wurde zum Spezialisten ins Krankenhaus geschickt dort wurde er dann gemessen von 3 verschiedenen Ärzten und es kamen 3 verschiedene gewichte raus zwischen 2300 und 2700 also da sieht man schon das jeder Arzt anders misst. Sein Gewicht war normal fĂŒr die Schwangerschaftswoche, er sei kein riese aber auch nicht zu klein. Beim nĂ€chsten Termin beim Frauenarzt kam der Arzt wieder "nur" auf ein kleines Gewicht und wollte mich wieder ins Krankenhaus schicken. Ich habe ihn dann darum gebeten nochmal zu messen da ja vor einer Woche alles ok war im Krankenhaus und dies von 3 Ärzten bestĂ€tigt worden ist. Dann kamm plötzlich ein ganz anderes Gewicht raus (weiß leider nicht mehr welches) aufjedenfall waren es fast 500 gramm mehr als er vorher gemessen hat. Wieder beim nĂ€chsten Termin vor paar Tagen (39. Ssw) wurde er auf fast 4 Kilo geschĂ€tzt, jetzt heißt es das wenn er am ET noch nicht da ist eingeleitet werde muss.

Was ich dir damit sagen möchte das ich glaube, dass es einfach unfassbar schwer ist die kleinen gescheit zu messen und das Gewicht selten stimmt sondern +-500 gramm sein kann. Ein lĂ€ngeres Kind ist ja automatisch schwerer aber kann dĂŒnner sein als ein kleineres, was mehr fett hat. Ich wĂŒrde mir keinen Stress machen weil das macht dir nur unnötig Sorgen. Es wird so kommen wie es kommt und wenn dein Baby schwer ist, dann ist es so da kann man nichts dagegen machen. Die kleinen wachsen ja auch in SchĂŒben. Ich wĂŒnsche dir noch eine schöne rest Schwangerschaft đŸ„°đŸ„°

3

Danke dir fĂŒr deine lieben Worte !

4

Ich wĂŒrde mich da nicht verrĂŒckt machen lassen! Das sind nur SchĂ€tzwerte. Jeder Arzt misst außerdem anders. WĂŒrdest du jetzt zu einem anderen arzt gehen, kĂ€me ein ganz anderes Gewicht heraus. Beispiele:

1. Meine Nichte wurde vor der Geburt auf MAXIMAL 2.900g geschÀtzt. Sie kam mit 3.600g zur Welt

2. Ich hab momentan einen Vertretungsarzt, da meiner im Urlaib ist. Mein Arzt schĂ€tzt meine Kleine um ca 200g schwerer als mein Vertretungsarzt...also alles gut und mach dich nicht verrĂŒckt. Wie viel das Kind am Ende wiegt, wirst du erst nach der Geburt sehen können