Blutung und trotzdem alles okay?

Hallo zusammen, ich bin in der 11. Woche mit meinem zweiten Kind schwanger und hab seit heute Nachmittag starke Blutungen. Periodenähnlich. Ich war vorhin im Krankenhaus und der Arzt hat einen Ultraschall gemacht. Das Herz schlägt und es sieht alles okay aus. Es liegt wohl an der Plazenta, weil die am Muttermund fest war und jetzt hochwandert. Dadurch kam es wohl zu der Blutung und der Arzt meinte, es kann noch ein paar Tage so bleiben und dass man in dem Stadium leider nichts machen kann außer abzuwarten.

Irgendwie beruhigt mich das gar nicht, weil die Blutungen immer noch anhalten. Ich hab richtig Angst, zur Toilette zu gehen 😣

Ging es jemandem ähnlich und es ist gut ausgegangen?

1

Habe das hier schon öfter gelesen.

Es ist ja eine plausible Erklärung für die Blutung und mit dem Baby ist alles ok!

Klar verunsichert es einen. Aber es geht bestimmt alles gut!

2

Ich hatte das auch. Wochenlang hatte ich Schnierblutungen, weil meine Plazenta so tief lag. Mittlerweile hat sie sich hochgezogen und ist eine normale HWP ☺️ dem Baby gings immer super.
Sollte mich in der Zeit viel schonen und ausruhen.

3

Hattest du auch mal starke Blutungen? Bei mir ist es echt doll. Der Arzt sagte gar nichts davon, dass ich mich schonen soll. Er meinte, man kann nicht viel machen und nur abwarten.

6

Richtig starke, also periodenähnliche Blutungen, hatte ich nicht. Meine Plazenta lag aber auch "nur" tief und nicht am oder auf dem MuMu.

4

Hallo meine Liebe,

Ich verstehe dich sehr gut.
Ich hatte in der 11. SSW auch starke Blutungen (fast stärker als die Periode) und war deswegen im KH. Ich sollte dann 2 Wochen Bettruhe einhalten und Magnesium nehmen. Die Blutung selbst hielt etwa 2-3 Tage und danach noch 1-2 Wochen Schmierblutungen.
Dem Baby ging es aber bei jeder Kontrolle wunderbar. Meine Plazenta hat sich leider nicht mehr nach oben gezogen - komme aber morgen in die 36. SSW und hatte sonst keine weiteren Blutungen mehr.

Ich drücke dir die Daumen, dass die Blutungen bald aufhören und du bald beruhigt sein kannst. Gehe im Zweifel die Tage einfach auch nochmal bei deinem Gyn vorbei, damit du siehst, dass es deinem Krümel weiterhin gut geht.

Toitoitoi 🍀🙏

5

Danke dir für deinen Bericht. Leider ist meine Gyn zur Zeit im Urlaub, aber ich rufe morgen bei der Vertretungsärztin an und frage, ob ich diese Woche nochmal vorbeikommen kann.

7

Ja, ich habe das immer und immer wieder.

habe auch eine tiefliegende Plazenta, die zwar endlich vom MuMu weg ist aber trotzdem noch zu nah dran. Dies fühlt immer mal wieder zu starken Blutungen. In summe hatte ich 4x heftige Sturzblutungen. Die letzte in der 27. SSW.

Bei der 3. starken Blutung war ich 3 Tage im KH, bei der letzten 9 Tage. Ich bekam eine Antibiose, eingeschränkte Bettruhe, Magnesium und muss nach wie vor Progesteron nehmen (morgen bin ich 31. SSW).
ASS 100, welches ich prophylaktisch nahm, musste ich absetzen.

dem Kind ging es zu jederzeit gut. Er ließ sich nicht beeindrucken.

Toi, toi, toi!

Mir wird (es gibt noch einen weiteren Grund) aufgrund der tiefliegenden Plazenta ein KS geraten.