Kein Kontakt zu Eltern, Schwangerschaft trotzdem verkünden

Hallo zusammen,

Ich überlege seit einiger Zeit hin und her, ob ich meinen Eltern von der Schwangerschaft erzählen soll, oder nicht und wenn ja, wie.

Es gab in der Vergangenheit diverse Gründe, warum ich den Kontakt abgebrochen habe. Anfangs gab es noch sporadisch Kontakt, seit Ende letzten Jahres habe ich den Kontakt jedoch komplett abgebrochen, da es mir nicht gut dabei ging.

Das Problem ist, dass wir nur zwei Dörfer entfernt voneinander wohnen und ein Aufeinandertreffen im Supermarkt o.ä. nicht auszuschließen ist. Bisher sah man den Bauch nicht so deutlich. Langsam aber schon.

Ich habe halt die Befürchtung, dass meine Eltern nach der Verkündung plötzlich vor meiner Tür stehen und wegen dem Baby den Kontakt zu mir suchen und alles von vorne anfängt. Ich habe lange gebraucht, um den Schritt des Kontaktabbruchs zu gehen, ich habe Angst, dass es jetzt wieder einreist.
Andererseits fände ich es nicht fair, wenn sie nichts von ihrem Enkel wüssten bzw. mich dann irgendwann mit Kinderwagen auf der Straße sehen.

1

Hallo.
Wir haben keine Kontakt zur Schwiegermutter und dem einen Bruder/Familie meines Mannes.

Wir haben die Schwangerschaft ihnen nicht verkündet...da Funkstille ist.

Erfahren haben sie es trotzdem,der Buschfunk funktioniert immer...da kannste dich drauf verlassen ;-)

2

Hi ich würd es ihnen nicht sagen denn es kommt so oder so raus. Wenn du angst hast dass das theater wieder von vorn losgeht, einfach nix sagen.

Bei der Familie meines Mannes haben wir das selbe Thema. Die kamen nicht mal zu unserer Hochzeit und seit dem herrscht Funkstille. Ich weigere mich einfach es denen zu sagen.

Mit meinem Bruder hab ich auch keinen Kotakt und er bekam es natürlich durch ne verwandte raus. Da hat er mich zugetextet was mich auch gestört hat. Haben auch schon seit 10/12 jahren keinen kontakt mehr.

Konzentrier dich auf deine Familie, ich sag immer es gibt für alles einen bestimmten Grund.
Lg

3

Erzähl es Ihnen weil du es willst und nicht weil du es sollst. Und sonst kannst du es Ihnen ja genauso sagen, wie du es uns beschreibst. Du bist schwanger, der Kontaktabbruch/ Funkstille tut dir im Moment gut aber aus Fairness, da sie die Großeltern sind möchtest du, dass sie es von dir erfahren.

4

Was würde passieren, wenn du es jetzt sagst? Dann würden sie vermutlich auch Kontakt aufnehmen wollen - oder? Möchtest du das?

Ich finde nicht, dass du es ihnen sagen musst. Wenn sie dich treffen, dann ist es so und dann solltest du gleich sagen, dass das Baby NICHTS zwischen euch ändert!

5

Echt schwierig 🤔
Ich glaub wenn ich mir sicher wäre das ich keinen Kontakt mehr haben möchte würde ich es ihnen nicht sagen. Sonst machst du denen vielleicht falsche Hoffnungen könnte ich mir vorstellen.

8

Dem schließe ich mich an.
Die Information, dass sie ein Enkelkind bekommen, löst ja etwas bei deinen Eltern aus - Erwartungshaltung, dass ihr wieder Kontakt haben könnt? Dass sie Kontakt zum Enkelkind haben können? Wenn du keine Hoffnung erwecken willst, dass etwas in diese Richtung möglich sein wird - behalte es für dich und lass den Dingen seinen Lauf.

6

Hallo, wir hatten die gleiche Situation mit meiner Schwiegermutter. Mein Mann hat vor Jahren den Kontakt zu seiner Mutter abgebrochen. Letztes Jahr im Januar kam unser erster Sohn zur Welt, von der Schwangerschaft hat sie durch den Rest der Familie erfahren, darauf würde ich bei dir auch setzen.
Er bleibt dabei, er möchte keinen Kontakt. Das akzeptiere und verstehe ich. Er hat aber auch gesagt, wenn sein Sohn seine Oma kennenlernen soll, dann darf ich mich darum kümmern.
Das Kind kann nichts für das Verhältnis (oder eben nicht bestehen) und so sorge ich dafür, dass Oma und Enkel sich aller paar Monate sehen.

7

Der Kontakt zu meiner biologischen Mutter (meine Stiefmutter bezeichne ich als meine wahrhaftige Mutter) ist auch seit einigen Jahren abgebrochen. Meine Schwester und ich kamen in unserer Kindheit aus guten Gründen und eigenem Willen Gott sei Dank zu unserem Vater.
Jahre nachdem mein erster Sohn dann da war, suchte ich Kontakt, weil ich dachte, dass der Kleine zumindest seine Oma kennenlernen sollte.
Das passierte auch. Aber es eskalierte, weil diese Frau ihr Leben nicht auf die Kette bekommen hat trotz aller Hilfen, die sie seit zig Jahren in Anspruch nimmt und von 0 auf 100 anfing mir (ich war damals noch ein Kind!) die Schuld an ihrem verkorksten Leben zu geben. Sie wurde sogar wieder handgreiflich. Habe mich völlig in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt. Bloß, dass ich nun groß und selbstbewusst genug war, die Prügelversuche abzuwehre, woraufhin sie wie eine Bekloppte rumschrie, ich würde ihr den Arm brechen. Krank einfach nur krank!
Da habe ich mir geschworen, nie wieder Kontakt zu ihr zu suchen.
Inzwischen sind wieder um die 10 Jahre vergangen , sie hat nun 3 Enkelkinder (2 von meiner Schwester und mein Sohn) und das 4. ist unterwegs. Davon weiß sie nichts und daran soll sie auch nichts ändern.

So traurig es ist, ist es manchmal einfach besser (auch für die Enkel), wenn sie die leiblichen Großeltern nicht kennenlernen.

9

Wenn du den kontakt mit der Verkündigung suchst , werden sie erst recht denken du willst den Kontakt!

10

Wenn du weiterhin keinen Kontakt zu ihnen möchtest, dann würde ich die über die Schwangerschaft informieren, aber gleich dazu sagen, dass trotzdem weiterhin keinen Kontakt möchtest und sie aus Respekt eben nur informieren wolltest.