Nachname Kind

Hallo ihr lieben,
Ich bin aktuell schwanger mit unserer Tochter, und nun kam immer wieder die Frage auf, welche Nachname sie bekommen soll. Nun hab ich mich entschieden das sie den vom Papa bekommen soll , und nun stellt sich mir die frage, wenn ich später artzt Termine und ähnliches habe mit ihr , muss ich dann irgendwie, irgendwas nachweisen, das ich auch die Mutter bin ? Denn wir haben noch nicht geheiratet und leider können wir es auch noch nicht so schnell. Wie ist / war das bei euch ? Hat jemand Erfahrungen die er mit mir teilen könnte?
Danke im voraus 😊

4

Hallo!
Überleg dir das noch mal gut. Das Kind einer Freundin heißt wie der Ex. Tja, aus der Heirat mit ihr wurde nichts, aber der Ex hat jetzt eine Andere geheiratet und deren Namen angenommen. Momentan heißt das Kind wie der Vater, der Name soll auf den neuen Namen des Kindsvaters geändert werden (ist anscheinend gesetzlich so geregelt), was die Mutter natürlich nicht will.
Ich für mich hab beschlossen, dass unser Sohn erst bei der Heirat den Namen des Vaters kriegt.
Soll nur als Denkanstoß dienen…
LG

1

Ich musste bisher nie nachweisen, dass ich die Mutter bin. Beim Arzt sowieso nicht. Du musst ja dort nirgends deinen Ausweis zeigen, bevor du rein darfst. Ansonsten könnte es sein, dass man bei der Erstbeantragung des Kinderreisepasses das alleinige Sorgerecht nachweisen muss oder natürlich der kindsvater mitkommen muss. Man kann da aber seit letztem Sommer anscheinend auf Antrag die Namen der Elternteile eintragen lassen im pass, sinnvoll wenn einer einen abweichenden Nachnamen hat. Aber ansonsten nirgends keine Sorge 😊

2

Das einzige, was mir in meinem 5 Jahren Mutterschaft diesbezüglich passiert ist: ich wurde mit dem Namen meines Kindes angesprochen. Da ich damit aber kein Problem hab, seh ich das auch als keines an. Im Kindergarten steht ja auf den offiziellen Sachen eh mein richtiger Name drauf und im Gespräch hab ich halt am Anfang verbessert und seither weiß man das dort. Meist verbesser ich aber tatsächlich gar nicht, sondern fühl mich angesprochen und gut is.
Einzig für ne Flugreise würde ich die Geburtsurkunde in Kopie bei mir tragen.

Das mit dem Namen der Eltern im Pass wusste ich gar nicht und würde ich tatsächlich in Erwägung ziehen. Dann entfällt das mit der Kopie. Wir haben aber est im Mai einen neuen ausstellen lassen.

3

Huhu,

meine kleine Tochter heißt so wie ihr Papa und ich musste noch nie irgendwas vorzeigen das ich wirklich die Mutter bin . Kenne auch keinen wo es so sein soll ..

5

Meine kleine hat den Nachnamen vom Papa. Ich werde dann immer mit dem Namen angesprochen.. sie hat ja ihre eigene KK Karte 🤷‍♀️.
Das jemand in Frage stellt, dass du die Mutter bist, kommt eher nicht vor bei Ärzten etc.

Wenn ihr nicht verheiratet seid, solltet ihr das gemeinsame Sorgerecht ja auch beantragen, sonst kostet es ja auch Geld, dass man den Namen des Vaters nimmt 😅.

Dann sollte man Im Urlaub etc. Davon immer eine Kopie bei sich tragen. Am Flughafen oder an Grenzen kann die Frage nämlich aufkommen. Den Fall hatte eine Kollegin, die allein mit ihrem kleinen unterwegs war 😊.

6

Hallo, also unsere Tochter hat meinen Nachnamen. Wird auch jetzt bei unserer zweiten Tochter so sein. Ich würde glaub erst dann den Namen des Vaters geben lassen, wenn ein Hochzeitstermin bereits fixiert ist 😅🙈 bin da vlt eigen, aber auch wenn man glücklich ist miteinander, will ich das nicht so. Außer vlt ich hätte einen ganz ganz schrecklichen Nachnamen, dann würd ichs mir vlt noch überlegen. Aber: wer macht hauptsächlich sie Arztbesuche mit dem Kind? Ich finde, wenn man das als Mutter macht, dann kann das Kind auch den eigenen Namen haben. Weil: wie lange soll es denn bis zur Hochzeit dauern? Ich möchte mich nicht Jahre lang rechtfertigen müssen, dass es doch mein Kind ist (die Kleine sieht noch dazu aus wie der Papa 😅). Und wie eine vorher schon geschrieben hat: bei einer Trennung ist das auch ganz ungut und schwierig und habe schon oft gehört, dass diese Entscheidung bereut wurde.

7

Hallo,
Erstmal danke an eure antworten. Also wir wollten eigentlich schon lange geheiratet haben, allerdings passte es immer nicht Geld texanisch. Mein Mann hat ein relativ gutes Einkommen und da wir jetzt zusammen gezogen sind , und ich schwangerschafts bedingt meine Ausbildung pausieren musste , bin ich auf andere angewiesen wie jobcenter etc. Außerdem muss mein Mann berufsbedingt pendeln und daher müssen wir sehr aufpassen mit unserem Geld. Nach der Schwangerschaft mache ich 1 Jahr babypause und dann möchte ich die Ausbildung beenden. Und jedesmal wirde ich Kein Geld bekommen wie dann dementsprechend Bafög. Das steht der Heirat noch im Weg. Wir hatten bereits einen hochzeitstermin , der war ursprünglich morgen. Aber da sich so viel getan hat in der zeit, haben wir gesagt wir heiraten nach der Ausbildung. Mein brautkleid liegt sogar schon hier bereits. Aber die Hochzeit ist fest und wie bereits erwähnt muss mein Mann berufsbedingt pendeln und somit muss ich am anfang Artzt Termine wahrnehmen und alles , bis wir endgültig zusammen ziehen können so das er nicht mehr pendeln muss. Also viel mehr hinter als es aussieht. Ich habe ihm nun gestern gesagt, das die kleine seinen Namen haben darf, und seine Freude war echt riesengroß, auch seine Eltern freuen sich diesbezüglich. Naja egal, danke für eure antworten 😀