Und die Angst wird immer größer...

Hallo ihr lieben ♥️

In ein paar Tagen ist mein nächster Ultraschall wäre dann genau 7+0 und meine Angst wird bin Tag zu Tag größer ich hatte schon einen Ultraschall bei 4+6 und dort sah man eine Fruchthöhle klar war ja auch noch früh.. dies ist meine dritte Schwangerschaft mein ersten Sohn verlor ich in der 17ssw und brachte ihn still zur Welt . Mein zweiter Sohn ist mittlerweile zwei Jahre alt und er kam mit einer sehr seltenen Erkrankung zur Welt ist mittlerweile aber Gott sei Dank Kern gesund🙏 ich habe einfach schon viel durch und jeder Ultraschall bedeutet für mich einfach nur Angst ...ich weiß auch nicht wie ich es besser schaffen kann mich zu beruhigen vor einem Ultraschall... Ging es euch Mamis die auch viel durch haben auch vor jedem Ultraschall so und wie habt ihr euch beruhigt? Ich fühle mich irgendwie so allein mit dieser großen Angst aber ich weiß hier bin ich damit nicht allein ....

Lion an der Hand 💙 Aurie im Herzen 💙und Wunder im Bauch ♥️

1

Hey du Liebe,
Du musstet ja wirklich schon viel durchmachen 😔 Es tut mir sehr leid für deinen Verlust.
Und Nein, du bist definitiv nicht allein mit dieser Angst! Ich glaube jede Schwangere hat Angst. Und wenn man schon mal ein Kind verloren hat, es in der SS Komplikationen gab und man nicht wusste ob das Kind das überleben wird oder anderweitig schon mal um das Leben seines Kindes bangen musste, dann natürlich ganz besonders. Es gibt einfach nichts Schlimmeres.
Ich glaube nicht dass man diese Angst ablegen kann, man kann nur Mittel und Wege finden irgendwie damit zu leben. Was mir persönlich hilft:
- Ablenkung, schöne Dinge unternehmen
- Tagebuch schreiben
- Atemübungen/Meditation
- Im hier und Jetzt bleiben und nicht zu weit nach vorne schauen, immer nur von Termin zu Termin (JETZT gerade bin ich schwanger, JETZT darf ich Zeit mit meinem Kind verbringen, Stand JETZT ging es meinem Kind beim letzten Termin gut und war Alles in Ordnung...)
Manchmal hilft auch psychologische Unterstützung; und ich schätze seit kurzem auch den Austausch im Unterforum "Schwanger mit besonderer Vorgeschichte sehr". Da sind lauter Mamas die deine Ängste kennen und nachvollziehen können und allein das Wissen nicht allein zu sein tut sehr gut finde ich.
Alles Liebe dir, 40 Wochen sind lang, aber sie gehen vorbei. Bestimmt wird alles gut 😘

2

Hallo, ich bin gerade in der selben Situation. Habe meinen 1. US am 7.9. und bin total nervös. Wenn meine Symptome Mal nicht so schlimm sind bin ich innerlich schon halb am durchdrehen. Ich Versuche auch mich so gut es geht abzulenken, aber das ist manchmal schwer. Ich kann mich auch noch nicht richtig freuen, weil die Angst eben größer ist. Es wurde bei mir besser als ich das Kind dann gespürt habe. Bis dahin ist es noch solange und ich hoffe so sehr das es diesmal bleibt.
Alles gute

3

Damit bist du nicht allein, fühl dich gedrückt ❤️

Ich bin gerade nach 3 FG zum ersten Mal intakt schwanger, es wird von Termin zu Termin besser ☺️ alles Liebe 🍀😘

LG Luthien mit ⭐⭐⭐🤰💙 19+6

4

Ich kann es sehr gut verstehen dass deine Angst vor dem Ultraschall jedes Mal sehr groß ist mir geht es leider genauso 😔 unser letzter Ultraschall war bei 7+3 und es wurde ein großes Hämatom neben der Fruchthöhle entdeckt wir haben am Dienstag bei 9+4 den nächsten Ultraschall und die Wartezeit bis dahin war bisher wirklich quälend und jeden Tag halte ich das warten schwerer aus. Ich will einerseits dass der Dienstag endlich da ist und hab gleichzeitig so sehr Angst vor einer Enttäuschung 🥺 wir haben schon 4 Sternenkinder und ich wünsche mir so so sehr dass es endlich Mal gut für uns ausgeht

5

Oh ich drücke dir so sehr die Daumen das alles gut geht und das das kleine Wunder hoffentlich durchhält ♥️