Ausreden ... Ideen gesucht

Hallo Zusammen,

ich hatte nach langer Zeit nun endlich das GlĂŒck 🍀 vor ein paat Tagen positiv testen zu dĂŒrfen und freue mich natĂŒrlich rieisig. đŸ„°đŸ€—

Und schon gehen die "Probleme" los. 😅 Ich gehöre zu denen, die gern mal einen schönen Cocktail, Longdrink oder Wein trinken. Nun geht das ja nicht mehr und ich brauche dringend ein paar GUTE Ausreden, warum ich keinen Alkohol trinken möchte.

In den nĂ€chsten Wochen stehen viele Ereignisse an und normalerweise wĂŒrde ich da nicht auf Alkohol verzichten. Das wissen auch alle 🙈

Welche Ausreden habt ihr so benutzt? 😁

1

Das kenne ich zu gut 😅

Kopfschmerzen, Magenprobleme oder Medikamente waren bei mir immer eine ganz gute ausrede. Manchmal bin ich tatsĂ€chlich auch einfach Zuhause geblieben um das ganzen Versteckspiel zu umgehen. Ist immer keine leichte Aufgabe als Raucher oder wenn man gerne mal ein GlĂ€schen trinkt 🙈😅

3

Habe ich genauso gemacht 😊

8

Ja das mit dem Zuhause bleiben wird wohl das ein oder andere Mal tatsĂ€chlich das einzige Mittel bleiben. Allerdings steht noch eine Hochzeit auf dem Programm und die möchte ich auf gar keinen Fall verpassen. Das wird wahrscheinlich auch die grĂ¶ĂŸte Herausforderung 😅

2

Ich wĂŒrde keine große Sache draus machen und mir einfach GetrĂ€nke nehmen\bestellen. Gibt ja auch alkoholfreie Cocktails usw und im Glas sieht man es ja nicht. Ansonsten Auto fahren, den Freund/ Mann trinken lassen. Oder du hattest schon am Vorabend zu tief ins Glas geguckt 😅 Was ich immer auffĂ€llig finde sind Medikamente/BlasenentzĂŒndung usw. Aber ich wĂŒrde nie jemanden fragen, ob sie schwanger ist, wenn sie nicht schon einen offensichtlichen großen Bauch hat.

9

Die Ausrede, dass ich fahren muss zieht leider gar nicht, wenn alles fußlĂ€ufig oder mit dem Fahrrad gut zu erreichen ist 😅
Dass mit dem Vortag find ich immer ganz passend. Das funktioniert zumindest am Samstag ganz gut, wenn man mit anderen Leuten zusammen ist als am Freitag. Das hab ich gestern auch gemacht 😉

4

Sag du nimmst grade Antibiotika zb fĂŒr ne BlasenentzĂŒndung oder so. Die darf man ja auch nicht mit Alkohol kombinieren.

10

In meinem ganzen Leben hatte ich noch nie eine BlasenentzĂŒng und bin auch quasi nie krank. Wenn ich das sage, wissen meine Freunde sofort Bescheid. Dann kann ich es auch gleich sagen đŸ€Ł

5

Ich habe mich vor niemandem gerechtfertigt und einfach gemeint, nein danke, möchte ich grade nicht haben, wenn mir wer was angeboten hat. Sollte eigentlich ausreichen. #rofl Ich finde die Essenssache da doch schon schwieriger, ich wollte keine Lebensmittel annehmen, von denen ich halt einfach nicht wusste, wer sie wie, wann und womit zubereitet hat. Und prompt kamen gefĂŒhlt wöchentlich irgendwelche Leute, die Geburtstag hatten und zum Grillen eingeladen haben oder FrĂŒhstĂŒck organisierten, teilweise musste ich da auch einfach weg bleiben. :-)

12

Bei der ein oder anderen Veranstaltung kann ich sicher einfach nein sagen. Bin ja ein GlĂŒck auch nicht die Brandkanne schlechthin. đŸ€Ł

6

Herzlichen GlĂŒckwunsch meine liebe!
Bei mir war es auch furchtbar schwierig.. und das obwohl ich eigentlich keine Vieltrinkerin bin und öfters fahre aber meine Freunde haben mich teilweise durchschaut und kennen mich doch zu gut :D
Gott sei Dank leide ich wissentlich an MigrĂ€ne und konnte das oft als Ausrede verwenden. Ich hab aber auch meine beste Freundin eingeweiht und so haben wir zb an ihrem Geburtstag so getan als trinke ich, dabei war alles alkoholfrei. Einmal hatte ich auch glĂŒcklicherweise ein Rießenherpes und hab allen erzĂ€hlt Antibiotika zu nehmen (die Ausrede hĂ€tte bei mir sonst nie gezogen, da ich noch nie in meinem Leben wegen irgendwas antibiotika nehmen musste :D)
Als es immer schwieriger wurde bin ich, wie meine Vorrednerin, auch einfach die Taktik gefahren ganz zuhause zu bleiben..
Das war fĂŒr mich viel einfacher dann.
Ich muss aber auch sagen, dass die Heimlichtuerei in mir einen so großen psychischen Stress ausgelöst hat, dass ich mich dann doch entschieden hab meinen engsten Freunden in der 9 SSW davon zu erzĂ€hlen. Mir persönlich ging es danach viel besser als immer wieder meine Freunde anzulĂŒgen und ich persönlich hatte aufgrund keinerlei Vorgeschichte auch keine Angst das irgendwas passiert in der kritischen Zeit und wollte mein GlĂŒck einfach teilen :-)
Bzw. HÀtte es spÀtestens wenn etwas passiert es eh mit diesen Leuten geteilt.

Bin jetzt ab morgen in der 13. Woche und bisher lief alles super und bei zukĂŒnftigen Veranstaltungen, sollte mich jemand ansprechen darauf, werde ich auch nicht mehr lĂŒgen dann😊

14

Vielen Dank du liebe đŸ„°
Mir geht es da sehr Ă€hnlich wie dir. Meinen Freunden kann ich da nicht viel vormachen. Immer nur bis zu einem gewissen Punkt. Und wann ich in meinem Leben mal Antibiotika genommen habe đŸ€·â€â™€ïž muss so lange her sein, dass ich nichtmal im Ansatz weiß, wann das war.
Jetzt ist es halt noch viel zu frĂŒh und ich möchte es niemandem sagen. Es weiß meine beste Freundin und natĂŒrlich mein Partner. Das soll aber zumindest fĂŒr ein paar Wochen noch so bleiben. Meine beste Freundin hatte gerade vor 2 Monaten eine FG in der 8. Woche und bin gerade deshalb vielleicht etwas vorsichtiger.
Leute mit denen man im schlimmsten Falle eh sprechen wĂŒrde, denen wĂŒrde ich es auch frĂŒher sagen. Aber da gehören ja immer nur ausgewĂ€hlte Personen zu.

Ab der 13. Woche wĂŒrde ich dann natĂŒrlich auch die Wahrheit sagen. Da ist es ja eh nicht mehr lang zu verbergen. Alles gute dir đŸ€đŸ„°

7

Ich trinke und trank eher sehr selten Alkohol, trotzdem Kamm immer wieder die Frage auf, (egal in welcher Phase meines Lebens, schwanger/nicht schwanger/Übungsphase) „warum trinkst du nicht, bist du schwanger?“ egal wann, ich habe immer ganz euphorisch/ironisch geantwortet: „ ja klar bin ich schwanger!“
Meine Antwort war dann selbst in der Schwangerschaft so „abgerutscht“, dass mein Verzicht ganz selbstverstĂ€ndlich war
.
Daher gab es da bei mir nie Diskussionen
.
Wobei ich ja das hinterfragen warum man mal keinen Alkohol trinken möchte recht unverstĂ€ndlich finde! Es ist doch jedem selbst ĂŒberlassen warum man Alkohol trinken möchte oder nicht


15

Die Fragen durfte ich mir auch schon oft gefallen lassen, wenn ich nichts trinken wollte. Und als ich vor gut 3 Jahren aufgehört habe zu rauchen, waren in den ersten Monaten auch alle davon ĂŒberzeugt, dass ich schwanger bin. Obwohl das damals ĂŒberhaupt gar nichts mit einer möglichen Schwangerschaft zu tun hatte đŸ€·â€â™€ïžđŸ˜…

11

Offenheit?!

Wenn du es öfters bei den gleichen Leuten machst, durchschauen die es sowieso 😅

Einmalig zieht noch am besten Antibiotika-Einnahme.

LG Luthien mit â­â­â­đŸ€°đŸ’™ 21+0

16

Die "wichtigen" Veranstaltungen in den nÀchsten Wochen, die ich auf keinen Fall absagen möchte sind tatsÀchlich immer mit unterschiedlichen Leuten.
Aber Antibiotika fĂ€llt sofort auf. Das ist auch zu typisch 😅

13

Da wir sehr lange brauchten bisher, und unsere langjĂ€hrigen Kinderwunschbehandlungen bekannt waren, fragten uns selten die Leute direkt. Aber man merkt natĂŒrlich wie drum rum geredet wird und man genau angekuckt wird. Noch dazu, hab ich in Behandlungsfreien Zeiten auch neben ein, zwei GlĂ€schen Wein auch geraucht. Gut mittlerweile wussten alle ich höre „stĂ€ndig“ auf zu rauchen, das war nicht mehr allzu auffĂ€llig. Aber sonst hab ich immer wenn’s möglich war die Autofahren Nummer genutzt. Oder eben man hat am Vorabend oder das Wochenende vorher viel viel zu viel erwischt bereits. Jetzt als ich wieder positiv testen durfte war direkt eine Hochzeit. Mittags Seltempfang und abends Party. Ich hab schon mittags nur Wasser getrunken, gab nur Bier,Sekt oder wasser. Hab alle. erzĂ€hlt ich hĂ€tte so extreme Kopfschmerzen an dem Tag und bereits morgens und kurz vor dem Sektempfang ne starke Tablette genommen 😅 und, dass ich mich dann wieder ausruhe zuhaus. Abends dann eben das weitergezogen. „Die Kopfschmerzen“ sind so doll, dass ich noch ne dritte Tablette genommen hab, bevor wir gekommen sind und daher nun wirklich nichts trinken will. Bin dann auch zeitig heim (gegen halb elf) weils nicht besser wurde mit dem „Kopfschmerz“ - eigentlich bin ich super mĂŒde auch gewesen đŸ€Ł

vielleicht hilft die Kopfschmerz Ausrede? Das kann man ja leicht mal haben beim Wetterumschwung oder so?!

Jetzt bin ich bei 11+6 und bald werden wir es, wenn die nÀchsten Untersuchungen alle weiter gut sind dann offiziell machen

17

Ich denke, dass ich die Kopfschmerzgeschichte definitiv mal auspacken werde. Die muss ich aber wahrscheinlich auch schön ausschmĂŒcken. 😅

Letztendlich sollen sie doch auch denken was sie wollen, find es nur doof, wenn man direkt drauf angesprochen wird. Die letzten Jahre hÀtte ich manchen ins Gesicht springen können, weil es nicht so war und ich nur dachte "schön wÀrs". Manche tappen einfach gern in irgendwelche FettnÀpfchen. Vorallem die, die nichts von allem wissen und auch selbst nie Schwierigkeiten mit dem Thema hatten.

18

Ich habe auf jeglichen Events immer getrunken. Dinge wie Medikamente, Kopfschmerzen o.À. wÀren sofort aufgefallen.
Was wirklich funktioniert sind grĂŒne/braune Bierflaschen. Einfach im Bad auskippen, mit Leitungswasser auffĂŒllen und den restlichen Abend mit allen anstoßen ✌

21

đŸ€Ł sehr gut! Das gefĂ€llt mir. Ist zwar leider nicht auf meinen bevorstehenden Veranstaltungen umsetzbar, aber die Idee klingt super 👍