Hashimoto Katastrophale Werte....Angst vor Abgang

Hallöchen Zusammen,

Ich war letzten Donnerstag in der 7.ssw zum ersten Mal bei der Gyn zur Vorsorge. Natürlich wurde auch direkt Blut abgenommen und ins Labor geschickt. Dabei kam raus, dass ich einen erschreckend hohen TSH Wert habe, nämlich 53,8. Ich habe sofort L-Thyroxin verschrieben bekommen und sollte mit 75mg starten. Das war Anfang dieser Woche.

Jetzt habe ich ein wenig recherchiert und bin drauf gestoßen, dass Frauen mit einem Wert von unter 10 bereits gesagt wird, sie sollten sich auf eine Fehlgeburt einstellen. Und meiner liegt ja beinahe bei 54. Weitere Blutwerte haben dann bestätigt, dass ich wohl an Hashimoto leide.

Ich mache mir jetzt totale Sorgen, dass ich eine Fehlgeburt erleiden werde.

Hatte schonmal jemand solch hohen Werte und kann mir positives berichten?

Hab kommenden Dienstag bereits eine. Termin in der Endokrinologie, also da ist alles bereits im Gange...

LG

1

Ich habe ebenfalls Hashimoto. Zwar war der TSH vor der Schwangerschaft gut eingestellt, ist aber mit Beginn der Schwangerschaft auf deutlich eskaliert und hatte Werte deutlich jenseits der 10. Wichtig ist erstmal das es erkannt wurde und du bist mit dem Wert ja auch schwanger geworden und insofern jetzt aktiv etwas getan wird, stehen die Chancen sehr gut.

Mein Wert hatte jetzt auch zwei Monate gebraucht, bis er wieder in einem akzeptablem Rahmen mitspielt und ich bin auch immer noch schwanger. Keiner der Ärzte hat je von einer Fehlgeburt geredet. Der Krümel holt sich erstmal alles was er braucht und die Mama hat dann das Nachsehen.

Versuche weniger zu Googeln, danach wären wir bei jeglichen Symptomen immer schon halbtot und versuch dich erstmal zu entspannen 🤗 Glaube an deinen Krümel, du tust alles was dir möglich ist, damit es ihm gut geht ❤️

LG Tiger mit ⭐️⭐️🤰🐞💙 16+6

2

Jeder Körper ist anders und vermutlich hätte man dir vorher gesagt dass Finnair diesem Wert auf jeden Fall schwanger werden kannst (also dass gar keine Schwangerschaft zu Stande kommt). Ist sie aber. Ich hätte vertrauen in den Krümel. Es ist jetzt erkannt und du bekommst Medikamente.

5

Ja. Die Schwangerschaft war auch noch ungeplant 🙈. Meine Gyn meinte es Grenze an ein Wunder dass ich schwanger bin und auch dass ich mit solchen Werten überhaupt aufstehen kann.

Ihr habt Recht. Es ist trotz der Werte zu einer intakten SS gekommen. Das Krümel wird es schaffen ❤️

weiteren Kommentar laden
3

Warst du denn vor der SS gut eingestellt?

Und hat sie dir von 0 nun 75mg gegeben?

Ich war vor meinen Schwangerschaften immer gut eingestellt, immer so um die 1. Mit beginn der SS muss ich meine Dosierung aber jedes mal erhöhen. Ich bin inzwischen soweit, dass ich die erste Erhöhung einfach so mache ohne das mein Blut abgenommen wird. Ich weiß, man sollte es nicht so machen, aber ich merke, dass ich einfach eine höhere Dosis brauche.

Ich denke jetzt nicht, dass du dich auf einen Abgang einstellen solltest, das wäre nur, wenn du die Unterfunktion nicht behandelst und selbst dann ists kein 100%iger Abgang.
Warte erstmal 2-4 Wochen ab, bis sich dein Körper auf die Dosiermenge eingestellt hat und schau wie dann deine Werte sind, vielleicht bist du dann ja schon perfekt eingestellt.

4

Ich war vorher gar nicht eingestellt, weil ich bisher nichts hatte (,letztes Blutbild war vor 1,5 Jahren).

Das wurde jetzt erst mit der Schwangerschaft festgestellt, dass ich Hashimoto habe und meine Werte so katastrophal sind.

Also ja bin von 0 auf 75 ...das hat meine Gyn jetzt erstmal so festgelegt und mir halt sofort einen Termin beim Endokrinologen gemacht, der schon nächste Woche ist, damit ich schnell gut und richtig eingestellt werde und so weiter.

7

Daran sieht man wie unterschiedlich die Körper sind. Ich konnte mit einem TSH von 3 kaum mehr aus dem Bett weil ich so müde, antriebslos und mit permanent kalt war.

weitere Kommentare laden
8

Hey ich hatte einen Tsh wert von 40, irgendwas …. Kind ist jetzt 6 Jahre alt :)
Es wurde ja zum Glück zügig entdeckt.
Hattest du keine Symptome ? 😅

11

Doch schon. Aber ich dachte mir geht es einfach nicht gut. Erschöpft war ich eh die letzten drei Jahre, wegen meiner Tochter. Die schläft sie super schlecht. Und auch sonst. Also ich hab seltsam viel zugenommen und dachte ich müsse mich einfach wieder mehr bewegen. Außerdem ist mir krass kalt gewesen ständig, aber ich dachte das liegt am müde sein und so weiter. Man steckt finde ich als Frau oft viel zurück und macht weiter, einfach weil man es über Jahre so gewohnt war...

13

Da hast du recht!
Gut das es jetzt erkannt wurde :)
Schöne Kugel Zeit

weiteren Kommentar laden
14

Hallo,
ich habe Morbus Basedow und war nach einer Radiojodtherapie eigentlich gut eingestellt . Auch in der 7. ssw wurde bei mir ein TSH von 49 Gemessen.Ich hatte auch große Panik aber mein Endokrinologe konnte mich beruhigen. Wenn es schnell erkannt wird ,und das wurde es ja bei dir, ist die Gefahr relativ gering dass etwas passiert.
Ich habe auch sofort l-thyroxin verschrieben bekommen ,allerdings 175 mg. Die Werte haben sich dann innerhalb 3 Wochen normalisiert und mein kleiner Mann ist inzwischen 4 Monate alt und top fit 😊
Liebe Grüße

15

Danke :)