Schwangerschaftsdiabetes

Hallo, ich hoffe der ein oder andere kann mir hier einen Rat geben.

Bei mir wurde vor 2 3 Wochen ss Diabetes festgestellt. Es wurde auf meinen Wunsch der große test gemacht weil es vorerkrakungen in der Familie gibt.

Ich war dann auch bei einer Diabetologin und ich habe auch Blutzucker gemessen und alles eingetragen. Die Werte sind soweit ok. Es fällt auf das er morgens erhöht ist. (Ca 98-104 optimal wert bis 95) und etwas nach dem Frühstück (ca 142-156 der Wert sollte bis 140 sein)

Ich hab alles versucht, das der Wert morgens runter geht, vergeblich denn ich muss jetzt insulin spritzen.

Mir ging es dadurch überhaupt nicht gut. Ich musste erbrechen und mir war übel. Ich hatte das Gefühl meine Beine klappen weg und Appetithatte ich auch keinen . Abends habe ich trotzdem gespritzt und die Nacht war der horror.. ich hatte Herzrasen, übelkeit, mir war heiß und kaltschweiß. Meine Werte waren trz normal.

Ich habe dann beim Arzt angerufen und die Medizinische FA sagte mir, dass ich heute lieber nicht spritzen sollte und die Diabetologin mich später anrufen wird.

Mir ging es wirklich super und ich hatte keinerlei Beschwerden.
Als sie anrief hat sie mich überhaupt nicht ernst genommen und gesagt, dass ich nur ein Magen darm Infekt hatte und weiter machen soll. Das ich Kortisonsprays aufgrund des Asthmas nehme hat sie von Anfang an der Behandlung nicht ernst genommen. Vorallem nicht das ich es direkt vor dem Schlafen nehmen muss und direkt nach dem aufstehen.

Ich fühle mich echt hilflos und psychisch so am Ende, dass ich seit dem Anruf nur am weinen bin.

Ich weiß nicht was ich machen soll 😞

Bearbeitet von Jade2702
1

Hey!
Also erstmal: Insulin ist ein körpereigenes Hormon. Es hat deshalb eigentlich keine NW, außer du hast nicht korrekt gespritzt.
Da du aber sagst du warst nach der Injektion nicht unterzuckert kann das eigentlich nicht sein.
Also ist der logische Schluss, dass du entweder tatsächlich einfach einen Magen-Darm-Infekt hattest oder sowas in die Richtung Panikattacke. So hört es sich jedenfalls für mich an.

Das Kortison in den Sprays wirkt ja nur lokal, sollte also keine nennenswerten Auswirkungen auf deinen BZ haben, wahrscheinlich ist sie deshalb auch nicht weiter darauf eingegangen.

Alles in allem denke ich auch, dass du weiter spritzen solltest und vielleicht versuchen dich ein wenig abzulenken, um dich da nicht in irgendwelche Ängste reinzusteigern.
Es wäre ja schon wichtig für das Baby, dass du nicht den halben Tag mit einem zu hohen BZ herumläufst.

Wünsche dir alles Gute!

2

Dir eine andere Praxis suchen!!! Es kann ja nicht sein, das die Diabetologin dich nicht ernst nimmt. Vielleicht brauchst du ein anderes Insulin.

Hast du es mit einer Spätmahlzeit Quark/Joghurt versucht? Nach dem Abendessen noch eine Runde spazieren gehen?

5

Ja ich geh abends noch ne runde mit dem Hund.
Abends esse ich das was den Zucler nicht ansteigen lässt, dafür habe ich mor eine Liste ausgedruckt und an den Kühlschrank gehängt

3

Hey wie viele Einheiten spritzt du für die Nacht ?? Was isst du so zum Frühstück??

4

Abends 8 und morgens 6

Zum Frühstück bin ich aif Knäckebrot umgestiegen vor ner Woche. Da esse ich ca 3 von mit hähnchenwurst

6

ich spritze nur für abends bin bei 14-16 Einheiten muss aber am tag nicht spritzen. Eiweiß Brot ist auch gut. Ist dein Zucker mittags und abends gut ??

weiteren Kommentar laden