Schmerzen beim/ nach dem Wasserlassen

Hallo zusammen, ich hab leider nichts passendes gefunden.
(19.SSW)
Ich habe wenn ich zb Nachts mal nicht auf dem Klo war dann beim Toilettengang ab ca der Hälfte teilweise echt üble Schmerzen im Unterleib.
Meine Theorie war, dass wenn die Blase voll ist, sie alles nach oben drückt und sich beim Toilettengang dann alles wieder absenkt. Denke, dass die Mutterbänder dann wieder auf Spannung sind, was meint ihr? Infektionen sind ausgeschlossen.
Ein paar Minuten nach dem Wasserlassen, sind die Schmerzen auch wieder weg. Und wenn ich nur ein wenig Pipi mache, hab ich sie gar nicht. Lg

1

Wer hat die Infektion ausgeschlossen? Was vermutet deine Ärztin/Hebamme?

Ab und zu hab ich es auch, grade wenn ich sehr dringend aufs Klo muss. Wenn du es aber so regelmäßig hast, empfinde ich es als Laie schon komisch und würde da explizit nachfragen :)

2

Wie viel trinkst du so? Wenn ich wenig trinke, dann hab ich das Problem auch. Das ist als ob meine Harnröhre durch den konzentrierten Urin gereizt wird.

3

Huhu,

genau das Gleiche hatte ich auch letztens. Die Schmerzen sind beim Wasserlassen aufgetaucht und wurden schlimmer, je leerer die Blase wurde. Das hat so ca. 3 Wochen angehalten. Habe es bei meiner Hebamme angesprochen, die sagte es seien die Mutterbänder. Ich sollte es aber ärztlich nochmal abklären lassen. Beim Arzt wurde auch eine Infektion ausgeschlossen und das Wachstum der Gebärmutter als verantwortlich für die Schmerzen gemacht. Ich sollte 3x täglich 150mg Magnesium nehmen. Dann war es weg.

Ich kann dir also nicht so richtig sagen, was es war. Vielleicht liegt bei dir ja doch was anderes vor. Aber das waren so meine Erfahrungen damit.

Liebe Grüße und alles Gute!