Frustriert von den Symptomen

Hallo ihr… ich bin so frustriert. Seit vier Wochen liege ich nun quasi „flach“ - mit Übelkeit und Kreislaufproblemen, Appetitlosigkeit, Kraftlosigkeit. Seit einer Woche muss ich mich auch mehrmals übergeben und würge viel.
Habe schon viel probiert. Seabands, Nausema, Cariban, Agyrax, Snacks vor dem Aufstehen…
Habe jetzt mal meine Heilpraktikerin wegen Akupunktur angeschrieben, habe leider noch keine Hebamme gefunden.

Ich bin jetzt in der 10.SSW und hoffe einfach so sehr, dass das bald besser wird. Noch versichern mir alle Ärzte, ja ab der 12.Woche wird es besser… noch glaube ich nicht daran 😅 Ich gehe zumindest einmal am Tag um den Block um ein bisschen in Bewegung zu bleiben… aber so hab ich mir das alles nicht vorgestellt 🙈

Hier gibts übrigens keine Frage. Ich musste das einfach mal loswerden.
Danke 😅

1

Oh ich kann dein Leid nachempfinden😩 Mir ging es so ähnlich, ich lag flach im Bett als ob ich eine ein Stück Blei wäre. Ich habe noch ein 1jahrigen Sohn und konnte mich kaum um ihn kümmern. Nicht nur die Übelkeit, sonder auch die schlappheit hat mich so fertig gemacht. An manchen Tagen habe ich nur noch geweint😪 was mir persönlich bisschen geholfen hat war xonvea, aber seit paar Tagen nehme ich die auch nicht mehr, ich merke langsam geht es bei mir bergauf. Ich hoffe das es ganz schnell bei dir besser wird 🤲🌸 ich bin übrigens grade in der 11 SSW

Bearbeitet von Pinip
2

Du arme :-( ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird.
Ich hatte zum Glück nur leichte Symtome und in der 11 SSW haben die nochmal richtig an Fahrt aufgenommen, aber pünktlich zur 12. SSw war alles weg. Wie als hätte man einen Schalter umgelegt. Ich hoffe, dass es bei dir auch so wird #winke

Liebe Grüße Casa (12+5)

3

Hier auch! 😰

Bin SSW 8 und die meiste Zeit nur am rumliegen. Leide unter Kreislauf und Übelkeit und der Grad zwischen totalem Hunger und absoluter Übelkeit ist haardünn. Selbst das trinken fällt mir schwer.
Bin antriebslos und fühle mich schlecht.

Halte durch wir packen das! 💪🏼

4

Also ich bin mit dem zweiten Wunder schwanger und diesmal hatte ich auch wieder Hyperemesis Gravidarum. Mir ging es super dreckig. Ab der 14 Woche ging’s aufwärts.
Halte durch!

5

Es ist wirklich schrecklich, ich kenne es nur zu gut. Ich hatte es bis vorgestern 3 Wochen lang ununterbrochen. Übelkeit und ständiges erbrechen. Ich hatte Cariban verschrieben bekommen. Allerdings hatte ich auch kein Wasser mehr drin behalten u bekam zum Glück von meinem Mann Infusionen gesetzt, sonst wäre mir ein Krankenhausaufenthalt nicht erspart geblieben. Es war vorgestern plötzlich weg u ich habe geweint vor Glück. Ich hoffe natürlich, dass es so bleibt und das es sich bei dir genau so entwickelt. Ich bin heute bei 9+3. Schau nur das du nicht zu viel abnimmst. Ansonsten würde ich nochmal Rücksprache mit deinem FA halten.

Alles Liebe u gute Besserung

6

Kenne ich nur zu gut.

Bei mir wurde es in beiden SS nicht wirklich besser 🙈😂 aber da bin ich eher ne Ausnahme.

Schwanger sein nervt mich aber tatsächlich deswegen richtig an! 2 mal reicht definitiv und sollte ich je ein 3. Kind wollen, werde ich es auf jeden Fall „bestellen“ (meinte meine Tochter, 3,5 nämlich letztens. Sie ging davon aus, man bestellt sich ein Baby, wenn man eins will 😂😂).

7

Vielleicht können wir dann ne Sammelbestellung machen, es gibt bestimmt einige die mitmachen würden 🤣
Sehr süß, die kleine ☺️🥰

8

Das könnte gut sein 😂😂

9

Hallo,

ich fühle mit dir. In den ersten Wochen ging es mir auch richtig schlecht. Habe vor Übelkeit die Augen manchmal kaum auf bekommen. Etwas Linderung hat bei mir ganz saures Essen / Trinken gebracht (z.B. die sauersten Weingummi oder ich hab an einer aufgeschnittenen Zitrone geleckt :-D ) und regelmäßige kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Ich weiß aber, dass das nicht jeder Frau hilft (z.B. Essen vor dem Aufstehen hilft vielen, bei mir hat es die Übelkeit nur verschlimmert).

Ich drück dir die Daumen, dass es zügig besser wird. Falls das nicht der Fall ist, dann sei nicht besorgt. Bei mir wurde es schleichend besser und gut ging es mir dann so ab der 14. SSW.

Bei den meisten ist in der 9./10. Woche der Höhepunkt der Übelkeit. Wenn du zu diesen Frauen gehörst, dann hast du es bald geschafft. :-)
(So zu denken hat mir zumindest auch immer etwas geholfen.)

LG

10

Ich kenne das… seit der 8. Woche Übelkeit , bin jetzt 17. Woche. Heut morgen hing ich wieder überm Klo , dazu täglich Kopfschmerzen und seit 4 Wochen ne dicke Erkältung. Es ist frustrierend , aber nicht änderbar. Du bist nicht allein. Jammern muss jeder mal

11

Kann ich so nachvollziehen! Mir war von der 6SSW bis zur 14 SSW quasi dauerübel 24 am Tag mit mehrmaligen Übergeben. Irgendwann konnte ich nicht mal mehr Wasser trinken ohne Würgreflex. Dann in der 14 SSW von heute auf morgen plötzlich alles weg! Ich hab es selbst kaum fassen können. Es kam danach auch nie wieder.