Ungeduld und Angst

Hallo đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž, ich weiß, es wird mir kaum jemand helfen können, ihr könnt ja auch nicht hellsehen, aber ich muss das noch mal loswerden bei Menschen, die es verstehen. Ich bin jetzt in der 7. Woche, beim ersten US in der 5. war natĂŒrlich noch nichts zu sehen. Der nĂ€chste ist nĂ€chste Woche bei 8+0. Ich halte das Warten kaum aus und hab derart Angst vor einer MA, dass der Arzt mir sagt, es gibt keinen Herzschlag. die Vorstellung, die ganze Zeit zu denken, ich bin schwanger und es vielleicht gar nicht mehr zu sein, macht mich fertig, das ist so grausam. Wie hĂ€ufig ist denn sowas, habe ich da schon eine falsche Wahrnehmung? Ich denke schon, wenn es so sein sollte, will ich nie wieder schwanger werden, weil ich diese Angst nie mehr will đŸ˜„đŸ„ș

1

Da kann dir wirklich niemand ne wirkliche Zahl nennen oder wirklich die Angst nehmen. Es gibt schon viele Fehlgeburten, aber wenn es wirklich wirklich viele wĂ€ren, wĂŒrde die Menschheit ja nicht so explodieren. WĂŒrde erstmal davon ausgehen, dass alles gut ist. Gerade am Anfang geht es eigentlich von alleine ab. Da ist zwar auch nicht schön, aber das bekommt man dann wenigstens mit.
Versuch einfach positiv zu denken. Ich weis leicht gesagt.

2

Ich kann das so gut nachfĂŒhlen. Ich hatte meinen ersten Termin "erst" bei 8+2 und ich hatte auch richtig Angst vor dem Termin, bzw. vor schlechten Nachrichten. Das gehört zum Mutter werden einfach dazu :-)
Mein letzter Termin ist nun 5 Wochen hier, ich bin jetzt in der 14. Ssw und habe keine Ahnung, ob mein Baby noch lebt oder ob schon lange alles vorbei sit. Das ist wirklich kein schönes GefĂŒhl. Zumal auch viele Leute eingeweiht sind, das macht es irgenwie nicht besser.
Ich habe heute am Nachmittag einen Termin beim FA und war gestern Abend schon völlig fertig mit den Nerven. Ich denke, das wird erst besser, sobald ich das Baby spĂŒren kann.
Dass du im Falle einer Fehlgeburt nie wieder schwanger werden willst halte ich fĂŒr einen sehr radikalen Schritt. An die Angst und Sorge muss man sich gewöhnen und lernen damit zu leben, denn das wird ja nicht besser. Wir werden uns als MĂŒtter unser ganzes Leben Sorgen um unsere Kinder machen, und das fĂ€ngt schon beim Schwanger werden an.
Es ist wichtig, guter Hoffnung zu sein, sich abzulenken und sich nicht in seinen Ängsten zu verlieren. Es kommt alles so wie es kommen soll.
Kopf hoch, ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Mir fĂ€llt es jetzt gerade auch schwer, obwohl ich die letzten vier Wochen eigentlich ganz entspannt war.

Alles Gute dir!

Bearbeitet von Casa92
8

Danke! Das wĂŒnsch ich dir auch!

3

Hallo #winke
Mir geht es genauso, war Anfang 5. Woche beim US aber ja viel kann man da nicht sagen oder sehen um einem die Angst zu nehmen.

Ich halte das warten auch kaum aus, aber da werden wir nicht drum rum kommen.
Man kann sich nur ablenken, und solange keine Blutung da ist denke ich ist erstmal alles gut soweit.

DrĂŒck dich đŸ©·

4

Ich bin eine Woche weiter als du, war in der 6.SSW und dann heute beim Gyn. Ich hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt, die erst im vierten Monat festgestellt wurde, aber die ganze Schwangerschaft lief irgendwie schief und ich hatte einfach so ein tiefes, inneres GefĂŒhl, dass das nicht gut enden wird - so war es dann auch. Dieses Mal habe ich dementsprechend zwar auch total Angst, dass etwas nicht stimmt, aber ich habe irgendwie ein anderes BauchgefĂŒhl. Irgendwie glaube ich, dass alles gut wird. Angst kann einem keiner nehmen, aber man kann optimistisch an die Sache ran gehen

5

Ich kann deine Ängste und Sorgen zu 1.000.000.000% verstehen und am Anfang meiner Schangerschaft hĂ€tte ich auch diesen Text verfassen können.
Wirklich, versuch positiv zu denken auch wenn das leichter gesagt als getan ist! Solange du nicht blutest und KrĂ€mpfe hast, sieht alles super aus! ich hatte meinen ersten Termin bewusst erst in der 8. Woche (an 7+3) und man konnte das Herzchen schlagen sehen. Im Endeffekt wĂŒrde ich es nicht mehr anders machen. Das Warten zerrt sich zwar extrem, aber am Ende lohnt es sich, weil du vorher vielleicht auch noch gar nichts siehst! :)

Bearbeitet von leaax
6

Es geht viel öfter gut als schlecht aus! Ehrlich.

Etwas Angst ist normal und da mĂŒssen wir wohl alle durch 🙈😂 aber wenn’s dir gut geht, ist bestimmt einfach alles gut!

Ich hatte meine Termine immer erst in der 8. Woche und ja, klar hat man etwas bedenken. Aber bisher bin ich mit 2 gesunden Kindern beschenkt worden ❀ und so geht es zum GlĂŒck doch der Mehrheit, wĂŒrde ich sagen :)

7

Ich fĂŒhle absolut mit dir. Ich habe meinen allerersten Termin morgen (vermutlich 7+1 - mal sehen) und ich schwanke zwischen Zuversicht und GlĂŒck und großer Angst.
Auch, weil ich von der Schwangerschaft nahezu nichts bemerke außer die MĂŒdigkeit und ein wenig empfindliche BrĂŒste. Gut, und eine Blase von der gefĂŒhlten GrĂ¶ĂŸe einer Walnuss. StĂ€ndig muss ich raus aufs stille Örtchen.
An den meisten Tagen bin ich dankbar und froh, dass es insgesamt so ist. Und an anderen NĂ€chten liege ich wach und frage mich, ob das etwas Schlechtes bedeutet.

Ich drĂŒcke fest die Daumen!

9

Danke đŸ€—