Schwanger nach KS...andere Frühsymptome?

Hallo ihr Lieben,

vielleicht hat die eine oder andere Erfahrungswerte und kann mir helfen? 2020 kam mein erstes Kind durch einen KS auf die Welt. Aktuell bin ich bei +/- ES 8/9...die Tests sind noch blütenweiß. Allerdings: in meinem Uterus arbeitet es gewaltig, es zieht, drückt, der Bauch ist gebläht und ich spüre ein heisses Brennen innen an der KS Narbe. Ich hatte so etwas noch nie (bin 35) und bin überzeugt schwanger zu sein. Wem ging es auch so?

1

Mhm ich hatte meinen Kaiserschnitt im Oktober 2021. Am Anfang der Schwangerschaft habe ich davon gar nichts gemerkt. Grundsätzlich hatte ich diesmal weniger "Mutterbänder" - Schmerzen was aber sicher auch damit zusammen hängt, dass die Schwangerschaft noch nicht sooo lange her ist. Jetzt bin ich in der 34 ssw und ich glaube die Narbe wahrnehmen zu können aber eher so als "straffes Gewebe" also nicht schmerzhaft... Laut US ist wohl auch alles ok mit der Narbe.


Aber das ist ja auch von Frau zu Frau unterschiedlich... Ich kenne viele die bereits am Anfang der Schwangerschaft schon die Narbe deutlich gespürt haben.

Bearbeitet von kleinesB
2

Ich hatte meinen Kaiserschnitt vor 10 Monaten und bin aktuell in der 8. Woche und spüre die Narbe überhaupt nicht.
Habe aber auch so null Symptome, in der ersten Schwangerschaft aber auch keine Symptome.
Aber wie gesagt, Narben technisch spüre ich nichts.



Liebe Grüße

3

Ich hab bei Nr 2 erst in der 7. Woche gemerkt, dass ich meine Regel schon hätte kriegen müssen , der Große war erst 18 Monate, es war Weihnachten und viel Action, da fiel mir erst im Januar auf, dass da was nicht stimmt .
Beim 3. hab ich auch nichts gemerkt, allerdings liegen zwischen dem 2. Kind und der 3. Ss auch 11,5 Jahre