Keuchhusten Impfung ja oder nein

Guten Morgen Mädels,

Ich weiß einfach nicht weiter, vielleicht könnt ihr mir mit euren Erfahrungen weiter helfen. Ich bin in der 21ssw mit meinem 3. Kind. Und letztens wurde mir beim Frauenarzt gesagt ich soll mich impfen lassen gegen Keuchhusten wäre jetzt empfohlen von der Stiko. Ich bin nicht abgeneigt gegen Impfungen aber eigentlich tue ich mir sehr schwer bei Impfungen in der Schwangerschaft da hab ich total Angst das was passiert. Dann frage ich mich warum jetzt ? Ich habe 2018 meinerseits und 2019 mein 2. Kind bekommen da hat kein Hahn danach gekräht mit der Impfung ich wurde nicht mal gefragt oder geschaut ob ich die habe. Habe gesehen meine letzte 3 Fachauffrischung für Keuchhusten ist 16 Jahre her. Ich würde gerne mal von euch wissen habt ihr euch impfen lassen ?

Diskussion stillgelegt

1

Es geht bei der Impfung nicht darum das du geschützt wirst, sondern dein Baby einen Schutz bekommt, bis es selber geimpft werden darf. Daher wird diese Impfung mittlerweile standardmäßig in der Schwangerschaft gemacht, egal wie lange deine letzte Impfung her ist.
Ich persönlich finde, lieber impfen lassen, als ein Baby mit Keuchhusten zu haben. Aber das ist meine eigene Meinung, das muss letztendlich jeder für sich entscheiden.

Diskussion stillgelegt

2

*** Vom URBIA-Team editiert ***
Nein, mal im Ernst. Ich hatte anfangs gefragt, weil Tetanus bei mir überfällig ist, da hieß es, im 3. Trimester wird das gemacht.
Ich möchte allerdings nur Tetanus , Keuchhusten hatte ich, bin zusätzlich geimpft worden nachdem
Meine Kids den RSV hatten , für
Mich selbst macht die Impfung keinen Sinn.
Es geht aver im
Den nestschutz, der dadurch aufgebaut werden soll, bis mit 16 Wochen das Baby selbst geimpft wird. Das muss jeder selbst für sich entscheiden, ich mach’s nicht , weiß aber, dass fast alle sich dafür entscheiden .

Diskussion stillgelegt

Bearbeitet von urbia-Team
13

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Diskussion stillgelegt

16

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
3

Guten Morgen, ich persönlich würde mich während einer Schwangerschaft gar nicht impfen lassen. Hätte dabei kein gutes Gefühl und würde mich immer fragen, ob es damit zusammen hängt, sollte nun doch etwas passieren.

Ich bin in ssw 7 und werde es dankend ablehnen sobald sie mir empfohlen wird.

Liebe Grüße

Diskussion stillgelegt

14

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Diskussion stillgelegt

38

Ganz ehrlich ich habe gefragt nach Erfahrungen. Und ja ich lasse mich impfen habe aber trotzdem Angst in der Schwangerschaft was kein Verbrechen ist wenn jemand Angst hat und sagt vielleicht aus diesen Gründen nein. Ich habe die ganzen Jahre im Gesundheitswesen gearbeitet also Gewissen Erfahrungen und habe schon 2 Kinder wo ich in diesen Schwangerschaften nicht mal angeboten bekommen hatte die Impfung und da krähte kein Hahn danach. Wo es mir jetzt darum geht weil ich dir Antworte ist, das du dir vielleicht einfach mal gedanken machst ob du hier im Forum dich vielleicht zurück hältst einfach weil wer keine vernünftigen Aussagen machen kann ohne andere Leute anzugreifen weil sie anderer Meinung sind wie du ist hier glaub völlig fehl am Platz. Jeder Mensch hat seine eigene Meinung und Einstellung und mit seinen Ängsten zu kämpfen und das sollte man einfach akzeptieren auch wenn was falsch oder richtig ist und wenn man das eben nicht kann und meint man muss jeden kommentieren und angreifen dann hält man sich besser fern von so einem Forum.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
4

Es geht in erster Linie um den Schutz deines Babys, bis es selbst geimpft werden kann. Ist deine letzte Impfung schon 16 Jahre her, dann geht es aber auch um dich. Alle 10 Jahre sollte man das schon machen lassen, Tetanus ist ja auch nicht unwichtig🤷🏻‍♀️.

Ich wurde in der ersten Schwangerschaft 2013 auch nicht extra geimpft, mittlerweile wird es empfohlen. Ich habs machen lassen, ein Baby welches an Keuchhusten erkranken kann, war für mich nicht erstrebenswert.

Diskussion stillgelegt

7

"Alle 10 Jahre sollte man das schon machen lassen, Tetanus ist ja auch nicht unwichtig"

Ist so nicht ganz korrekt. Im Prinzip reicht eine Impfung gegen Keuchhusten für einen Erwachsenen als Kind aus. Hauptsache die grundinunisierung ist erfolgt. Man sollte es sich nur überlegen falls man in den letzten 10 Jahren nicht dagegen geimpft wurde und nun enge Kontaktperson eines neugeborenen ist. oder wenn man im medizinischen Bereich arbeitet dann sollte man sich auch alle 10 Jahre dagegen impfen lassen.

Diskussion stillgelegt

8

Okay. Danke für die Korrektur, da ich im medizinischen Bereich arbeite, hab ich die „alle 10 Jahre“ als gegeben angesehen🫣

Diskussion stillgelegt

weiteren Kommentar laden
5

Ich habe mich impfen lassen, so wie fast alle Schwangeren, seitdem es empfohlen wird.
Es bietet einen Schutz für das Baby, da es ja nach der Geburt nicht direkt geimpft werden kann. Also eine sehr sinnvolle Sache.

Diskussion stillgelegt

6

Es gibt kein einziges stichhaltiges Argument welches gegen die Impfung spricht und sehr viele welche dafür sprechen.
Ich finde es fahrlässig bis egoistisch die Impfung nicht zu machen. Man macht die Impfung in der Schwangerschaft nicht für die Mutter sondern für das Baby, damit es in der Zeit nach der Geburt direkt geschützt ist.
Insbesondere wenn es Geschwisterkinder gibt, die sowas schnell mal mit heim bringen, halte ich es wie gesagt für grob fahrlässig die Impfung nicht zu machen.

Diskussion stillgelegt

9

Hallo, ich habe die Impfung vor etwa zwei Monaten bekommen und sowohl mir als auch meinem Kleinen geht's gut. :)

Wenn du noch ein paar allgemeine Infos brauchst, kannst du z.B. hier nachlesen: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Pertussis/FAQ-Liste_Pertussis_Impfen.htm (Pertussis = Keuchhusten)

Diskussion stillgelegt

41

Vielen Lieben Dank für den Link. Ich kenne die war bis 2020, 15 Jahre lang Medizinische Fachkraft in der Notaufnahme.

Diskussion stillgelegt

10

Ich habe mich in all 3 SS gegen Keuchhusten Impfen lassen. Es geht allein drum das dein ungeborenes Kind schon Antikörper erhält bis es die eigene Impfung bekommt falls die Eltern das möchten.
Ich habe nichts von der Impfung gespürt und meinen Kinder ging es immer gut. Auch jetzt bin in der 37 SSW und keine Auffälligkeiten.
Ich habe schon mal in der Familie einen Keichhusten fall erlebt und glaub mir das will keiner.🙊 Aber am schluss musst du entscheiden was für dich stimmt.

Diskussion stillgelegt

Bearbeitet von biim
11

Abgesehen davon, dass dir nach 16 Jahren eine neue Impfung auch gut tun würde (Tetanus), schützt du damit ja primär dein Kind.
Da gibt es gar keine Frage, die STIKO und ich sagen JA!!!

Ich hatte nur einen leichten Impfarm, ä

Diskussion stillgelegt

Bearbeitet von Wednesday