Wann schwangerschaft mitteilen ?

Hallo was habt ihr euren arbeits kollegen und chefs gesagt dass ihr schwanger seit ?
Wann eurer familie und wann euren freundin ?
Seit ihr auch nummer sicher gegangen und habt bis ssw12 gewartet oder habt ihr es ihnen schon eher mitgeteilt ?
Lg#verliebt

1

Hallo liebe PHIPI9315,

aktuell bin ich in der 8 SSW und habe meinen Kollegen und Chef noch nichts gesagt. Ich werde da auch noch eine Weile warten. Aber da ich im Home Office arbeite, ist das für mich kein Problem 😊

Die Familie meines Partners wissen schon ALLE Bescheid, aber bei meiner Familie warten wir noch 🙈

Wie weit bist du denn?

Ich wünsche alles liebe ✨

2

Hey
Erst ssw4+4
Gehe dienstag zum fa.
Arbeite in einem kindergarten.
Werde mich montag krank schreiben lassen ersteinmal

17

Freut mich! Herzlichen Glückwunsch!! 😊

Alles klar, einen Tag später habe ich auch meinen nächsten Termin
Hoffen wir das beste ✨

Mach das, ich könnte aktuell auch nicht viel machen

3

Bin wenn alles passt 5+0.Termin den ersten habe ich erst noch am 30.05.
Da möchte ich es auch dann meinem Chef sagen. Arbeite in einem Babyfachmarkt und da hat man schon mal in paar schwerere Sitze die man heben muss.

Meine Kollegen wissen schon Bescheid . Hatte sich so ergeben, wollte eigentlich noch bis Ende der 12 SSW warten aber eine andere Kollegin hat dann gesagt das sie schwanger ist und da hat es gepasst. Außerdem fand ich es wichtig das sie Bescheid wissen falls ich an dem 30.05 aus irgendwelchen Gründen nicht gut drauf sein sollte oder mir es doch mal schlechter geht .

Die Familie ist erfährt es bei uns später.

4

Hallo 🙋🏼‍♀️

Auf Arbeit wollte ich es geheim halten bis man es sieht. Aber dann wurde ich von meiner Ärztin in der 13. woche ins Beschäftigungsverbot gesteckt und ich habe es meinem Chef und dem Rest des Teams erzählt. Bin zwar mit allen dort nicht so dicke befreundet, aber wir haben ein gutes Verhältnis und es hat sich trotz der Planänderung gut angefühlt ihnen von der Schwangerschaft zu erzählen.

Meinen Eltern und Schwiegereltern sowie Schwägerinnen haben wir es direkt in der 6. Woche erzählt. Also etwa anderthalb Wochen nach dem positiven Test. Freunden haben wir es irgendwann mal erzählt in der 10. Woche als wir sie wieder getroffen haben und es sich ergeben hat.

Wir wollten bei Freunden und Familie die zwölfte Woche bewusst nicht abwarten. Wäre etwas schief gegangen hätten wir auch mit Freunden und Familie zusammen trauern wollen. Es wäre mir schwer gefallen dann gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Und vor meiner Mama mag ich sowieso keine Geheimnisse haben.

Hier mal ein Artikel den ich zu dem Thema ganz interessant und beruhigend fand.☺️

https://kuestenkidsunterwegs.blogspot.com/2016/07/drei-gute-grunde-von-seiner.html?m=1

Alles Gute dir.🍀

5

Hey also ich bin 12 plus 3 und wir haben es noch niemandem gesagt …. Wollten das harmony Ergebnis abwarten das haben wir jetzt seit vergangenen Freitag jetzt werden wir es am Wochenende den großen Geschwistern sagen und dann denk ich folgt der rest nächste Woche…..

6

Huhu :)
Ich arbeite als pflegekraft, habe es in bei 5+0 mitgeteilt auf der Arbeit, durch die ffp2 Masken und meine extreme Übelkeit war es nicht mehr so einfach für mich....hatte meinen gyn Termin allerdings erst bei 7+2, bis dahin habe ich erstmal "leichtere" Patienten betreut. Nach der offiziellen Bestätigung habe ich sofort ein bv bekommen....Wir haben eine lange und nicht so schöne Vorgeschichte, deswegen früh erzählt....meiner familie habe ich es erst später gesagt, in der 10ssw.

7

Freundin direkt bei dem positiven Test.
Partner auch.

Familie am Muttertag in der 5.ssw
Wir haben uns bewusst dazu entschieden es sofort zu sagen, weil selbst wenn noch was passiert, will ich ja auch mit meiner Familie drüber reden. Und außerdem ist da schon jemand, der nicht totgeschwiegen werden sollte.

Arbeitskollegen und Chef hab ich keine. 😂

8

Hallo du,

in der ersten SS hab ich nur meiner Schwester und meinem Partner vom positiven Test erzählt.
Hatte dann zu ES+15 eine Sturzblutung und war im Krankenhaus. Dort hat man gesagt, dass es wohl ein Abort ist.
6 Tage später war mein Termin in der KiWu. Wir sind 6 Tage davon ausgegangen, dass der Zwerg abgegangen ist.
Da hab mich mit meiner Mutter drüber gesprochen. Das war gut, weil sie nicht enttäuscht war, weil sie sich ohnehin noch nicht darüber gefreut hatte, aber sie war für mich da.
Beim Termin in der KiWu kam raus, dass sich der Zwerg doch gehalten hat. Dann haben wir als klar war, dass die SS intakt ist, auch dem engeren Kreis der Familie Bescheid gegeben.
In der Firma und in der ganzen Familie erst in der 11. SSW, als wir vom ersten richtigen US gekommen sind.
Wir haben unseren Sohn in der 19. SSW verloren und es war für uns super schwer, zusätzlich zum eigenen Schmerz auch den Schmerz der Familie zu spüren.

Aktuell bin ich wohl wieder schwanger (ES+13) und wieder wissen nur meine Schwester und mein Mann davon. Aber wir überlegen, ob wir es in der Familie nicht noch bis zum ersten US geheimhalten, da wir nicht wieder Wunden aufreißen wollen, falls es nicht geklappt hat.

10

Hallo,
Dass tut mir sehr leid, so ein Verlust ist wirklich schwer. 😔
Um so mehr freut es mich für euch, dass es wieder geklappt hat, ich wünsche euch alles gut, eine schöne Schwangerschaft ohne Komplikationen.
Ich drücke euch die Daumen, dass alles gut geht.

11

Ich danke dir!
Ich hab schon wahnsinnige Angst vor der Zeit, die jetzt vor uns liegt. #zitter
Auch wenn ich mich super darüber freue.

9

Hey
Ich hab gestern meinen positiven test erhalten, 4 Ssw. Ich hab nächste Woche nen termin beim Arzt, mal schauen. Ich hab es noch niemandem gesagt.
Ich möchte noch etwas warten, bis alles bestätigt und etwas sicherer ist.

12

Wir haben es so erzählt wie es passte. Meiner Teamleitung und meinem Kollegen, mit denen ich eng zusammen arbeite, habe ich schon in der 7. SSW von der Schwangerschaft erzählt, damit ich mich bei Bedarf auch mal ein wenig ausruhen kann. Meiner Familie haben wir es in der 8. SSW Bescheid gegeben, da es eh aufgefallen wäre (sollte schwer im Garten arbeiten, konnte vieles nicht essen,...). Mein Freund es dann zeitgleich auch seinen Eltern erzählt. Offiziell habe ich es meinen Kollegen in der 13. SSW nach dem Ersttrimesterscreening mitgeteilt.