Kann man SS Symptome auch verdrängen?

Hey ihr Lieben,
Ich habe mit 2 FG mit AS keine schöne Geschichte hinter mir. Nun bin ich das dritte mal schwanger und habe seit dem positiven Test negative Gedanken / Angst, dass es sich alles wiederholt.. ich hab mich nicht einen Moment gefreut :-(
ich frage mich, ob ich eventuelle Symptome verdränge? Ich sage mir nämlich immer jeden Tag: es klappt eh wieder nicht, spüre nix, fühl mich unschwanger, hab keine Symptome. Bereits an positiven Test, wo man ja noch soo früh dran ist, dass man keine / kaum Symptome hat.

Meint ihr, die Psyche kann einem da einem Streich spielen durch das Erlebte? Verdränge ich einfach eventuelle SS Beschwerden?
Habt ihr auch schon mit einer SS abgeschlossen und dann war doch alles gut?

1

Ja hier ich! Hatte vor dieser Schwangerschaft zwar nur einen Abgang, aber war total negativ gestimmt, hatte kaum Anzeichen am Anfang (kamen dann noch) und habe mir irgendwie eingeredet, dass meine Intuition mir schon sagt, dass es nix wird. Rückblickend würde ich sagen war das Selbstschutz. Bin mittlerweile in der 34. Woche mit einem vollkommen gesunden Mädchen.

P.S. auf die Symptome, die dann doch noch kamen, hätte ich auch super weiter verzichten können😅

8

Danke für deine Antwort :)
Wann kamen denn die Symptome und welche?
Alles Gute für dich 🧡

17

Müdigkeit, extreme Übelkeit aber ohne Übergeben, Brustschmerzen etc. ...alles so Ende der 8. Woche glaube ich. Genau weiß ich das aber nicht mehr🙈

2

Vielleicht hast du auch einfach keine Symptome. Symptome sagen nichts über eine intakte bzw. nicht intakte Schwangerschaft aus

3

Du musst doch keine Symptome haben. Versuch positiv zu bleiben und hoffe auf eine beschwerdenfreie SS Zeit.

6

Jaaaa… das lese ich auch häufiger, allerdings hatte ich Symptome wie Übelkeit und Geruchsempfindlichkeit bei meiner ersten SS die bis SSW 14 ging. Bei der letzten (Windei) hatte ich keine Symptome.

Jetzt ist es immer mal so dass ich mir denke: sind meine Brüste Größer? Ja manchmal tun die schon weh.. dann ist wieder alles weg. und müde bin ich ohne Ende. Aber das war’s halt auch schon.

7

Ich hab damals in SSW6 noch vermutet einen ES zu haben und spinnbaren Zervix und wir haben noch fleißig gehibbelt. Brüste gewachsen sind mir erst beim Milcheinschuss nach der Geburt - vorher passten die noch in den bisherigen BH.

Jede Schwangerschaft ist ein frischer Start, neue Symptome, keine Symptome, da kann alles dabei sein.

4

Hey, bei Möbius im Moment so ähnlich. Ich habe auch keine Symptome. Habe letztendlich Freitag meinen Mutzerpass bekommen und alles war gut. Jetzt mache ich mir schon wieder Sorgen und würde am liebsten zum Arzt um die Gewissheit zu haben. Ich freue mich schon aber diesmal ist es trozdem anders als beim ersten Mal was auch eine MA mit AS war.

9

Der MuPa ist doch ein toller Meilenstein! 🧡
Hattest du bei der MA denn Symptome ? Oder weshalb warst du dann so stutzig?

11

Ja das stimmt, soweit war ich beim letzten Mal nicht. Beim letzten Mal konnte ich auch das Herz nicht sehen und beim Termin in der 10 ssw konnte man gar nichts mehr wirklich sehen 🥺 letztes Mal hatte ich auch wie jetzt keine Symptome, die Angst kommt glaube ich auch einfach weil man noch nichts merkt/sieht. Mein nächster Termin ist die NFM in 3 Wochen, diese Zeit solange nicht zu wissen ob das Herz noch schlägt zerbricht mir den Kopf 🥺

weitere Kommentare laden
5

Hallo 😊
Ich kann die negativen Gefühle verstehen. Ich konnte mich nach zwei FG und über zwei Jahre KiWu auch nicht wirklich über den dritten positiven Test freuen. Aber hey, es musst nicht heissen, dass sich die Geschichte wiederholt! Glaub daran und versuche, dich auf das positive zu konzentrieren. JETZT ist alles gut und beeinflussen kannst du es sowieso nicht. Je länger die SS dauert, desto sicherer und unbeschwerter wird man. So war/ist es zumindest bei mir. Halte durch, es wird besser!
Und Symptome sagen überhaupt nichts aus, die einen haben sie, die anderen nicht 😊 Kommt immer wieder vor, dass Frauen erst sehr spät checken, dass sie schwanger sind.

Lg aus der 26 SSW

10

Es tut mir Leid, dass du schon so einen schweren Weg hinter dir hast. Aber ich kann auch nur bestätigen: Symptome machen keine intakte Schwangerschaft.

In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich nix, außer nen bisschen müde. Hätte ich nicht gewusst, dass ich schwanger bin, wäre mir das wahrscheinlich nicht mal weiter aufgefallen.
Mein Sohn ist jetzt 2,5.

Jetzt bin ich mit meinem zweiten Sohn schwanger, Halbzeit um, und diese Schwangerschaft ist komplett anders. Symptomen von Anfang an, Übelkeit, Kreislauf, z.T. geht es mir richtig mies.

Jede Schwangerschaft ist anders. Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut läuft für dich/euch!

Bearbeitet von Jolana
12

Danke! Das baut mich auf! Alles Liebe für dich 🧡

14

Ich hatte 3 FG vor meiner intakten Schwangerschaft.

Ich glaube nicht, dass ich Symptome verdrängt habe, ich hatte einfach nur wenige. Übel war mir kein einziges Mal. Am Anfang war ich müde, mehr nicht.

Aber ja, man kann Symptome verdrängen.

Im Forum Geburtsberichte kannst du einen Fall nachlesen, bei der die Frau erst wenige Stunden vor der Geburt erfahren hat, dass sie schwanger ist. Ihre Symptome hat sie sich vorher immer anders erklärt. Solche Fälle gibt es immer wieder.

Alles Liebe 🍀😘

LG Luthien mit ⭐⭐⭐ und 👶