Erfahrung kleine Babys ?

Hallo 🙈â˜ș
Ich bin jetzt 24 SSW. Nun wurde festgestellt das mein Baby mit 500 Gramm sehr leicht ist. Der Doppler war grenzwertig, die Nabelschnur wird wohl irgendwie nicht richtig durchblutet, was somit zu einer Unterversorgung fĂŒhrt đŸ„Č
Am 2.6 soll ich in die Uniklinik , um noch Mal zu schauen.
Hat jemand Erfahrung mit so etwas ? Ich muss sagen ich bin selber ziemlich klein und zierlich.
Mache mir trotzdem sorgen , seit heute spĂŒre ich die kleine auch nur ganz leicht , nicht so dolle wie sonst 😐

1

Hallo liebe Zicki,

ich kann dir von einer Erfahrung aus meinem Bekanntenkreis berichten bzw. war es die Schwangerschaft meiner Besten Freundin.
Die GebĂ€rmutter wurde die ganze Schwangerschaft schlecht durchblutet, ihr wurde gesagt wie klein und leicht ihr ungeborenes wĂ€re und es eine Behinderung haben wird. Was traf im Endeffekt alles zu ? Genau nur die Durchblutung der GebĂ€rmutter war schlecht, aber das wurde mit Medikamenten eingestellt, sodass es im „OK“ Bereich lag.
Meine Freundin ist auch zierlich, klein und leicht, aber die kleine kam mit 53cm und fast 4kg zur Welt! Obwohl es ja hieß, dass die kleine zierlich, klein und leicht zur Welt kommen wĂŒrde.
Keine Spur von einer Behinderung.. es war alles normal ! In den meisten FÀllen stimmt diese SchÀtzung nicht mal ansatzweise..

Bei einer anderen Freundin war es sogar so, dass sie sich bei 3 FrauenĂ€rzten vorstellen musste (wurde auch immer weiter geschickt fĂŒrs sicher gehen) und alle drei eine andere Meinung hatten. 😅

Warte am besten auf deinen Termin und mach dich nicht fertig. â˜ș

2

Meine Maus wurde auf 600g in der 24 geschÀtzt
Ich wĂŒrde an deiner Stelle abwarten , aber regelmĂ€ĂŸig untersuchen lassen , feindiagnostik ( mein Arzt hat mich dahin ĂŒberwiesen) bekommst ja in der Klinik.

ich habe bis jetzt immer kleine und leichte Kids bekommen (2500-2800)
Aktuell soll meine Maus jetzt 2800g haben

Gleichbleibende Entwicklung ist wichtig , drĂŒck dir die Daumen das alles gut wird

Bearbeitet von cecilia33
3

Eigentlich ist es ja ganz normal das man die kleinen mal mehr und mal weniger spĂŒrt aber da bei dir ja schon eine " Unterversorgung" festgestellt wurde oder vermutet wird wĂŒrde ich doch lieber einmal mehr zum Arzt...

4

Huhu,ich kann die aus eigener Erfahrung erzĂ€hlen. Bei meiner ersten Schwangerschaft wurde mein Baby auch immer sehr zart und klein geschĂ€tzt. Ich wurde engmaschig kontrolliert per doppler usw. Letztendlich wurde ich in 37+0 eingeleitet,weil mein Sohn schlecht versorgt wurde. Richtig konnte man nie erkennen warum. Letztendlich kam er bei 37+4 und hatte 2345g und war 45 cm gross. Am Ende war ich froh,dass ich eingeleitet wurde,weil meine Plazenta nicht ausgereift war und eine Plazenta Insuffizienz ihn nicht vernĂŒnftig versorgt hat.
In dieser Schwangerschaft lag ich wegen starken Blutungen eine Woche im Krankenhaus und meine Bettnachbarin lag dort auch 3 Wochen,weil ihr Baby auch nicht vernĂŒnftig versorgt wurde. Sie wurde auch engmaschig kontrolliert per doppler usw. Bei ihr war irgendwas mit der Nabelschnur oder so nicht in Ordnung. Letztendlich kam ihr kleiner bei 1950 g und 45 cm auf die Welt. Er wurde noch zarter geschĂ€tzt,aber ist jetzt auch putzmunter. Er wurde bei 36+0 per Kaiserschnitt geholt.

5

Meine Nichte ist ein SGA-Baby, kam an ET mit 2800 g zur Welt. Eine Ursache dafĂŒr wurde nicht gefunden. WĂ€hrend der Schwangerschaft wurde sie engmaschig ĂŒberwacht.

Sie ist als Kleinkind immer noch sehr klein und zierlich, ansonsten aber fit und gesund.