Nach einer Frühgeburt noch eine?

Heyy Mädels
Ich habe eine Frage undzwar habe ich im Februar 2023 meine kleine Prinzessin in der 29.ssw zur Welt gebracht als extremfrühchen da mein Körper nicht so mitgemacht hat.
Ich hatte einen gekürzten Gebärmutterhals und eine dicke Lungenentzündung was keiner herausgefunden hat und ich habe gerinnungsstörung Faktor 13.

Ich bin jetzt leider wieder schwanger geworden und ich wollte mal fragen ob jemand auch sowas ähnliches durchgemacht hat und bei der 2. ssw auch ein frühchen bekommen hat oder so

Ich habe Angst das es nochmal so passiert und ich nochmal ein frühchen bekomme.

Danke für eure Antworten

Liebe Grüße 🥰💗

1

Hallöchen,
Hattest du den verkürzten Gebärmutterhals aufgrund von Wehen oder hattest du eine Infektion oder eine Gebärmutterhalsschwäche? Ab wann war dein Gebärmutterhals verkürzt?
Ich hatte letztes Jahr in der 20 SSW aufgrund eines Fruchtblasenprolaps meine Tochter verloren. Ich hatte eine Infektion und der Muttermund ist einfach aufgegangen ohne Symptome. Ich habe dieses Mal einen Totalen Muttermundverschluss nach Saling bekommen und hoffe das ich damit weit komme.

Also es kann wieder zu einer Frühgeburt kommen, aber es muss nicht sein. Das kann dir leider keiner sagen. Je nachdem wie es dazu kam gibt es die Möglichkeit der engmaschigen Kontrollen oder einer Cerclage, Pessar, Totaler Muttermundverschluss.
Am besten du sprichst mal mit deinem Arzt darüber.

2

Ich hatte immer wieder Probleme mit harninfektion

Hatte das Problem seit der 25.ssw ungefähr

3

Es kann an der Harninfektion gelegen haben, aber muss nicht. Rede am besten mit deiner Ärztin darüber wie ihr euch verhalten sollt.

4

Ich habe ein spätes Frühchen und die gleiche Frage vor ein paar Tagen im Frühchen-Forum gestellt. Ich bin noch nicht wieder schwanger, plane aber..

Es kommt immer sehr auf den Grund an.

Gegen verkürzten Cervix kann man etwas machen, gegen Gerinnungsstörung auch, Lungenentzündung wirst du nicht noch einmal bekommen.

Bei mir waren vorzeitige Wehen ohne erkennbare Ursache der Grund für die Frühgeburt, dagegen kann man nur eingeschränkt vorgehen. Ich werde alles versuchen, wenn es so weit ist und das Beste hoffen.

Alles Liebe ❤️

5

Ich hatte beim ersten Kind auch eine Frühgeburt in der 35. Woche.
Ich hatte einen Blasensprung, jedoch wurde dafür nie ein Grund gefunden (keine Infektion oder sonst was).

Hatte dann beim zweiten Kind auch immer im Hinterkopf dass es ebenfalls zu früh kommen wird. Ich habe wirklich fest damit gerechnet, habe es aber dann bis 6 Tage vor ET geschafft (also ganz normal) hätte ich niemals geglaubt.😅

6

Eine Freundin von mir hat alle Kinder um die 36. SSW geboren. Ich meine, dass es hierfür keinen offensichtlichen Grund gab.