Ausgekugelt an ET+7 nach Einleitung

Hallo meine lieben ❤️

Ich habe am 09.08.23 um 20.49 Uhr ausgekugelt. Ich wurde aufgrund von SS-Diabetes an ET+7 eingeleitet.

Um 17 uhr sollte ich in den Kreißsaal kommen und wurde auch direkt ans CTG angeschlossen. Die Hebamme (die gleiche wie bei meinen 3 anderen Kindern 🤭) erklärte und zeigte mir dann den Prostaglandin "Tampon" und ich sagte noch so, schade dass sie nicht auch mein 4. Kind Entbinden wird. Sie untersuchte mich und sagte, dass ich schon 2cm geöffnet bin (Tag davor bei der FÄ angeblich noch geschlossen). 17.50 Uhr legte sie mir dann den Tampon und ich telefonierte kurz mit meinem Mann, da fingen schon die Wehen an 🙈 ich dachte noch so, so schnell doch nicht? Naja halbe Stunde später war ich schon auf 3cm und ich rief meinen Mann dann an dass er kommen mag. Er kam dann gegen 19 Uhr und die Wehen waren schon sehr stark und regelmäßig. Schnell war ich dann bei 5cm und merkte richtig, wie der Kopf durch den Geburtskanal rutschte. Bei 20./20.15 Uhr rum war ich auf 8cm und hatte schon das Bedürfnis zu pressen. Hebamme spritze mir dann noch Buscopan und ich durfte mitschieben. Leider verließen mich die Wehen wieder und ein Tropf musste ran. Nach 6-7x pressen war unsere Tochter Lia um 20.49 Uhr mit Nabelschnur um Hals geboren mit 3205g und 49cm. Sie hat sich leider kurz verschluckt und musste kurz zu den Kinderärzten. Kam dann aber schnell wieder zu uns. Leider wollte meine Plazenta nicht von alleine raus, die Ärzte und Hebammen haben alles versucht mit Akupunktur und Eis und dolles drücken und ziehen, das war die Hölle🙈🥺 musste dann gegen 21.30 Uhr in den OP. War aber sehr froh darüber, als es vorbei war. Derweilen hat mein Mann Oberkörper frei mit Lia gekuschelt🥰

Nun sind wir definitiv komplett mit 2 Jungs und 2 Mädels an der hand 🥰

Liebe Grüße 💖

1

Hallo erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt der kleine Maus.. die seht ja süss aus wünsche euch eine schöne kuschelzeit und ein schönes Kennenlernen mit den Geschwistern..

2

Herzlichen Glückwunsch!