Mit eigenen Vater kein Kontakt - SS verkünden

Hallo liebe Leute,
Ich habe seit über ein Jahr keinen Kontakt zu meinem Vater, weil damals einiges vorgefallen ist und er unschöne Sachen mit mir abgezogen hat. Möchte auch nicht tiefer drauf eingehen.
Ich weiß halt nicht, wie ich ihm meine SS verkündigen soll (aktuell 13ssw) ich möchte ungern persönlich mit ihm sprechen weil das Verhältnis sehr kühl ist.
Ich habe überlegt, weil bald Weihnachten ist, ihm eine Karte zu schicken dass er Opa wird.
Ich habe halt auch Angst auf seine Reaktion, dass er mich danach voll düst, warum ich sowas nicht persönlich sagen kann
Aber ich fühle mich halt nicht bereit das persönlich zu reden. Und davon abgesehen, beeinflusst seine neue Partnerin ihn sehr.
Meine eigene Mama lebt leider nicht mehr seit 2019😔

Was habt ihr für Tipps? 🙈

1

Hi,
Kurz und knapp: Nein ich würde es ihm überhaupt nicht sagen.

Wenn ihr eh schon keinen Kontakt mehr habt, wieso ihm dann novh sagen wollen das er Opa wird ?

LG

2

Hm ja weil ich mir so denke das mein Kind ja nichts für kann das ich kein Kontakt zu meinem Vater hat
Und er ja auch auf einer Art recht drauf hat ..

4

Er hat KEIN Recht auf irgendwas! Niemand hat ein Recht darauf Kontakt zu deinem Kind zu haben, lass dir das bloß von niemandem einreden. Und glaub mir, dein Kind wir niemanden vermissen, der dir oder deinem ki d nicht gut tut.

weiteren Kommentar laden
3

Warum willst du ihm denn von der Schwangerschaft erzählen wenn du keinen Kontakt zu ihm hast? Du bist ihm das nicht schuldig und du bist ihm auch keinen Kontakt zu deinem Kind schuldig. Was anderes wer es natürlich wenn du allgemein wieder Kontakt mit ihm haben möchtest, aber wenn das nicht der Fall ist (und so hört es sich für mich an) würde ich gar nichts sagen.
Alles Gute für deine Schwangerschaft!

5

ich bin Vater und dennoch besteht keine, absolut keine Benachrichtigungspflicht.
mein Vater, zu dem habe ich über 30 Jahren keinen Kontakt. er verließ meine Mutter da war ich noch Kind, Anfang 90, war der letzte Versuch meiner Schwester Kontakt herzustellen. alles umsonst.
er soll sein Leben leben und du mit deinem Kind deins.
du bricht womöglich alte Wunden auf, das was du vergessen wolltest.
buddl1,

6

Hey,

wenn du keinen Kontakt zu deinem Vater hast, warum möchtest du ihm dann von der Schwangerschaft berichten? Möchtest du wieder Kontakt? Diese Botschaft von dir kann durchaus als erster Schritt in seine Richtung betrachtet werden.

Wenn du keinen Kontakt möchtest, lass es einfach. Früher oder später wird er es möglicherweise von anderen erfahren. Aber kein Kontakt, keine Infos. Klingt einfach, ist es eigentlich auch, fällt aber trotzdem schwer, weil "ist ja Familie". Ich weiß. Aber nur weil man blutsverwandt ist, heißt das nicht, dass man auch ohne Kontakt alles mitteilen muss.

Ich habe seit fast 9 Jahren keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter. In dieser Zeit sind noch zwei weitere Kinder auf die Welt gekommen. Sie weiß davon, aber auch nur, weil meine Oma und meine Schwestern es weitergetragen haben. Von mir gab es keine Infos. Glaube mir, das ist mir nicht leicht gefallen, da spinnt der Kopf dann doch bisschen rum.

Wenn man sich die Antwort auf die Frage vereinfachen möchte: du warst in der, sagen wir mal 7. Klasse, mit XYZ befreundet, aber die Freundschaft ist eines Tages zerbrochen. Wie informierst du XYZ nun über die Schwangerschaft? Ich vermute mal gar nicht. Warum? Weil ihr nichts mehr miteinander zu tun habt.

Stell dir solche Fragen immer mit dem Blick auf Personen, mit denen du nicht verwandt bist. Wenn du da sagst, du würdest nicht gratulieren, nichts mitteilen usw., dann hast du die Antwort auch auf die Frage, was du mit entsprechenden Familienmitgliedern machst.

Dein Vater hat übrigens kein Recht darauf. Großeltern haben nur ein "Recht" auf ihre Enkel, wenn ein enger Bezug zum Kind besteht und der Kontakt für das Kind förderlich ist. Beispielsweise wenn dein Vater dieses Kind jahrelang betreut hätte, das Kind glücklich mit ihm wäre, den Kontakt genießt. Da könnte er dann gegen vorgehen, wenn du den Kontakt verbieten willst. Aber so hat er absolut keine Chancen und auch keine Rechte.

Dein Kind kann zwar nichts dafür, aber für ein Kind ist bestehender Kontakt viel schlimmer als gar keiner, wenn das Verhältnis zwischen den Eltern und den anderen Personen, in diesem Fall dem Opa, angespannt ist.

Ich wünsche dir alles alles Gute und glaube mir, Kinder können auch ohne Großeltern glücklich aufwachsen. <3 Das sind eher unsere Köpfe, die uns sagen, dass das doch sein muss.

Für meine beiden Söhne war es schlimmer, sie hatten die ersten fast 5,5 und 6,5 Jahre einen engen Kontakt zum Opa und dann hat er sie eiskalt fallen lassen und den Kontakt abgebrochen. Da wünschte ich, sie wären noch jünger gewesen. Die Mädchen haben es einfacher, kennen ihn nicht, mussten diesen Verlust nicht überstehen.

Liebe Grüße
erdbeerchen

7

Ich selber habe seid 8 Jahren keinen Kontakt zu meinen Eltern . Weder Mutter noch Vater.

Einen Teufel werde ich tun denen irgendwie zu erzählen das Sie Großeltern werden. Denn das werden Sie nicht.

Sie sind für mich nicht da , sind keine Eltern. Warum sollten sie dann Großeltern sein.

Grüße aus der 17ssw 🥰

8

Hallo Josi,

ich finde einige Meinungen hier recht hart. Anscheinend überlegt irgendetwas in dir ja trotzdem, deinen Vater zu informieren, auch wenn ihr derzeit keinen Kontakt habt. Dieses Gefühl würde ich nicht ignorieren.
Überlege dir gut, welche Konsequenzen aus der Info entstehen könnten.
Wird er reagieren? Wenn ja, wie? Wird er nicht reagieren? Wie würdest du damit klar kommen? Könnte die Information eurer Verhältnis vielleicht wieder „erwärmen“?
Wünschst du dir Kontakt zwischen deinem Vater bzw. dem Opa und deinem Kind? Spiel das vielleicht alles mal durch und entscheide dich dann nach Gefühl.
Eine schriftliche Info fänd ich auf jeden Fall nicht schlimm, vielleicht aber mit ein paar Worten dazu, wie du euer Verhältnis gerade empfindest, warum (ohne Vorwürfe) und was du dir von ihm wünschen würdest.

Bearbeitet von blancanieves
14

Das Problem ist das man seine Eltern dennoch liebt!

Somit möchte man Sie gerne informieren über so ein wichtiges Ereignis im Leben!

Der Kontakt ändert sich meist leider nicht!

15

Das nennt man Schuldgefühl aus jahrelanger emotionaler Manipulation der Eltern. Man hat das Gefühl den Eltern was zu „schulden“ weil einem das sein Leben lang so eingetrichtert wurde. Ich selber habe einiges durch mit meinen Eltern und die Schuldgefühle, die ich durchleben musste waren grausam. Aber eben auch nicht berechtigt, sondern antrainiert. Wenn sie wirklich keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater wünscht, dann sollte sie auch keinen herstellen. Er wird die Info bestimmt früher oder später auch so erfahren.

weitere Kommentare laden
9

Ich habe mit meiner Mutter seit 12 Jahren und mit meinem Vater seit 1,5 Jahren keinen Kontakt und beide erfahren NICHT von meiner Schwangerschaft! Wozu denn auch?
Du sagst selber, es sind schlimme Dinge vorgefallen.

11

Liebe Josi,
Ich glaub ich hab auch etwas zu radikal geantwortet 🫣
Das hat den Grund, dass ich alles vollständig verarbeitet habe und ich da keine Minute dran denke. Denn so wie meine Eltern mich behandelt haben, haben sie kein Recht darauf, davon zu erfahren. Ich sehe das auch als Schutz mir und meinem Baby gegenüber.

Ich finde den Kommentar von Blancanievess 1000% getroffen. Spiele in deinem Kopf durch, wie es laufen könnte und wie es dir damit ginge. Vielleicht hilft es dir auch mal, alles aufzuschreiben ohne zwingend weg zu schicken 🏤

Ich wünsche dir, dass du deinen Weg findest.
Dennoch - Menschen, die dich verletzt haben, haben auch kein Recht auf sowas! Lass dir von niemanden auch nicht von der selber solche Verpflichtungen einreden.

10

Ganz erlich ich würde es ihm überhaupt nicht mitteilen.
Ich habe auch mein ganzes Leben keinen Kontakt zu meinem Vater, weil meine Mutter damals als ich ein Baby war den Kontakt verboten hat (ich geh da jetzt nicht näher drauf ein wieso weshalb)... Habe dann als ich Jugendliche war zu ihm trotzdem kontakt aufgebaut, weil ich wissen wollte wer er ist. Am anfang hat es gut funktioniert, habe mich auch super mit meinen Halbgeschwistern bzw mit meinem Halbbruder verstanden... Leider habe ich aber in der Zeit gemerkt, dass mein Vater absolut kein Interesse an mir hat (hab mir damals voll Mühe zb voll Mühe gemacht, weil er Geburtstag hatte. Hab extra seiner Frau geschrieben was er so mag und ihm seine Lieblings Süßigkeiten und so gelauft. Als ich am GB dann da war durfte ich nicht mal ins Wohnzimmer kurz und es kam nicht mal ein Danke. Wir standen nur 2 min da und haben uns dumm angeschaut, dann meinte er "gibt es sonst noch was", da ich es verneinte ging er ins Wohnzimmer und schickte meinen Halbbruder raus) und zudem ist noch etwas mit meinem Halbbruder vorgefallen. Hab den Kontakt dann wieder abgebrochen.
Meiner Meinung nach hat er dann auch nicht verdient zu erfahren das er Opa wird.

12

Hey...
kann Dich gut verstehen.
Habe zu meinem Vater schon sehr viele Jahre keinen Kontakt mehr!
Dennoch habe Ich es besser gefunden es ihm mit zu teilen ehe er es über Facebook und Co.erfährt!

Habe Ihm ne kurze Nachricht via Handy geschickt!
Kam ne kühle Antwort zurück!
Thema erledigt!

Fühl Dich gedrückt!
Lg
Sandra mit Maus 26.SSW