Ringelröteln 16ssw

Hallo zusammen,

Leider wurde bei mir eine ringelrötel Infektion festgestellt.

Es wird nun wöchentlich ein Ultraschall gemacht um zu sehen ob es unserer kleinen gut geht oder sie eine Blutarmut entwickelt. Leider ist nun auch ein erhöhtes Risiko für einen Anhang gegeben.

Gibt es hier denn jemanden mit Erfahrung, der auch eine Infektvor der 20 ssw hatte?

Liebe Grüße

1

Hallo Anna,

Ich habe keine Informationen aus erster Hand. Meine Kinder kamen zwar um Weihnachten herum mit RR aus der Kita und ich war in der 15./16. Ssw. Aber glücklicherweise wurde nachgewiesen, dass ich immun bin (Langzeit-AK).
Meine FÄ hatte jedoch erst kürzlich einen Fall: Die Frau wurde wöchentlich bis zur 30. Ssw überwacht und alles war gut. Die Infektion ging nicht aufs Kind über.

Dir alles Gute!

Lg, babyelf (20+3 🩵) mit 👧🏻🧑🏻 an der Hand und ⭐⭐⭐👼🏻⭐⭐⭐ im Herzen

4

Vielen Dank für deine Erfahrung.

Liebe Grüße

2

Ich hatte eine Ringelrötel-Infektion in der 14. SSW, und mein Zwerg ist gesund und munter zur Welt gekommen.
Mein FA hat mich engmaschig überwacht, um zu sehen, falls das Baby eine Blutarmut entwickelt. In dem Fall hätte man mit Bluttransfusionen beim Baby gehandelt - also selbst dann ist nicht alles verloren.
Je länger die Infektion her ist und je weiter deine Schwangerschaft fortschreitet, desto unwahrscheinlicher ist es, dass deinem Baby was passiert.
Hab Vertrauen! Dein Baby schafft es genauso wie meins! ;-)

5

Hallo,

Lieben Dank für deine Erfahrung und es freut mich zu lesen dass alles gut bei euch ging.

Ich muss jetzt auch wöchentlich zum Ultraschall, damit falls sich eine Auffälligkeit entwickelt schnell gehandelt werden kann.

Mich macht dass gerade ganz kirre, am Freitag habe ich die Ergebnisse bekommen, da es noch so frisch ist bin ich noch recht aufgewühlt.

Vielen Dank für deine Worte

3

Das tut mir leid, dass du in so einer Ungewissheit jetzt lebst. Die Chance, dass du dein Baby nicht ansteckst ist weitaus größer, als dass du es tust. Weniger als 1/3 der Frauen infizieren ihr Kind. Wir haben hier auch gerade Angst, dass eines unser Kinder sich angesteckt hat, da es in der Schule ist. Wir passen unheimlich auf, aber sicher kann man sich halt nie sein. Daher habe ich mich viel mit dem Thema beschäftigt. Hast du dich von deinen Kindern angesteckt? Hast du Symptome, oder wurde es bei der Blutuntersuchung fest gestellt.

Bis zur 20 Woche ist es ja nicht mehr so lange, dann bist du einen ganzen Schritt weiter. Drück dir ganz feste die Daumen 🍀❤️

6

Vielleicht hattest du es ja bereits und es besteht keine Gefahr für dich und fad Baby.
Ich drücke dir die Daumen dass es bei dir so ist.
Meine Frauenärztin meine dass die meisten einen immunschutz haben, da sie die Krankheit oft unbemerkt bereits hatten.

Wir waren bei einer Veranstaltung und haben jemanden seit zwei jahren wieder getroffen, kontakt waren 20 min etwas näher. Am Nächsten Tag wurden wir angerufen dass der Sohn nun laut Arzt ringelröteln hat.

Habe dass dann telefonisch mit der Arztpraxis besprochen und nach 9 Tagen wurde Blut abgenommen am Morgen Abend musste ich erneut in die Praxis und es wurde direkt alles mit mir besprochen.
Symptome habe ich nur Gliederschmerzen und etwas Kopfschmerzen.

Dir alles Gute und hoffentlich hattest Du es bereits

Liebe Grüße

7

Nein, Immunschutz habe ich direkt testen lassen, habe ich leider nicht. Sonst wäre ich da jetzt auch entspannt. Habe bereits drei Kinder und bin anscheinend noch nie in Kontakt gekommen damit. Das hatte ich auch erst gehofft. Wir haben auch schon drei mal Blut abnehmen lassen bei meiner Tochter zum Glück bisher alles gut. Nun ist sie erstmal mit Maske in der Schule unterwegs, bis es hoffentlich bald vorüber ist. 🍀

weitere Kommentare laden