Rechtes Bein nicht darstellbar (10+2)

Hallo zusammen,

nachdem wir bereits in der letzten Schwangerschaft ein Sternenkind hatten (schwerste Fehlbildungen an allen Extremitäten und mehr...) sind wir erneut schwanger und waren wir heute zur Untersuchung .

Soweit ist alles ok, nur konnte die Ärztin im vaginalen Ultraschall das rechte Bein nicht darstellen bzw. der Femur war nicht zu erkennen. Der Rest war in Ordnung.

Sie war sich selbst sehr unsicher und hat uns nun an DEGUM II/III überweisen. Normalerweise schaut Sie in der Zeit noch nicht genau nach den Extremitäten, macht dies aber bei uns auf Grund der Vorgeschichte.

Sie selbst klang nicht wirklich positiv und wir sind natürlich auch erstmal alles andere als glücklich und noch etwas schockiert. Sie ist selbst unsicher und hat uns deswegen überwiesen.

Gibt es hier Erfahrungen mit solchen Situationen? Ist 10+2 evtl. noch zu früh um das rechte Bein bzw. den Femur zu erkennen? Sie meinte natürlich auch, dass er angelegt sein kann etc., aber das linke Bein hat unser Baby munter gestreckt.

Ich danke für alle Antworten und Erfahrungen.

LG


Edit: Die Woche ist 10+2...vorher stand 11+2

Bearbeitet von stern-23
1

Hallo stern,
wenn im gesamten Skelettsystem nur ein Bein nicht darstellbar ist, würde ich nicht an eine genetisch bedingte Fehlbildung denken, denn sonst wäre Beidseitigkeit und auch Beeinträchtigung an mehreren Stellen zu erwarten. Bei 10+2 klingt es viel wahrscheinlicher, dass eine Nicht-Spezialistin das zweite Bein einfach nur nicht findet, obwohl es da ist.
LG, Barbara

2

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Die Ärztin war sich auch unsicher und meinte nach längerem Suchen, dass Sie es nicht darstellen kann. Arme und linkes Bein waren darstellbar und das Baby hat sich auch gut bewegt. Sie meinte auch, Ihr fehlt in dieser Situation die (negative) Erfahrung mit anderen Babies.

Hintergrund ist wie gesagt leider, dass unser letztes Kind schwerste Missbildungen an allen Extremitäten hatte (verkürzt, fehlende Knochen, Gelenksteife und mehr...alles ohne Ergebnis anch umfangreicher Humangenetik).

Wir sind nun natürlich extremst verunsichert und wieder in diesen alten "Strudel". Uns wundert es, dass dss andere Bein gut darstellbar und auch recht agil war.

Wir werden am Donnerstag nochmal einen Ultraschall bei ihr haben und nächste Woche dann Degum 2.

Ich danke Ihnen noch einmal für Ihre Zeit!

3

Kurzes Update (falls jemand mal über die Suche nach ähnlichen "Probleme" sucht): Wir hatten heute nochmal Termin und "plötzlich" war alles da und sehr gut darstellbar.
Lediglich Kopf-/Bauchumfang sind 1,5 Wochen voraus (12+2 bei 10+5), aber das wäre wohl häufiger so früh in der SSW...und irgendwann ist auch mal gut mit Sorgen machen.

Danke nochmal an leu. Sie haben mal wieder absolut recht gehabt! :)

4

Danke für dein Update!
LG und weiter alles Gute,
Barbara