Viel Salbeitee getrunken / Angst vor Fehlgeburt!!!

Hallo ihr Lieben,

ich habe nach meiner FG positiv getestet und bin mitlerweile in der 8 SSW.
Da ich gerade am abstillen bin und gelesen hatte das Salbeitee dafür super ist, habe ich 3 Tage lang 4 Tassen am Tag zu mir genommen.
Heute lese ich, dass Salbei super gefährlich in der Schwangerschaft ist und bereits 1-2 Tassen am Tag eine Fehlgeburt auslösen können…
Ich bin so geschockt und mache mir solche Sorgen und Vorwürfe und habe extrem Angst dass ich jetzt aufgrund meiner eigenen Dummheit mein Baby verliere…

Kann mir einer die Angst nehmen? Ab wann kann ich denn wieder „aufatmen“ wenn bis dahin nichts passiert ist? Oder muss ich mir die ganze Schwangerschaft jetzt Gedanken drüber machen?

Danke im Voraus

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

In den Beiträgen, die ich gelesen habe steht in größeren Mengen und nicht 1-2 Tassen. Zu Beginn werden auch meist keine Wehen ausgelöst. Sonst gäbe es keine Abtreibungen sondern man würde einfach Tee trinken.
Du kannst es jetzt eh nicht mehr ändern.

2

Woher hast du denn diese extreme Aussage von 1-2 Tassen? Ich finde ebenfalls nur etwas über ein mögliches Risiko bei großen Mengen, da Salbeitee dann stimulierend auf die Gebärmutter wirken kann.
Unsere Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs meinte damals, dass sie die ganzen Aussagen zu Tees und Gewürzen im Internet für übertrieben halte - wenn man noch bereit sei, dann lösen solche Dinge in vernünftigen Maßen auch keine Wehen aus. Nur mit Rizinusöl solle man aufpassen.
Auf keinen Fall würde ich mir da nun die ganze Schwangerschaft lang Gedanken machen. Irgendwann verlassen alle Wirkstoffe deinen Körper wieder.

3

Hallo,


Bei Salbei macht da tatsächlich die Menge das Gift. Und diese ist recht individuell und sogar je nach Sorte Tee oder Gewürz unterschiedlich hoch. Ich denke nicht das du dir jetzt noch weiter Sorgen machen solltest, wenn dann wäre die stimulierende Wirkung auf die Gebärmutter unmittelbar nach dem trinken oder den drei Tagen aufgetreten. Aber dafür war die Menge schon noch recht gering denke ich.
Am besten schaust du online noch einmal nach, welche Dinge in der Schwangerschaft erlaubt sind und welche nicht, damit du dir beim nächsten Mal nicht noch mal im Nachhinein so Gedanken machen musst.
Ich wünsche dir noch eine entspannte restliche Schwangerschaft.
Liebe Grüße
Tina

Bearbeitet von Tinamausi92