Arbeitgeber informieren? Etwas Lang!

Hallöchen 😊
Ich bin frisch schwanger und komme morgen in die 6 ssw.
Arbeite in der Endoskopie u.a. auch in der Durchleuchtung, sprich röntgen.
Hatte bereits 3 AbgĂ€nge und habe jedes mal meine Leitung informiert. Dementsprechend durfte ich gewisse Dinge nicht mehr ausĂŒben und auch meine Rufdienste mussten ĂŒbernommen werden, was meinen Kollegen ĂŒberhaupt nicht geschmeckt hat.
Bin im Zwiespalt, da ich natĂŒrlich zum 4. Mal doof dastehen möchte.
Habe Freitag Röntgendienst, den ich selbstverstÀndlich nicht machen möchte. Den Gyn Termin habe ich erst nÀchste Woche und wollte erst danach mit meinem Leiter sprechen, dass ich zumindest 'hoffentlich' einen Herzschlag sehen kann.
WĂŒrdet ihr trotzdem das GesprĂ€ch suchen, oder krank melden und warten?

1

Hallo,

ich wĂŒrde mich an deiner Stelle krankschreiben lassen (notfalls auch vom HA) und bis zum ersten Termin bei der Gyn warten. Wenn da alles gut ist, kannst du immer noch deinem Arbeitgeber Bescheid sagen.
Mir wĂ€re auch egal, was die Kollegen sagen. Dein Baby steht an erster Stelle und ich wĂŒrde alles tun um kein Risiko einzugehen.

Ich wĂŒnsche dir alles Gute fĂŒr deine Schwangerschaft! 🍀

2

Da musst du zuerst an dich und dein Baby denken, deine Kollegen sind da jetzt mal egal, von denen wĂŒrde auch jeder so handeln!
Lass dich zur Not krankschreiben bis nach dem Termin, so entgehst du diesem Spießrutenlauf.