Schambeinlockerung oder was schmerzt da so?? +Wassereinlagerung...

Hallo liebe Mitschwangeren #schwanger

ich hoffe euch gehts soweit gut und euren kleinen im Bauch ebenfalls. Ich bräuchte mal wieder euren Rat bzw Erfahrungsberichte....#liebdrueck

Seit ca 2 Wochen tut mir beim aufstehen und laufen das Schambein (oder untere Beckenknochen? Keine Ahnung was genau) ziemlich weh. Es fühlt sich an als würden die Knochen auseinandergehen #kratz, es zieht und ich humpel wie ein altes Weib. Kennt das jemand? Muß ich mir Gedanken machen oder ist das in den letzten Wochen einfach normal??

Dann wollt ich fragen ob jemand weiß ab wann eingelagertes Wasser in Beinen und Händen gefährlich ist bzw auf Praeklampsie oder so hinweist. Morgens kann ich kaum aufstehen, meine Füße fühlen sich an wie mit dicken Polstern und tun sauweh. Und ab nachmittags schwellen die Beine und Füße zu Elefantentretern an, trotz hochlagern, viel trinken usw. #schwitz Was meint ihr? Normal oder schon bedenklich?

Ich mach mir nicht wirklich Gedanken, denke das sind einfach die lästigen Nebenwirkungen der dicken Wampe und es wird in den letzten Wochen wohl normal sein. Trotzdem würd ich mich über eure Meinung freuen. Danke schonmal.

Ach, ich freu mich so auf den kleinen Muck! Schon komisch wie schnell die letzte Zeit vergangen ist. Jetzt könnts ja eigentlich jederzeit losgehen. Wahnsinn!!!

Alles Liebe für euch und #danke schonmal fürs antworten.

Verena mit #baby Ferdinand 37.ssw

1

Bezüglich der Wassereinlagerungen würde ich mir Kompressionsstrümpfe verschreiben lassen (frag mal deinen FA). Was dir am Schambein so weh tut ist die sogenannte Symphysenlockerung (das Schambein besteht aus zwei Knochen, die während der Schwangerschaft ein Stück auseinander gehen). Vermeide breitbeiniges Sitzen, langes Stehen und viel Heben. Sonst kann ich dir dazu auch keinen näheren Tipp geben.

Liebe Grüße, deida (30. SSW)

2

Hallo Verena
Das scheinen die Beschwerden in der 37. Woche zu sein. Hab ich auch genau so ;-)
Die Symphysenlockerung ignoriere ich (wenn`s geht) und sage mir, dass das Baby so vielleicht einfacher raus kommt... #kratz
Und gegen das Wasser helfen Stützstrümpfe!! Ob es sich für den Endspurt noch lohnt, ist eine andere Frage, aber ich finde sie super (wenn ich sie denn dann einmal anhabe).
Präeklampsie sollte noch andere Symptome haben: Bluthochdruck, Eiweiss im Urin, wenn es akut wird Oberbauchschmerzen, Kopfschmerzen, Sehstörungen.
Alles Gute für die letzten Wochen, Tage, Stunden? ;-)
Paula