Ektopie blutet, Kontaktblutung aber ausgeschlossen... SOS

Hallo,

seit einigen Tage haben ich immer wieder kurzzeitige Schmierblutungen (Schleim mit hellrotem Blut durchzogen).

Am Sonntag war ich im KH.
Die Ärztin meinte, ich hätte eine Ektopie, das käme daher.
Komisch nur, daß ich schon seit Wochen keinen GV mit meinem Mann hatte, einfach aus Angst, da ich im Mai eine FG hatte.

Letzte Nacht dann wieder... wach geworden, weil etwas "naß" war... kleine hellrote Blutung, die heute früh fast weg war.

Im Bett strenge ich mich aber nicht an, und es blutet trotzdem?

Ich habe solche Angst.

Die Ärztin vom KH meinte, ich hätte kein Hämatom, der Gebärmutterhals wäre i.O., das Kind auch, aber kommt die SB wirklich von der Ektopie?

Und dann noch etwas: Ich denke, daß soetwas angeboren ist, nur hatte ich das in meinen letzten SS nicht, null.

Auf meine Frage, ob es von der AS im Mai kommen könnte, meinte sie klar "nein".

Tja, ich werde morgen nochmal zu einem anderen Arzt gehen, aber muß ich mit der Ektopie jetzt die ganze SS zittern? Das wäre der Alptraum, daran werde ich mich nicht gewöhnen.


Euch einen schönen Feiertag und LG...

sw

1

Morgen,

wie weit bist du denn?
Ich hatte in meiner jetzigen SS die ganzen ersten drei Monate lang mal mehr und mal weniger Blutungen. Bei mir wurde nie ein Grund festgestellt, noch nicht mal eine Ektopie. GV haben wir auch nicht mehr gehabt, wegen FG im Mai.
Mit dem Krümel war aber immer alles in Ordnung.

Das Wichtigste ist, dass es dem Baby gut geht. Dann sind die Blutungen nebensächlich.
In der Zeit war ich aber auch ständig beim FA.

Mach dir nicht zu viele Gedanken. Wenn es irgendwie schlimmer wird, geh nochmal zum FA.

Alles Gute, nexel

2

Hallo snow white,
lass Dich erstmal #liebdrueck!

Wie weit bist Du denn?

Ich kenne das aus dieser SS auch - waren dann auch in der ca. 12. SSW am Wochenende mit Blutung im Krankenhaus. Und ich weiß auch, wie eine Fehlgeburtsblutung aussieht...

Wenn Du Dich im Bett nicht anstrengst ;-), hast Du ja schon mal einen Punkt ausgeschlossen, von dem die Blutung kommen könnte. Hab in Deiner VK gesehen, dass Du u.a. auch einen 2jährigen Sohn hast. Lt. meiner Ärztin im Krankenhaus kann die Blutung auch durch schweres Tragen ausgelöst werden. Fand ich logisch - ich hatte unseren Lucas (damals 17 Monate) am Tag vorher quer durch die Gegend geschleppt.

Und ich hab auch gemerkt, dass da durchaus nen Tag später nochmal ein paar Tröpfchen nachkommen können...

Anscheinend ist es auch so, dass die Ektopie erst auftritt, wenn frau älter wird- würde erklären, warum weder Du noch ich in den vorangegangenen SS damit zu tun hatten.

Ich war anfangs sehr vorsichtig mit allem, aber inzwischen klappen alle "normalen Belastungen" ;-) auch wieder ohne Blutung.

Ich finde, gerade mit unseren Vorgeschichten hat man noch mehr Schiß, aber es wird gut gehen, ganz sicher!!!

GLG,
Heike mit Lucas und Minizicke, inzwischen 21. SSW