Zu große Corpus Luteum Zyste, wer hat das auch?

Hallo,

bin jetzt eine Woche krankgeschrieben worden, weil eben die o.g. Zyste zu groß ist und die Gefahr besteht, daß sie sich bei falschen Bewegungen stildreht und dann das "Baby" nicht mehr versorgt werden kann und es zur FG kommt. Das Ding ist auf 5cm im Durchmesser gewachsen #gruebel, Krümel ist allerdings auch schon 1,4 cm lang #freu
Habe nun Panik, mich zu bewegen.. Zwar habe ich keine Bettruhe, aber es macht trotzdem Angst, zumal ich die Zyste zwischendurch immer mal merke. Es drückt z. B. beim Hinsetzen.
Hat jemand von Euch Erfahrung damit?

Lg
Pam+#ei 7+5

1

ist das diese gelbkörperzyste? die habe ich auch. allerdings wurde mir lediglich gesagt, dass ich nicht springen soll und rückartige bewegungen vermeiden soll. meine zyste war/ist 4,5 cm groß. ab der 13. woche soll sie sich wohl automatisch zurückbilden, da dann die plazenta ihre aufgabe übernimmt. bi

bin un 14. woche und wirklich etwas beruhigter. würde mir an deiner stelle nicht zuviel gedanken machen. würde mich ganz normal bewegen und nicht grad rennen oder anderen sort betreiben.

viel gück

caro

2

Hallo und guten Morgen erst mal.
Liebe Pam,
mach dir nicht allzu grosse Sorgen, ich hatte eine ziemlich große Zyste an der Gebärmutter, (war 8 x 5 x 4 cm groß) wegen der ich von der 22 SSW 4 Wochen erst mal in die Klinik musste. Ich hatte nämlich vorzeitige Wehen, die die Zyste ausgelöst hatte. Hier wurde sie mir punktiert. Nun ist sie zwar immer noch ca. 5 cm groß, aber noch kann ich und unser kleiner Krümel ganz gut damit leben (bin jetzt 29 + 0 SSW). Klar merke ich sie mal mehr, mal weniger aber die Schmerzen halte ich gerne aus, wenn ich damit eine Frühgeburt verhindern kann. Das einzige, was die Ärzte mir nicht zusichern können, ist, dass unser Kleiner "auf normalem Weg" zur Welt kommt. Sie haben nur gemeint, dass es evtl. doch ein "Frühchen" geben kann, wenn der Kleine größer wird und damit mehr und mehr auf die Zyste drückt (und damit wieder Wehen auslöst) bzw. dass ein KS gemacht werden muss, da die Zyste bei der Geburt im Weg steht (dann wird sie aber gleich mit entfernt).
Damit aber eine drohende Frühgeburt möglichst abgewendet wird, habe ich von meiner Frauenärztin ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen bekommen bis zum voraussichtlichen ET (15.3.07).
Also Kopf hoch, es wird schon alles gut gehen. Ich sage mir das auch jeden Tag und freue mich über jede Woche, die ich herumbekommen habe.
Sei ganz lieb gedrückt.
Lollie 66 + Junior inside (29 + 0 SSW)