Schmerzen im Schambein. Was ist das schon wieder???? (36.SSW)

Guten Morgen Ihr Lieben.

Ich werd echt noch verrückt!!! Zu den erbärmlichen Beckenschmerzen kommen seit 2 Tagen noch Schmerzen im Schambeinbereich hinzu. Besonders nachts ist es schlimm, wenn ich mich umdrehen oder aufstehen will, fast nicht möglich. Tagsüber geht es, der Schmerz ist da erträglich. Hat das was mit einer Symphysenlockerung zu tun? Wenn ja, was ist das genau? Und beeinflusst das irgendwie eine Geburt?

Ich hab gestern mittag nur noch geheult, weil mich diese ganzen Schmerzen & Schlaflosigkeit seit 17 Wochen einfach wahnsinnig machen....

GLG Tanja 35+6, die heut mittag schwimmen geht

1

hi,

willkommen im club! mir gehts genauso, total beschissen, bin manchmal froh wieder einen tag geschafft zu haben , näher am ET dran und nachts kann ich nicht schlafen, weil mir beide hüften vom liegen weh tun und mein schambein wie verrückt, kann dann oft gar nicht mehr aufstehen und krieg rückwärts aus dem bett.

war gestern beim FA und er hat mir bestätigt, dass der kleine nicht wie gewünscht ins becken rutschen will, sondern nur gegen das schambein drückt.

bei mir wird es wohl wieder ein ks, weil auch dieses kind nicht in mein becken will. weitere erklärungen hat er mir dazu auch nicht gegeben, hab auch nicht weiter nachgefragt. hab am dienstag noch nen termin im krankenh. wegen evtl. ks.


l.g und alles gute ET-10

3

Hey!

Ich hab das auch! und ja... es hat was mit der Symphysenlockerung zu tun... es beeinflusst die Geburt nicht...

mir hat ein Arzt das so erklärt:
Beim Schambein vorne liegt so eine Art Bandscheibe und wenn das Köpfchen in das Becken rutscht und sich das ganze dehnt, dann weitet sich das ganze und kann verdammt weh tun... er hat mir empfohlen entweder einen Gürtel in dieser Gegend ganz fest zu schnallen (aber nicht so, dass es weh tut) oder so einen Stützgurt (kann mir vorstellen, dass das bei Hüftschmerzen auch hilft?!?) zuzulegen, damit das ganze gestützt wird!

LG; BErchen!#liebdrueck