HILFE Bitte: 38.ssw und g a n z dicke Erkältung/grippaler Infekt....

Hallo..
es kommt natürlich immer zum aller ungünstigsten Zeitpunkt.
Unser kleiner Charlie (17 Monate) ist seit 1 Woche so richtig krank (Halsenzündung UND !!! Magen-Darm-Infekt.
Nicht das es schlimm und anstrengend genung ist so einen kleinen extrem quengelnden Murkel zu versorgen, nun hat es mich natürlich auch erwischt - war ja klar nach der vielen Mama-Nähe.
Mir geht es so richtig sch..., schlapp, fiebrig etc.. und habe große Angst, dass es zusätzlich bald losgehen könnte (habe schon schöne Vorwehen und Mumu ganz weich)

WAS kann ich tun, damit ích mich schnell wieder besser fühle und fit für die Geburt bin??? Da ich fast tgl. beim Kinderarzt bin schaffe ich es beim besten Willen nicht auch noch zum Hausarzt zu gehen und nehemen kann ich außer Paracetamol ja eh vermutlich nichts.---
ausruhen ist auch schwierig wegen Murkel und der liebe papa ist die ganze Woche auf Geschäftsreise#heul

Habt ihr BITTE einen Tipp für mich??????????

1

Also bei Fieber hilft wirklich nur Paracetamol.
Ich hatte auch eine super heftige Erkältung, meine Nase war super dicht und ich habe keine Luft mehr bekommen. Mein FA hat mir Sinupret aufgeschrieben. Davon nimmt man 3x2 Tabletten und viiiiiiel trinken, dann wirken sie nach 2-3 Tagen und es kommt alles raus. Außerdem Kindernasentropfen nehmen (oder für Säuglinge), es ist wichtig, dass die Nasenschleimhaut abschwillt!

Dann frag mal nach Tee mit Thymian-Anteilen, die wirken auch sehr gut gegen einen Bronchial-Kartarrh. Sprech aber auf jeden Fall mit Deinem FA. Ich würde sofort mal anrufen, je eher Du etwas nimmst desto besser.

Einen ganz lieben Gruss von der wieder fast gesunden,
Julia (37. SSW)

2

Entschuldigung, habe ganz vergessen Dir GUTE BESSERUNG zu wünschen! #hicks