28. SSW: zu wenig Fruchtwasser + Querlage

    • (1) 18.02.07 - 15:36

      Hallo ihr Lieben,

      kennt sich von euch einer mit der Querlage aus? Wie stehen die Chancen, dass sich das Kind noch von alleine dreht (trotz wenig Fruchtwasser)?

      Bin in der 28. SSW und hab jetzt ein wenig Angst.
      Bei meiner 1. SS war alles immer in Ordnung und jetzt ... alles Mist.

      Das wenige Fruchtwasser macht mir auch Sorgen, obwohl ich das auch in der 1. SS schon hatte.

      #danke für Antworten

      Yvonne mit Antonia (2) und Maikäferchen (28. SSW)

      • Hallo Yvonne,
        zu wenig Fruchtwasser gibt es laut meiner alten Hebamme aus der ersten Schwangerschaft gar nicht. Damals hatte meine Frauenärztin mich auch ziemlich verunsichert, aber ich habe mich von meiner Hebamme beruhigen lassen. Und siehe da, bei der nächsten Untersuchung war das Fruchtwasser plötzlich wieder da.

        Bezüglich der Querlage gibt es noch lange keinen Grund, sich Gedanken zu machen. Mein Baby lag schon eine ganze weile mit dem Kopf nach unten, und letzte Woche (32. Schwangerschaftswoche) war der Kopf plötzlich oben, Popo unten. Meine Hebamme hat mich aber sofort wieder beruhigt, daß Baby hat noch Platz genug um den einen oder anderen Purzelbaum zu schlagen.

        Mach Dir nicht zu viel Sorgen, es gibt keinen besonderen Grund dazu.

        Alles Gute
        Sanne und Rinkje (4) und Janna (fast 2) :-)


        • Liebe Sanne,

          deine Antwort hat mich Gott sei Dank ein wenig beruhigt!!! #danke

          Man macht sich halt trotz schonmaliger Schwangerschaft irgendwie trotzdem so seine Gedanken ... hmm. Wollte Morgen auch mal meine Hebi anrufen - und sei es nur zum Quatschen und zum Beruhigen.

          Bin heute Morgen um 7.00 Uhr aufgewacht und mein Slip und das Bett waren ziemlich nass, dachte da halt, dass es ein Blasensprung hätte sein können. War aber wohl - laut Arzt im KH - nur Urin, weil das Baby auf der Blase rumgetrampelt hat. Sowas hatte ich in meiner ersten SS nicht. Das mit dem wenigen Fruchtwasser hat daher für mich meine Gedanken noch verschlimmert, dass es doch FW hätte sein können. Bilde mir jetzt auch andauernd ein, so ein "nasses Gefühl" zu haben.

          Ablenkung hilft leider auch nicht weiter ... :-(

          Lieb Grüßle

          Yvonne

      Hallo Yvonne,

      ich hab die Diagnose "zu wenig Fruchtwasser" jetzt zum dritten Mal. Meine beiden Grossen sind gesund und munter, natürlich entbunden und beide trotzdem übertragen (8Tage und 4 Tage).

      Und wegen der Querlage mach Dir keine GEdanken. Mein Zwerg lag die ganze Zeit verkehrt rum. Erst letzte Woche hat er sich gedreht (32.SSW). Das kommt schon alles richtig. Lass Dich ncith verunsichern.

      LG Sandra mit Jasmin (4), Rocco (2) und Gummibärchen in der 33. SSW

      • Liebe Sandra,

        #danke für deine liebe Antwort!!! Hatte in der 1. SS auch schon zu wenig FW und meine Kleine ist putzmunter, trotzdem tröstet und beruhigt es, wenn man liest, dass andere auch das gleiche "Problem" haben und alles gut gegangen ist.

        Ich hoffe natürlich auch, dass sich unser Zwergi noch dreht, aber da hat mich deine Antwort schon beruhigt! :-) Hast du denn jetzt eigentlich auch "zu wenig FW"? Mein Doc meinte, das Baby könnte sich dann schlechter stehen und also stehen die Chancen da auch nicht so gut. #schock

        Ich grüß dich ganz lieb und weiterhin alles Gute ...

        Yvonne

        • Halloho,

          gern geschehen. Ich weiss doch wies einem da geht.#liebdrueck

          Jetzt hab ich auch wenig Fruchtwasser, aber nicht ganz so wenig wie in der 2. SSW. Also meine FÄ ist im Moment ganz zufrieden mit mir. Der Krümel ist auch ein bisschen grösser wie seine Geschwister. Natürlich alles rein theoretisch.;-)

          Keine Angst der Zwerg dreht sich noch. Es ist ausreichend Platz. Meine Hebi hat mich da auch recht gut beruhigt. :-)

          LG Sandra + Anhang

Top Diskussionen anzeigen