Ab wann Übungen bei BEL? Auch HEBIGABI bitte :-)

    • (1) 22.02.07 - 07:39

      Guten Morgen,

      mein Kleiner lag letzte Woche noch in BEL, viell. hat er sich bereits gedreht, wer weiß? Aber macht es evtl. Sinn, ab sofort schon taeglich Uebungen wie die 'indische Bruecke' zu machen, oder kann das vor der 32. SSW gefaehrlich sein?

      Danke und lieben morgendlichen Gruß :-)
      Tanja (ab heute 31.SSW)

      • (2) 22.02.07 - 07:43

        Indische Brücke soll eigentlich garnicht mehr gemacht werden- eher "andersrum" und zwar in die Knie-Ellenbogen-Lage.
        In den Vierfüßlerstand und dann vorne runter auf die Ellenbogen- ist für dich und dein Kind nicht so belastend.

        Ich würde erst mal bis zur nächsten VU garnichts machen- vielleicht mal ein Glöckchen in die Hosentasche packen- damit das Kind nach Gehör gehend den Kopf wieder runter dreht ( #augen funktioniert bei manchen Kinder echt prima)

        Und dann sprich mal mit deiner Hebamme, womit sie die besten Erfahrungen gemacht hat.

        LG

        Gabi

      Hallo Tanja,

      warte mal ab bis zur 33./34.SSW. Noch hat dein Baby Platz sich zu drehen.

      Du kannst entweder diese Knie-Ellenbogen-Lage machen. Wobei du deine Hände zu Fäusten machst und diese noch übereinanderlegst und darauf deine Stirn. Die Indische Brücke ist unangenehm.

      Du kannst auch mit einer Taschenlampe den Weg "leuchten" in Purzelbaumrichtung, sofern du weißt wie dein Baby liegt. Ansonsten kann die Hebi es ja auch abtasten.

      Dann gibt es noch die Möglichkeit anhand von Lavendelöle eine Art Massage zu machen in Purzelbaumrichtung sowie die Moxem-Behandlung wo eine Beifußzigarre an deinen Fußzeh gehalten wird.
      Ich glaube die Grenze für die Behandlung ist die 34.SSW. Hebammen machen das in der Regel sowie manche Kliniken.

      Und wenn das nicht geht dann kannst du dir keinen Vorwurf machen. Dann kann sich das Baby nicht drehen oder soll sich nicht drehen.

      LG Sabrina

Top Diskussionen anzeigen