kleine schwester ist neidisch auf mich, keinen kontakt mehr

    • (1) 09.03.07 - 21:44

      hallo ihr lieben!

      hab letztens schon über den furchtbaren streit mit meiner jüngeren schwester geschrieben (25 jahre alt), wo sie mich öffentlich zur sau machte, weil ich mich beinah in ihrem auto übergeben hätte.hab ihr versucht klar zu machen, daß es ja keine absicht von mir ist, mir war echt dauerübel! jeder andere hätte dafür verständnis gehabt.
      ich hab vor 2 tagen versucht mit ihr zu reden, nachdem auch meine mutter es schon versucht hat, aber ohne erfolg. sie legte einfach auf. zuerst war ich ziemlich fertig, weil sie sich einfach nicht für uns freuen kann und mich so behandelt! es freuen sich leute für uns, die ich erst seit 6 monaten kenne und meine eigene schwester behandelt mich wie dreck!
      es ist irgendwie net leicht für mich damit umzugehn.
      wenn sie schwanger wäre, würde ich vor freude weinen und mich so sehr freuen, tante zu werden!!!
      sie ist neidisch auf mich, war sie schon immer, obwohl sie es immer abgestritten hat. aber man merkt schon, ob jemand etwas gönnt oder net.
      habt ihr ähnliches erlebt? wie geht ihr damit um?

      #herzlichsimone mit böhnchen inside (12. ssw)

      • (2) 09.03.07 - 21:49

        Auch wenn dir das schwer fällt, aber meld dich gar nicht bei ihr. Wenn sie wieder normal wird dann kommt sie hoffentlich e wieder und wenn nicht, dann kannst du auf so eine blöde Schwester/Tante verzichten. Tut dir sicher weh, aber wenn ich mir das so durchlese hat die einen kleinen Schaden!

        Alles Liebe noch und lass dir ja nicht die Freude an der SS nehmen und nimm dir das nicht zu sehr zu #herzlich

        Liebe Grüße Karin+Alexander(15Mo.)+Maximilian(27ssw)inside#freu

        hi

        ich selbst kenne so eine situation zwar nicht, aber ich hab mich bei deinem letzten beitrag schon gefragt, warum du dich von deiner schwester so ärgern lässt?!

        mir ist schon klar, du liebst sie und dich verletzt das!
        aber ganz ehrlich,
        ich würde zb nicht mehr mit ihr im auto mitfahren und ihre gesellschaft so lange meiden, bis sie sich wieder ausgesponnen hat. du hast doch bestimmt andere freunde, dann stütz dich zur zeit eben auf die!
        geh nicht auf deine schwester zu, wenn sie mit der situation klar kommt, meldet sie sich bestimmt wieder.

        warum ist das denn soooo wichtig, wie sehr sie sich freut oder nicht? das kommt schon noch...

        lg
        sonja (25.ssw)

        (4) 09.03.07 - 21:56

        Hi,

        ich kenn das Problem mit neidischen Schwestern. Meine große Schwester ist schon mein ganzes leben lang neidisch auf mich.

        Sie ist Perfektionistin (oder wäre es gerne), hat Abi gemacht und studiert, ich hab "nur" Realschule gemacht und ne Ausbildung zur Physiotherapeutin und irgendwie hat sie immer so getan, als wäre sie etwas besseres...

        Na ja, nach 3 gescheiterten Beziehungen ist sie nun alleinerziehende Mutter von 2 Kindern und mit ihrem Leben total überfordert, ich hingegen habe einen lieben Mann geheiratet, wir haben ein tolles Haus gebaut und erwarten unser erstes Kind.

        Ich hab deswegen auch nur Streß mit meiner Schwester. Solche Sätze wie: "Dein Mann ist ja auch ein bisschen dumm!" oder "Dein Kind hat noch keine Gefühle!" sind keine Seltenheit!

        Ich kann dir nur empfehlen, da drüber zu stehen. Die kriegt sich schon wieder ein. Ohren auf Durchzug!!!

        Liebe Grüße
        Jessica + Würmli inside (14.SSW)

      • (5) 09.03.07 - 21:56

        Hallo

        Ich kenne dass, ich habe dass Glück schnell schwnager zu werden. Meine Schwester allderding (älter als ich) brauchte 1,5 Jahre mit ihrer ersten tochter, sie wollte sogar meine große (war zu besuch bei ihr) behalten und sorgerecht beantragen, und meinte, du bist doch wieder schwanger da kann die kleine doch bei uns bleiben, bleibt doch in der familie, ich dachte ich höre nicht richtig, dass sagte sie mir als ich mit vorzeitigen wehen im Krankenhaus lag *grummel*

        Ab dann kannst du dir vorstellen ist der konatkt eingesackt. Sie stellte mich als schlechte mutter hin etc. dann wurde sie schwanger, und alles war wieder ok, aber ich war immer noch assozial weil ich zwei kinder von zwei väter hatte. Im laufe der zeit lies sie sich von ihrem mann scheiden, lernte einen neuen kennen, ich auch, sie hörte dass wir heiraten wollen im november (es war zu dem zeitpunkt juni) und schwups heiratete sie im vor uns ;) war mir egal, dachte mir nichts bei. dann wollte sie mit ihrem mann ein kind, ich fragte etwas ironisch ob dass nicht assi sei, zwei kinder zwei väter. Ich wurde schwanger, beim 2 versuch. sie nach über einem jahr immer noch nicht, nah hormone, spritzen etc. lies sich untersuchen ihren mann, ging nur noch mit ihrem mann ins bett um baby zu machen, darüber machte sie auch kein geheimniss. Dann nach knapp zwei jahren klappte es, aber FG, wurde direkt wieder schwanger und hat vor kurzen einen Jungen auf die welt gebracht. Leider durfte ich den kleinen bis heute noch nicht sehen, und wenn mein bruder es nciht von unserem vater erfahren hätte, und er mich angerufen hätte, wüsste ich heute noch nicht dass der kleine gesund auf der welt ist. Sowas ist sooo traurig. Anfangs dachte ich immer es liege an mir, aber meine ganze familie hat sie vergrault.

        Jetzt bin ich mit unserem 4. würmchen schwanger und glaube brauch dir nciht zu sagen was jetzt geredet wird bei ihr :(

        Bei unserem 3. hat sie schon wärend der schwangerschaft gemeint, cih rabenmutter würde schnell schwanger werden und sie super mami nicht.

        Sowas ist echt traurig, aber bei deiner schwester glaub ich kommt die freude, wenn dass baby da ist. vielleicht hat sie auch einen wunsch nach einem kind. oder denkt alles drehe sich nur um dich, und fühlt sich hintenan gestellt, aber von deinem schreiben her entnehme ich dass ihr früher ein schönes verhältniss hattet oder??

        ich hatte mit meiner schwester noch nie so, desshalb fällt es mir nicht wirklich schwer keinen kontakt mit ihr zu haben, nur um die kinder tut es mir leid, nicht wegen meiner schwester, sie ist keine schlechte mutter (obwohl sie ihre tochter sehr in den schatten stellt seit sie ihren jungen hat), aber ich draf die kleinen nicht mal sehen, auch nicht wenn sie bei unseren eltern sind. ich weiss nicht warum sie ihren hass, neid oder wie auch immer die kinder mit rein zieht.

        :(

        Liebe grüße

        Melanie

        • (6) 09.03.07 - 22:17

          ich hab gerade den schönen spruch den du in deine VK geschrieben hast gelesen...du hast recht.
          ich war ganz schön erstaunt, als ich deine zeilen gelesen hab. ich dachte mir, da habe ich es noch net so schlimm von meiner schwester abbekommen! ich finde neid ist etwas ganz ganz schlimmes und es kann dich und alles drum herum kaputt machen!
          die familie meines freundes freut sich riesig, ich werde ständig gefragt, wie es mir geht und hilft mir, wenn ich fragen hab. sie haben verständnis für mich.
          ich habe noch eine ältere schwester (30 jahre), mit der ich schon immer ein inniges verhältnis hatte, worauf die jüngere immer neidisch war.
          meine ältere schwester und ich wurden vor einigen jahren von meiner mutter mehr oder weniger vor die tür gesetzt, da ich mich mit meiner kleinen schwester wegen der aufteilung der hausarbeit gestritten hatte. es ging genau gesagt ums putzen der küche.
          sie verlangte deswegen von meiner mutter, ich solle das haus verlassen, sonst würde sie gehen und sich nie wieder melden. meine mutter bekam angst sie zu verlieren, fing mit mir streß an. da ich mich mit der älteren weiterhin gut verstand, mußte sie auch gehen. wir hatten 4 wochen zeit eine wohnung zu finden, sonst hätte meine mutter unsere sachen auf die straße geworfen.
          ich durfte nur mit meinen klamotten und persönlichen sachen ausziehen, mein bett und schrank etc. mußte ich zurück lassen, meine kleine schwester nahm sie mir weg.
          ich hatte keine andere wahl.
          ich hatte darauf hin 9 monate keinen kontakt mit ihr und meiner mutter und es tat mir so weh.
          meiner mutter zuliebe fing ich dann an weihnachten wieder mit meiner kleinen schwester an zu reden.
          ich habe auch die schuld bei mir gesucht, aber ich weiß daß meine kleine schwester ein wunschkind ist und die ältere und ich leider nur unfälle waren. trotzdem ist sie neidisch. sie manchmal zum spaß, daß sie hausfrau und mutter werden will, aber ihr freund mache net mit. ich glaube, das war kein spaß!
          eigentlich war unser verhältnis nie wirklich gut. ich habe es trotz allem immer wieder versucht, weil ich angst hatte, meine mutter würde dann auch wieder den kontakt mit mir abbrechen.
          ich wünsche dir alles gute und vielen dank!

      (7) 09.03.07 - 22:03

      hallo Simone

      Hatte auch schon deinen letzten Beitrag gelesen und deswegen habe ich mich grad eben gefragt warum DU auf SIE zugegangen bist! Es wäre an ihr gewesen sich bei dir zu melden und sich zu entschuldigen:-[. Da sie dies ja anscheinend nicht vorhat, im Gegenteil, würde ich mich definitiv zurückziehen. Was bringt es dir wenn du dich so fertig machen lässt? Du bist schwanger, das ist wunderschön und wenn sie nicht an diesem kleinen Wunder teilhaben will ist das ihr Problem. SIE verpasst was! Teil deine Freude und dein Glück mit Leuten die sich mit dir freuen können und lass es dir von deiner Schwester nicht kaputt machen. ich würde keinen Kontakt zu ihr aufnehmen. ich weiss das ist schwierig weil ihr, wenn ich mich recht erinnere, in die gleiche Klasse geht. Zeig ihr einfach mal wie verletzt du bist und ignorier sie hald. Vielleicht bringt sie das zu vernunft...wenn nicht, glaube ich, kannst du und dein Baby auf so eine Schwester bzw. Tante auch verzichten.

      So, und jetzt mal #liebdrueck und freu dich über die SS und lass dich nicht zusehr runterziehen, das tut dir und dem Baby nicht gut.

      Liebe Grüsse

      Michi, 32. ssw

      (8) 09.03.07 - 22:14

      Hallo Simone,

      also erstmal wollte ich sagen, dass ich auch in der 12.SSW bin und ET ist der 22.09.07! *FREU, HANDSCHÜTTEL*. Ok., das war jetzt unwichtig.

      Das was Deine Schwester macht ist nicht in Ordnung, aber das sehe ich auch erst heute so:

      als meine Schwester (jünger als ich) damals zum ersten Mal schwanger wurde und ihren damaligen Freund dann auch heiratete war ich unheimlich neidisch und eifersüchtig auf sie.
      Ich hatte mich gerade von meinem ersten Freund getrennt und die Welt schien um mich herum unter zu gehen. Ich war sogar so gemein, dass als sie mich fragte, ob ich mitkomme ihr Hochzeitskleid auszusuchen einfach "NEIN, keine Zeit". sagte. Eigentlich hatte ich nie einen Grund eifersüchtig oder neidisch zu sein. Wir sind wie Freundinnen zusammen aufgewachsen, haben alles miteinander geteilt und unternommen. Hatten sogar den gleichen Freundeskreis. Und dennoch schmerzte es mich so zu sehen wie gut es ihr ging und ich konnte kaum eingestehen, dass ich an ihrer Stelle wäre.
      Nachdem ich einige Male auch sehr gemein und unverschämt zu ihr gewesen war hat sich unser Kontakt dann auch ziemlich eingeschränkt.

      Eines Tages rief sie mich dann an und fragte mich, ob ich Patentante ihres Sohnes werden wolle. Ich sagte ja, aber nur weil ich dachte, neija, das gehört sich wohl so.
      Anfangs habe ich sie auch kaum besucht oder mich um den Kleinen gekümmert. Ich war einfach zu neidisch und hätte jedesmal k..... können, wenn ich gesehen habe wie glücklich sie mit ihrer kleinen Familie ist.

      Erst als ich dann einen neuen Freund hatte und dann wieder normal tickte konnte ich auch wieder mit meiner Schwester besser. Allerdings muss ich sagen,dass sie damals auf mich zuging. Wir haben uns dann ausgesprochen und ich habe erst bemerkt, wie furchtbar blöd und unfair ich mich ihr gegenüber benommen hatte. Und das Schlimmst, wie sehr ich sie auch mit meinem Verhalten verletzt hatte. #schock #heul
      Das tat mir unheimlich leid, aber meine Schwester hat es mir niemals übel genommen.

      Dann wurde ich vor über 3Jahren das erste Mal schwanger, hatte in der Schwangerschaft enorme Probleme (Migräne, Nierenstau mit Krankenhausaufenthalt) und es kam auch noch aufgrund einer Infektion zur Frühgeburt. Ich habe sehr gelitten, weil mein Sohn nicht bei mir sondern auf der Kinderintensiv lag. Und weisst Du wer in dieser Zeit zu mir stand, für mich da war und mich immer besucht hat und Mut gemacht hat?
      Meine Schwester! Und das nach allem was ich ihr angetan hatte! #hicks #schmoll :-(

      Das werde ich ihr niemals vergessen! Wir haben uns dann ausgesprochen, beide total geweint und heute verstehen wir uns so gut wie nie zuvor! Wir sind beste Freundinnen, immer füreinander da und helfen uns gegenseitig.

      Sie war mir nie böse und hat mir das auch nie nachgetragen, weil sie sagte, dass sie weiss, dass ich damals einfach mit mir selbst nicht klarkam und Probleme hatte.

      Das wird bei Deiner Schwester wahrscheinlich auch so sein. Lass ihr einfach Zeit und versuche sie zu verstehen, auch wenn es Dir unendlich schwer fällt und es einfach nicht ok. ist was sie macht.
      Irgendwann kommt sie selbst drauf und wird wieder auf Dich zu gehen.

      Wünsche Dir alles Gute,
      liebe Grüße
      Lara (12.SSW)

      Hallo Simone!

      Lass sie doch einfach schmollen.

      Meine Schwester war / ist auch oft neidisch auf mich.

      Als ich ihr erzählt habe, dass ich schwanger bin hat sie gesagt, ich soll abtreiben lassen, weil ich das alles so und so nicht schaffe und all so ein blablabla. Während sie das sagte streichelte sie sich über ihren 6-Monats-Babybauch. :-[

      Ich denke mal, ihr hat es einfach nicht gepasst, dass sie und ihr Kind nun nicht mehr im Mittelpunkt stehen. Mir ist's langsam egal.

      Ich hab so oft versucht einen guten Draht zu meiner Schwester zu haben, aber wenn sie nicht will, kann ich damit auch gut leben.

      Konzentrier dich einfach auf dich und dein Baby.

      Eine schöne Schwangerschaft wünscht
      LP (29. SSW) #blume

      (10) 10.03.07 - 07:33

      Hallo Simone
      Ich hab eine solche Situation nicht gehabt. Wieso sollte deine Schwester neidisch sein? Möchte sie dringend Kinder und es klappt nicht?? Hatte sie vielleicht eine Fherlgeburt und hat es noch nicht übewunden???

      ALso wasich tun würde...
      Etwas abwarten,bis alles sich etwas beruhigt hat. Dann würde ich das schönste US Foto vum Zwerg aussuchen (vielleicht sogar ein 3D) und dann einen langen lieben netten Brief im Namen des Zwerges an die Schwester schreiben..So im sinn von "Liebe Tane soundso, hier schreibt dir Mama's Bauchbewohner... Schon solange hab ich deine Stimme nicht mehr gehört und da hab ich mich gefragt was denn los ist... Den Streit hat Mama längst vergessen; oft denkt sie an dich, sie redet viel von dir und erzählt mir die tollsten Geschichten aus eurer Kindheit..." und so weiter. Da gibt es doch bestimmt viel zu schreiben.

      Dann kann deine Schwester in Ruhe alles lesen.Du kannst ihr im Brief sagen dass du dir Sorgen machst,und dass du nicht verstehst was los ist..... Ich denke,darauf müsste doch dann eine positive Reaktion kommen...
      Wäre esnicht deine Schwester,würde ich sagen: Scheiss drauf! Es gibt genug Menschen um dich die sich mit dir freuen. Aber hier denke ich,irgendetwas ist ihr passiert dass sie so sauer auf deine SS reagiert.
      Lg Sylvie (17.SSW) + Luca (fast3)+ #sternLenny

      (11) 10.03.07 - 12:53

      Hallo...
      wir kennen das auch...
      Mein Mann seine Schwester ist auch so ein biest!!
      Mein Mann ist schon geschieden und hat da keine Kinder gehabt...
      Bin mit mein gerade 4Monate zusammen gewessen und schon Schwanger (war ein geplanter unfall). Das erste was kam jetzt wird mein Kind benachteiligt hat seine Schwester gesagt da war ich in der 9SSw gewesen noch nicht mal gratuliert zur Geburtz hat sie meinen Mann!Nur weil ich "Ossi" bin...
      Bin mal gespannt wenn sie merkt das wir ein 2tes kind bekommen:-D
      Muss aber sagen das unser Sohn benachteiligt wir bei einigen aus der Familie aber ist us egal!
      ich weiss das mein Sohn Kinder zum spielen hat und meine Nichte nicht auch wenns Schade ist aber die Mutter ist selber schuld!!

      Lasst euch nicht ärgern ich stand schon vorm Schiedsmann mit meinerSchwägerin!!

      #herzlich grüsse Jenny+Björn(36Monate) + kleines(5SSW)

Top Diskussionen anzeigen