Man soll sich doch nicht Strecken oder??

    • (1) 27.03.07 - 19:46

      Hallo und guten Abend an euch...

      hab ja schon oft gehört das man sich nicht so strecken soll,weil wenn die Nabelschnur um den Hals des Baby ist ,die Nabelschnur sich dann zu zieht oder so ähnlich...

      ab wann darf man das nicht mehr so??bin jetzt SSW17, ist es da auch schon gefährlich?ich muss mich nämlich immer voll strecken um die schnur meiner Jalousie zu ziehen...

      lg
      meryem

      • Hab sowas noch nieeee gehört.
        Ich beweg mich eigentlich schon normal und nicht wie ne alte oma nur weil ich schwanger bin.
        Bis jetzt hat sich noch keines meiner Babys erdrosselt!

        LG
        sarah mit leah 14mon + morgen 20.ssw

        Sollte man nicht nein. Den Grund hast du ja schon geschrieben. Ich versuche es auch eher zu vermeiden, und hol mir stattdessen einen Stuhl oder meinen Freund.

        Liebe Grüße Karin+Alexander(15Mo)+Maximilian(29ssw)#freu

        (4) 27.03.07 - 19:53

        huhu

        das is blödsin
        das is wieder son ammenmärchen was einem erzählt wird oder auch frauen sagen damit sie sich nich strecken müssen zb beim fenster putzen oder so

        du kannst dich bewegen wie du möchtest ausser wenn es weh tut dann is die bewegung nich optimal

        glg bina mit jeremy und kjara inside 29ssw

      • Hallo,

        also das ist total veraltet und trotzdem kennt den Spruch jeder #augen

        Unsere Hebis im GVK meinten, dass das Blödsinn ist ... dann dürfte man ja gar nix mehr machen .. weder strecken noch sich hinhocken, denn da könnte man ja das Baby quetschen ;-)



        Liebe Grüße

        Cat & Lukas (* 26.09.2006)
        http://www.unserbaby.de/cathrin/content.html

        Also: das ist ein Ammenmärchen

        mir hat das meine Schwiegermutter auch erzählt.. ich war total geschockt, weil ich das noch nie gehört habe.. beim nächsten FA-Besuch hab ich es dann mal angsprochen.. da hat er nur gelacht und gemeint, ich könnt mich so viel strecken und so viel bücken, das hat null Einfluss darauf. ich streck mich also, wenn ich mich strecken muss und bisher ist alles bestens ;-)

        weißte, man kann die Schwangeren echt total verrückt machen mit allem.. aber frau sollte sich im klaren sein: man ist "nur" schwanger.. und das mit der nabelschnur passiert dann nur beim geburtsakt.. da habe wohl auch jedes 2. baby die nabelschnur um den hals-aber nicht dramatisch, weil ja immer gleich jemand da ist ;-)

        versuch dich nicth zu verrückt zu machen.. das bringt nichts.. versuch dich n bißle zu entspannen und nicht auf diese alten weisheiten zu hören. die machen einen nur fertig..

        lg Janine + Keanu inside 34. SSW

      • (7) 27.03.07 - 20:01

        Hi, wo haste denn den Mist her?????

        Mein FA meinte noch, um Wehen zu fördern könnte ich ja Fenster putzen... (Habe noch 13 Tagebis zum ET)

        Und wie willste das Kind damit erdrosseln??? Wenn Du in der 17. SSW bist, schwimmt dein Kind ja noch rum. Warte mal ab - das Kind muss sich ja auch noch mit dem Kopf nach unten drehen vor der Geburt. Hängt es sich dann auf????


        ---- nnneeeeeeeeeiiiiiiiiiin, tut es nicht!!!!!!!!!

        Sorry, aber glaub nicht alles, was man dir so für Märchen erzählt...

        Noch ne schöne Kugelzeit.

        LG, Conny #huepf

        (8) 27.03.07 - 20:04

        Oje... ich habe das auch gehört und ich habe mich immer gestreckt! Strecken ist gesund!

        Dein Baby schwimmt doch in dir und die Nabelschnur auch. Wie will man denn zug mit der Nabelschnur auslösen?

        LG Maja + Lara, die Rückenschlafen und Strecken der Mama im Bauch überlebt hat...

        (9) 27.03.07 - 20:05

        Wenn ich morgens wach werde strecke ich mich immer automatisch.. Tja, und mir wird es immer mit einem Ziehen im Unterleib gedankt... Habe dann immer super Angst. Doch ich denke da irgendwie nie dran, strecke mich automatisch...
        Ich bin allerdings erst in der 9. SSW..

        Lieben Gruß
        Lena
        9. SSW

        (10) 27.03.07 - 20:17

        Hachja ;)

        Das beliebte Ammenmärchen. Meine Mutter glaubt ja auch steif und fest daran, meine Hebamme hat sich nur amüsiert. Man sollte sich nur nicht überdehnen ;)

        Mein Tipp: Da meine Mutter ncih auf mich hört, will sie nichtmal, dass ich Wäsche aufhänge... und wer an den Mist glaubt, ist selber schuld.. ich hab jetzt jedenfalls ne tolle Haushaltshilfe ;)

        (11) 27.03.07 - 20:18

        Die NAbelschnur ist primär so konzipiert, dass sich nicht verknotet (glaube das hast Du mit zuziehen gemeint). Die ist ganz klitschig. Nabelschnur um den Kopf kann erst ( wenn überhaupt) bei der Geburt ein Problem sein, weil sie da ja schon zu kurz werden kann oder halt auch durch das Becken auch abgededrückt werden.

        Streck Dich und bück Dich soviel Du willst. Das macht nichts wegen der NAbelschnur. ich kann mich nciht mehr so strecken (in der Früh) wie ich will, denn dann fängts an zu ziehen aber das ist glaub ich mein ganz persönliches Problemchen

        Lg Doris

        (12) 27.03.07 - 20:20

        hi!

        nein keine angst, das ist blödsinn. die frage kam auch beim letzten mal im gv kurs und die hebame sagte das sei ein irrglaube!

        alles liebe, lolaaa (34. ssw)...die ohne sich zu strecken überhaupt nicht aus dem bett raus käme ;-)

Top Diskussionen anzeigen