wann färbt ihr wieder eure haare? stillzeit?

    • (1) 14.04.07 - 09:55

      hallo,
      habe mich bis jetzt mit dem haarefärben zurück gehalten. wollte damit bis nach der geburt warten.
      nun fällt mir ein, dass es ja in der stillzeit auch nicht unbedenklich ist,oder?
      wer kennt sich da aus?#kratz
      l.g.
      isa1(32.ssw.)

      • (2) 14.04.07 - 09:59

        Hi,

        also ich war während der Schwangerschaft nun schon dreimal beim Friseur und habe mir Strähnchen machen lassen. Nächste Woche werde ich auch noch einmal gehen, damit ich bis nach der GEburt Ruhe habe.
        Mir hats nicht geschadet und dem Baby auch nicht.

        LG

        Nadine mit Marie-Kristin 35 SSW.

        • (3) 14.04.07 - 10:43

          Woher willst du wissen das es nicht Schadet ?

          • (4) 14.04.07 - 11:23

            Mir hat es nicht geschadet und meinem Baby bisher auch nicht. Sie ist munter und wächst und fühlt sich wohl in meinem Bauch. Aussage der FA. Wenn du aber Angst hast, dann lass es bleiben.
            Ich finde man kann es auch übertreiben.

      (5) 14.04.07 - 10:01

      Hallo,
      wieso färbst Du dir denn nicht deine Haare? #kratz

      Mein FA meinte, dass das kein Problem ist, und das es noch nie schädliche Wirkungen durch Haare färben oder Dauerwelle gegeben hat, bzw. nachgewiesen wurde.

      Bin jetzt zum 3.mal SS, und färbe mir regelmäßig die Haare, und lasse mir in 2 Wochen auch eine Dauerwelle machen.
      Habe das bei meinen anderen 2 SS auch immer machen lassen.
      Meine beste Freundin ist Friseurin, und die sagt das gleiche wie mein FA.
      (Nur macht sie es ungern in den ersten 12.SSW)

      Gruß Sandra+#baby 32.SSW

      (6) 14.04.07 - 10:06

      Halli hallo,

      ich färbe mir auch trotzdem die Haare (Strähnchen). War schon 2 Mal dort seit ich schwanger bin. Ich bin sicher, dass das nicht schädlich ist. Ich arbeite in einem Labor, da hab ich mit gefährlicheren Sachen als Haarfarben zu tun, und auch da kann ich noch ziemlich viel machen, weil viele Chemikalien nicht schädlich fürs Baby sind.
      Wenn Du Dich wohl dabei fühlst, mach es doch einfach. Wnn Du Angst davor hast lass es lieber, denn die überträgt sich bestimmt auf Dein Baby.

      Viele Grüsse

      Carola 25+2

    • (7) 14.04.07 - 10:26

      Hallo Isa,

      meine Hebamme antwortete auf die Frage ob ich in der Stillzeit färben oder Dauerwelle legen darf so:
      "Natürlich kannst Du das machen, wenn Du nach der dritten Haarwäsche wieder zum färben willst."
      Sie erklärte mir das in der Stillzeit die Farbe evt. nicht so gut hält oder sie garniocht erst angenommen wird, kommt wohl durch die Hormone. Wenn Du ganz viel Pech hast wird es auch eine ganz andere Farbe. Statt Blond grün oder so.

      Also ich habe jetzt abgestillt und werde es die Zeit mal probieren mit dem färben. Mal sehen wie es wird.

      Lg Heike+Lindsey (11Wochen und 3Tage)#drache

      (8) 14.04.07 - 10:31

      HI,

      ich war in der SS bisher zweimal zum Haarefärben. Kurz vor dem Geb-Termin gehe ich nochmal damit ich dann erstmal länger Ruhe habe.

      Gruß
      Jule + Mädel 3,5 Jahre + Bub 36 ssw

      (9) 14.04.07 - 10:36

      Hallo isa,

      Haare färben ist in der Stillzeit noch bedenklicher als in der Schwangerschaft. Ich habe mir neulich die Haare mit Pflanzenfarben färben lassen (toller schokobraun-Ton) und bin total zufrieden. Da die Pflanzenfarben zu 100% ohne Chemie sind, kann man diese problemlos in der Schwangerschaft verwenden.

      LG michelangela (#baby 17+6)

      (10) 14.04.07 - 10:46

      Also ich wundere mich doch sehr.
      Man weiss doch das Haare färben Krebs begünstigt und sich sie Reste in allen möglichen Organen absetzten.
      Ist doch logisch das sowas auch in die Plazenta übergeht.
      Naja macht was ihr wollt ich lass es jedenfall.
      Man bekommt vom Haarefärben Langzeitschäden und die werdet ihr ja ganz klar nicht sofort feststellen.

      • (11) 14.04.07 - 10:48

        ich les auch immer nur: mir und meinem baby im bauch hat es nicht geschadet (oder ähnlich) - langzeitschäden merkt man eben erst später ;-)

        aber jede wie sie will!!!!

        lg
        sonja (30.ssw)

        (12) 14.04.07 - 11:25

        Deshalb ist ja auch die allgemeine und sehr verbreitete frühe Friseursterblichkeit bekannt.
        Auch müssen Friseure um einiges höhere Krankenkassenbeiträge bezahlen, weil sie dieser ungeheuren chemischen Keule tagtäglich ausgesetzt sind und praktisch mit Mitte 30 berufsunfähig sind. Auch schwangere Friseurinnen bekommen - weil diese Gefahr ja allgemein anerkannt ist - ein sofortiges Berufsverbot. ;-)

        Zeig mir bitte mal eine Studie, die klar belegt, was du gerade geschrieben hast. Vor allem würde mich mal interessieren, inwieweit du Bescheid weisst, welche Stoffe die Plazenta passieren können und welche nicht.

        • (13) 14.04.07 - 11:44

          Schon mal was von Stiftung Öko Test gehört ?
          Du glaubst bestimmt auch das rauchen dem Kind nicht schadet.
          Also ehrlich wenn ich sowas lese.
          okay zB hier

          http://www.mdr.de/hauptsache-gesund/120686.html

          Haarfärbemittel vermutlich krebserregend
          Das haben Forscher in den USA nachgewiesen. Frauen, die über viele Jahre lang jeden Monat ihre Haare färben, erkranken demnach doppelt so häufig an Blasenkrebs. Bei Frisören, die beruflich mit den Chemikalien arbeiten, steigt das Krebsrisiko sogar um das fünffache

          oder hier

          http://www.medizinauskunft.de/artikel/diagnose/krankheiten/09_06_haartoenung.php

          hier

          http://www.wortundbild.de/PGD/PGDP/pgdp_05.htm?snr=2328

          und das war jetzt nur was ich in 2 Min gefunden habe.

          Ich verstehe einfach nicht wie man das Risiko eingehen kann !!!


          • (14) 14.04.07 - 12:04

            Es gibt 'Öko-Test' und 'Stiftung Warentest'. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

            In Bericht 1 ist von einer Vermutung, nicht von einer Tatsache die Rede. Und das von Amerikanern, die ihrer Bevölkerung genmanipulierte Nahrungsmittel anbieten, deren Langzeitwirkung sich erst in Zukunft herausstellt. Widerspruch.
            In Bericht 2 geht es um Haarfärbemittel einer älteren Generation, nicht um die, die jetzt auf dem Markt sind.
            In Bericht 3 wird auch wieder relativiert Es geht um die Stillzeit. "Einen sicheren Hinweis auf die Schädigung des Kindes gebe es bisher zwar nicht."

            Das sind alles Wischiwaschi-Aussagen. In keinem einzigen Bericht wird von einer definitiven Gefahr für das Baby geschrieben bzw. von konkreten Krankheitsbildern die beim Ungeborenen auftreten.

            Man kann die Vorsicht in der SS auch übertreiben. Obst und Gemüse aus Spanien: pestizidbelastet bis zur direkten Gesundheitsgefährdung, Blattsalate: Schwermetalle, Sonne: Hautkrebs, Strassenverkehr: Feinstaub, böse Katzen: Toxoplasmose, Fleisch das nicht bis zur Schuhsohlen-Konsistenz gekoch verzehrt wird: Listerien, Rumkugel: Magen auspumpen.

            Am besten man legt sich mit Bekanntwerden der Schwangerschaft unters Sauerstoffzelt und lässt sich bis zur Entbindung mit einer keimfreien Spezialnährlösung versorgen.

            LG

            P.S. Was hat nun Rauchen mit diesem Thema zu tun? Während des Rauchens werden suchtmachende und toxische Stoffe direkt über die Lunge in den Blutkreislauf gegeben. Die Aufnahme von toxischen Stoffen über die Haut (Färben - wenn überhaupt Farbe an die Kopfhaut kommt) passiert in reduzierter Form. Was dann nochmals die Plazenta passiert, ist wieder ein anderes Thema.

            • (15) 14.04.07 - 15:51

              ich esse nur bio obst, mache keine sonnenbäder, na gut feinstaub lässt sich nicht vermeiden, katzen hab ich auch nicht und fleisch ess ich schon seit 22 Jahren nicht, rumkugeln mag ich auch nicht da ich keinen alkohol zu mir nehme, ich rauche auch nicht und stell dir vor ICH BIN GESUND #schock
              unglaublich das ich sogar ein gesundes kind zur welt gebracht habe ohne irgendwelche prbleme in der ss und auch in dieser ss keine habe.
              immer mehr frauen haben probleme in der ss. gestose, diabetis usw. das sind moderen krankheiten!
              darüber sollte man mal nachdenken.
              auch das es solche krankheiten in ländern in denen frauen nicht so leben wie hier gar nicht gibt!
              aber wenn es euch so glücklich macht dann nur weiter so.
              ich bin stolz meinen kindern die besten voraussetzungen bieten zu können :-)

          OHJE ....dann stribt bald unser ganzes Dorf aus weil ALLE sich hier die Haare färben . Wie soll das dann enden nur noch Männer(wobei sich Männer mittlerweil auch shcon die Haare färben) und Kinder.

    #schockach so jetzt weiß ich auch warum ich solche Schäden haben weil ich mir siet meinem 14 lebensjahr die Haare färbe#augen

(18) 14.04.07 - 12:04

Hallo !!

Ich bin in der 25.SSW und färbe gerade JETZT mein Haare zum 2 mal. WIESO AUCH NICHT ?#kratzhabs in der 1 SS auch getan und nichts ist passiert.

Wenn man ALLES das nicht tut Haare färben..Nägel färben..was darf ich essen ...trinken..Sonnebank...Sauna ect #augendann kann man sich am besten zu hause einsperren. Ich finde das alles ziemlich übertrieben.

Lg Nadja

(20) 14.04.07 - 18:05

haarfärben ist kein pro. laut meinen fa und den büchern die ich gelesen habe. ich nehme allerding nur rein pflanzliche haarfarbe.

Top Diskussionen anzeigen