Bandscheibenvorfall in 39.SSW, soll ich eine Einleitung machen?

Hallo,

na toll, mein Taubheitsgefühl und die Schmerzen in den Beinen sind doch tatsächlich von einem Bandscheibenvorfall.

Meine FÄ meinte, ich könne jetzt, wenn ich die Schmerzen nicht mehr aushalten sollte, zur Einleitung der Geburt ins KH gehen.

Ich hab dann daraufhin im KH angerufen und die Hebamme meinte, ich solle mir das mit der Einleitung gut überlegen. Denn die Geburt könne sich so über Tage hinziehen.

Lieber Wehenschmerzen aushalten oder BSV-Schmerzen?

Eigentlich hab ich wenig Lust über Tage in Wehen zu liegen.

Wer hat Erfahrungen mit Einleitungen?

LG Jasmin

Hallo Jasmin,

hab bei meiner Kleinen in der 36. SSW eine Einleitung bekommen. MuMu war bei 0,5cm, also eigentlich so gut wie zu. Tablette hab ich Mittags um 12 Uhr bekommen, gewirkt hat sie um 12.30 Uhr, um 14 Uhr ging es in die Badewanne und um 16.21 Uhr war die Kleine da.
Im Nachhinein hab ich gehört, daß die Schmerzen bei ner Einleitung stärker sind, als normalerweise, aber sie waren wohl auch sehr effektiv.
Ach ja, ich hab nur 1/4 Tablette bekommen, ich glaub nicht, daß sie damit gerechnet hat, daß sie gleich anschlägt.

LG cocci, Lena 19 Monate und 12+3

Hi Jasmin,

na das ist ja eine schöne Bescherung. Also bei meinem Sohn wurde auch eingeleitet und ich brauchte fast 30 Stunden, weil mein Muttermund sich nicht öffnen wollte. Hab aber eine PDA bekommen, weil ich schon am Ende meiner Kräfte war und einen Wehentropf gebraucht habe, weil meine noch zu schwach waren und die taten schon ziemlich weh. Beim Einleiten sind die Wehen meistens schmerzhafter, aber es gibt ja die PDA und damit lässt es sich auch leben.

Ich kann dir nur sagen was ich machen würde. Bevor ich mich weiter mit den Schmerzen rumärgern würde, würd ich einleiten lassen. Je nachdem wie die Wehen sind würd ich mir dann eine PDA geben lassen, damit sind die Schmerzen sowohl von BSV also auch Wehen erträglich, weil du ja unterhalb beteubt bist.

Ich wünsch dir viel Glück und hoffe du kannst eine Entscheidung für dich treffen.

Ganz lieben Gruß Tanja (38. SSW)

Hallo Jasmin,

eine Einleitung kann sich über Tage hinziehen aber dann nicht mit Schmerzen. Bei mir war es so das am 1. Tag Gel gelegt wurde und sich gar nichts getan hat außer ein paar leichten Wehen in der Nacht und der SF ist abgegangen. Am 2. Tag wurde gar nichts gemacht und am 3. Tag wurde dann noch 2 x Gel gelegt. 2 Stunden später ging es los. Die Wehen waren schon recht heftig. kamen gleich im 2 Minutentakt. Sind dann um 14 Uhr in den Kreißsaal. (muß zugeben erst hatte sich am Mumu so gut wie nix geöffnet) und hab dann eine PDA bekommen. (Etwas sehr schönes) und um 17:43 Uhr war unsere Kleine da. Also an deiner Stelle würde ich es machen. Du mußt ja sehen das deine Beinschmerzen nicht weniger werden und du bei der Geburt ja so oder so Schmerzen hast.

Ich gehe Morgen früh ins Krankenhaus zur Einleitung. Das Baby möchte nicht von alleine raus.

LG
Steffi ET +8

Hallo Jasmin,

ich würde an deiner Stelle abwarten. Hatte eine Einleitung bei meiner Tochter, da übertragen. Ich kann davon nichts Gutes berichten. Die Geburt hat 26 h gedauert und die Schmerzen waren trotz PDA und Schmerzmittel unerträglich.#heul:-[ Wenn Du mit den Schmerzen von Bandscheiben einiger Maßen aushalten kannst (die kenne ich übrigens auch) dann warte lieber ab bis zum ET.
LG
Isabella & Alicia & #ei (15+2)

huhu

ich weiss nich ob du es noch liest aber ich sollte bei meiner tochter auch ne einleitung bekommen wegen starken schmerzen vom ischias symphyse und nierenstau dritten grades.

das erstemal wurde gel gelegt bei 37+4 das war ein montag bis zum freitag hatte ich sieben gele einen einlauf und nen wehen tropf weg hatte immer wehen die schon sehr stark waren vom schmerz aber den mumu nich aufgemacht haben

naja das ende vom lied war das ich durch die vielen einleitungs versuche einen blasen riss hatte den keiner gemerkt hat und sich dadurch die fruchtblase entzündet hat die kleine hatte viel zu hohe herztöne und ich hohes fieber naja kannst dir vielleicht schon denken das es dann ein kaiserschnitt wurde

will dir keine angst machen kann auch gutes vom einleiten berichten mein sohn wurde bei 40+1 eingeleitet und es hat superschnell angeschlagen und geklappt

aber es kann natürlich sein da du noch vor termin bist das es dauert wenn dein baby einfach noch nich will ich drück dir die daumen das es schnell klappt wenn du es machen lässt


glg bina mit jeremy 10/05 und kjara 06/07

Danke für Eure Erfahrungsberichte.

Ich glaube, ich versuche es noch eine Weile auszuhalten.
Wenn es dann überhaupt nicht mehr geht, dann bin ja immer noch schnell im KH.

LG Jasmin