Tritte von Baby in BEL/Gebärmutterhals

Huhu,

meine Schnecke lag nun schon oft in Sl beim Ultraschall. Nun liegt er seit der letzten Untersuchung letzten Woche in BEL (24. Woche). Jetzt spüre ich ständig seine Tritte sehr tief im Schambereich. Er tritt gegen Muttermund und Darm. Meine Frage: Muss wegen Gebärmutterhalsverk. und vorzeitigen Wehen schon seit 8 wochen liegen. Können seine Tritte den inneren Muttermund öffnen und somit eine Verkürzung auslösen?

Danke
Tina mit Frühchen Tom und Trampeltier (25.Woche)

1

Hallo Tina,

ich bin in der 23. SSW und mein Kleiner befindet sich auch im "Sitzstreik" ;-)

"Normalerweise" sollten die Tritte und Knuffe des Babys nichts am Muttermund und/oder Gebärmutterhals "bewirken".
Wenn bei Dir die Gefahr bestehen würde, hätte Dein FA mit Sicherheit was dazu gesagt! Wenn es Dir so gar keine Ruhe lässt ruf lieber mal in der Praxis an!

LG Katharina
mit grossem Prinz (November 2002), kleinem Prinz (SSW 22+4) und zwei * tief im Herzen