Wann entzieht das Jugendamt der Mutter das Sorgerecht?

    • (1) 08.06.08 - 19:47

      Hallo,

      ich muss jetzt hier mal fragen..

      es geht um meine halbschwester.sie hat einen sohn(im januar geboren) und ist maßlos überfordert.
      die wohnung schaut aus wie sau,sie säuft und geht fast jeden abend feiern.der papa vom kleinen kümmert sich vorbildlich um ihn,kauft ihm sein essen und papmpers...denn sie kommt mit dem geld nicht klar und geht lieber tätowieren usw....

      bis jetzt sind 4 anzeigen beim jugendamt einegangen,1x von mir,1x vom Papa und 2xanonym...
      das jugendamt hat sich bis jetzt immer vorher angemeldet und sie hat natürlich immer schön aufgeräumt usw#bla
      u-untersuchungen macht sie....
      jetzt ist es so sie hängt mit nazis rum,schreit öffentlich parollen usw...
      laute musik zuhause,der kleine liegt nur in seinem zimmer allein hauptsache er gibt ruhe!
      sie nimmt den kleinen mit zu ihren affären und lässt ihn 5 Sdt, im maxi cosi in seinere eigenen Kacke sitzen...der papa vom kleinen hat ihn so aus der wohnung ihrer affäre geholt#schock

      der kleine bekam mit 3 monaten schon folgemilch 3!!!!!!damit er in der nacht die klappe hält(o-ton der mutter)

      er hat ein loch im herz sollte schon längst zum spezialisten aber sie geht einfach nicht!!!!!!!
      fährt im auto geschloßene fenster kind NICHT angeschnallt nur maxi cosi reingestellt und qualmt!

      ich mache mir solche sorgen um dieses kind!habe alles dem jugendamt erzählt....nichts:-(

      für das jugendamt ist alles ok,sie sehen keine gefahr!

      aber diese KUH ist nicht in der lage dieses kind zu versorgen!!!!naja und der papa muss ja arbeiten,kommt heim muss kochen aufräumen und sie geht feiern..
      sie erpresst ihn in einer tour wenn er ihr keine kohle gibt haut sie mit dem kleinen ab(sie hat das alleinige sorgerrecht)

      wann entzieht man einer mutter das sorgerecht und
      gibt es dem vater?
      was muss da noch passieren?
      kann ich noch was machen?

      muss dazu sagen ich muss mich um 3 kinder kümmern(1 auf intensiv da frühchen)und hab eben nicht die zeit der alten hinerher zu rennen und dedektiv zu spielen...
      telefonier aber täglich mit dem papa des kleinen der kurz vor nem zusammenbruch steht

      bitte helft mir#herzlich
      er muss das sorgerecht irgendwie bekommen!!!!
      ich habe ihm versprochen das ich eine lösung finde!!!!

      Danke Alexa(sorry fürs kleinschreiben)

      • Hat der Vater schon einmal versucht, das Sorgerecht zu bekommen oder kam nur die Anzeige vom Jugendamt?

        So wie ich das sehe muss sich der Vater einen Anwalt nehmen und sich das Sorgerecht vor Gericht holen. Er wird euch als Zeugen vorladen, wobei wohl auch das Jugendamt als "Zeuge" gehört werden wird.


        Ich hatte auch mal so einen Fall in der Familie. Mehrere Anzeigen beim Jugendamt haben nichts gebracht. O-Ton: Eine schlechte Mutter ist immer noch besser als ein gutes heim :-[

        Also: Der Vater soll sich einen Anwalt holen - und soll dem sagen, die Zeit drängt, weil das Wohl des Kindes in Gefahr ist. Fotoapparat besorgen. Wohnung fotografieren, wenn er da ist und sie nicht. Fotografieren, wenn sie nicht angeschnallt das Kind transportiert. Beweise sammeln, wo es nur geht.
        Und wieder und wieder beim Jugendamt beschweren. Gerne auch einmal den Leiter verlangen, weil ja wohl da einige Angestellte einfach nur "pennen"...

        lg
        und viel Glück
        Lucie

        was bringt es denn wenn sich das jugendamt vorher anmeldet#klatsch:-[



        hört sich für dich blöd an-da du genug um die Ohren hast-aber man muss denen anscheinend jeden tag die tür einrennen und notfalls mit den medien drohen

        wohnt denn der vater noch bei den kleinen???



        ganz liebe grüße und alles gute der kleinen Maus


        dany

      Hallo Alexa,

      kennst du den Kinderarzt des Kleinen?? Sprich mit dem darüber! Wenn ein Kinderarzt den Zustand und das Verhalten der Mutter beim JA anspricht, hat das eine andere Wirkung beim JA als "anklagende" Verwandte. Dazu würde ich einfach nicht locker lassen beim JA, evlt. beim JA Leiter vorsprechen oder anschreiben mit Verweis auf ähnliche "unglückliche" Fälle in den Medien.

      Das mit den Foto's (Vorschlag der Vorrednerin) sehe ich kritisch, da sowas eh nicht als Beweis gelten darf und eher dich in Schwierigkeiten bringen kann.

      Als Vater (hoffentlich eingetragen) würde ich auch schnellstmöglich zu einem Anwalt und das Sorgerecht versuchen einzuklagen. Bzw. kennt ein Anwalt für Familienrecht auch seine Möglichkeiten.

      LG

      Judith

      hallo alexa

      Ist das kind unterernährt?
      Ist es wund bis das es blutet?
      Hat es auffäligkeiten weil es immer nur liegt?

      Also direkt entziehen is da nicht!

      Wir haben bei uns einen ähnlichen fall, das die mutter ein kind hat aber lieber leben möchte!

      Aber das was da gemacht wurde eine war einmal eine Hebamme die 3x die woche den zustand des kindes kontrolliert und dann noch eine haushaltshilfe die jeden tag da ist (ausser Wochenende) und die mutter zeigt aber wo die mutter natürlich auch selbst ran muss!

      Je nachdem kann es sein das so eine haushaltshilfe bis zu einen halbenjahr da ist!
      Sollte auch der haushaltshilfe was auffallen wird das jugendamt bericht erstattet was sowieso täglich von der haushaltshilfe gemacht wird!
      Es hört sich vielleicht komisch an NUR eine haushaltshilfe aber nur so kann genau geschaut werden ist sie wirklich nicht fähig und klar die kommen mit voranmeldung aber sie kann sich nicht auf dauer verstellen!

      Wie der Vater das sorgerecht bekommt ist ja soweit logisch!
      Anwalt Jugendamt und vielleicht mal arztberichte die er vorlegen kann!

      Und dann wenn geung gesammelt wurde und das jugendamt bericht erstatten kann vor gericht!

      Weil sie verletzt ja auch wenn das so ist wie du schreibst ihre sorgfaltspflicht gegenüber den kind!

      Wenn du denn jugendamt erzählst sie raucht im auto mit zuen fenster das verdrehen die nur die augen und schieben dich in eine schublade!
      Und wichtig ist immer das es dinge sind die du selbst erlebt hast nie vom sagen hören erzählen!

      Und was auch noch helfen würde wenn du alleine zum jugendamt gehst und nicht anrufen!
      Aber gehe alleine dort hin sonst denken die das ist alles eingefedelt weil ihr wollt das der vater das sorgerecht bekommt!

      Das sind alles sachen die so laufen können!

      Ich kenne das weil bei meiner cousine es auch so war nur das es da keinen vater gab!
      Wir haben alles so gemacht wie ich es dir geschrieben habe!
      Und was war sie bekahm eine hebamme die den zustand des kindes kontrollierte!
      Eine haushaltshilfe die sie im haushalt unterstützte und ihr zeigte wie es richtig geht.
      Und eine Familienhilfe die ihr finanzielle sachen erklärt und sie hat auch mit ihr die ämter sachen gemacht!
      Hätte meine cousine das abgelehnt wer der kleine weg gekommen!
      Jetzt ist er 10monate alt die alle waren täglich bei ihr 5 monate also erwar 8monate wo sie keinen besuch mehr bekahm!
      Jetzt kommt gelegentlich das jugendamt für gespräche und die familienhilfe noch!
      Aber ich muss sagen es ist bei ihr jetzt alles anders und es hatte was gebracht!

      Naja ich hoffe es ist nicht zu lang!

      Lg Yasemin

    Hallo,

    selbst wenn der Mutter das Sorgerecht entzogen werden würde, heißt das NICHT, dass der (uneheliche) Vater das Sorgerecht automatisch bekommt.

    Wenn er überhaupt eine Chance hat, dann nur über einen Anwalt.

    Ich rate dringend von irgendwelchen Alleingängen ab (wie z.B. Wohnung heimlich fotografieren etc, da solche "Beweise" dann eh nicht vor Gericht zugelassen werden), sondern kann Euch nur den Rat geben, Euch mit einem versierten Anwalt zusammenzusetzen und eine Strategie zur Erlangung des Sorgerechts zu erarbeiten.

    Der Kindsvater sollte sich auf einen langen und teuren juristischen Weg einstellen.

    Gruß,
    Julia

    Das Jugendamt kann kein Sorgerecht entziehen. Das kann nur ein Gericht.

    Du solltest dringend eine Anzeige bei der Polizei! machen, wegen Vernachlässigung eines Kindes.

    Dann müssen die was unternehmen.

    Gruß

    Manavgat

    Na huch wieso bin ich denn jetzt hier gelandet#kratz
    naja egal....

    erst einmal ein #dankean alle die geantwortet haben...
    ich fasse mal die Fragen zusammen.

    der kindsvater wohnt mit ihr zusammen...
    der kleine ist gesund,hat meines achtens keine verletzungen oder änliches....ich sah ihn heute;-)das einzigste er hat nie mütze oder jacke an...

    das problem an der ganzen sache ist sie nimmt den kleinen nur als druckmittel!es geht ihr nicht ums kind sondern nur um IHN fertig zu machen...

    aber der hammer kommt ja noch:Der kindsvater bot ihr heute 10.000 euro an damit sie das sorgerecht komplett auf ihn schreibt und sie würde es machen#schock#schock#schock
    das wäre doch illegal oder?ich meine er bringt sich doch damit in schwierigkeiten oder#kratz

    Lg Alexa die noch total geschockt ist

    • Hallo!

      Ehrlich gesagt glaube ich, sie wird die Kohle nehmen, ihm das Sorgerecht nicht übertragen und ihm noch ne lange Nase zeigen. #gruebel

      Wie weiter oben schon geschrieben: Ich würde Anzeige erstatten. Bei der Polizei. Die vom JA kommen in den meisten Fällen doch eh nicht zu Potte.

      Alles Gute! #blume

"wann entzieht man einer mutter das sorgerecht und
gibt es dem vater?"
> Wenn Ostern und Weihnachten zusammenfallen.

"was muss da noch passieren?"
> Das Kind muß sterben.

"kann ich noch was machen?"
> Höchstens an die Presse gehen, die sind in letzter Zeit (mit all den toten Kindern) ganz wild auf lebende.
Aber wahrscheinlich würde sie das Kind nach einem Monat wiederbekommen, mit der Ermahnung, jetzt eine ganz, ganz liebe und fürsorgliche Mami zu sein...

Und schon springen wir wieder zu Frage 1!

Yag

Wenn die Zustände wirklich so schlimm sind und das JA nichts zu unternehmen gedenkt, würde ich eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung in Erwägung ziehen.

Es kann nicht sein, dass das schon mehrfach aktenkundig gemacht wurde und von Seiten des Amtes nix unternommen wird.

Anscheinend muss dem Kind erst was passieren...und dann will wieder keiner von irgendwas gewusst haben. Traurig...

Top Diskussionen anzeigen